Close

August 10, 2012

Zwei neue Best Western Hotels in Serbien

Best Western hat das Hotelangebot in Serbien erweitert: Mit dem Best Western Hotel Gloria in Subotica und dem Best Western Plus Hotel Park in Ruma segeln zwei neue Häuser mit der Flagge der weltweit größten Hotelkette

(Eschborn/Ruma/Subotica, 10. August 2012) Best Western expandiert weiter in Südosteuropa: Mit dem Best Western Plus Hotel Park in Ruma und dem Best Western Hotel Gloria in Subotica ist das Portfolio der weltweit größten Hotelkette um zwei Neuzugänge gewachsen. Insgesamt stehen nun sechs Best Western Hotels in Serbien für die Gäste zur Verfügung.

Best Western Plus Hotel Park in Ruma

Best Western Plus Hotel Park in Ruma

Das Best Western Plus Hotel Park liegt am Fuße des Fruška Gora direkt im Zentrum von Ruma, etwa 30 Minuten entfernt vom Belgrader Flughafen. Die 73 Zimmer und Suiten des Vier-Sterne-Hotels sind stilvoll gestaltet und in warmen Brauntönen gehalten. Die Junior-Suiten verfügen über Kingsize-Betten und einen Wohnbereich. Für kulinarischen Genuss sorgt das Restaurant Metropolitan mit einer großen Auswahl an serbischen und internationalen Gerichten. Zudem stehen die Kosmopolitan Bar und eine Lounge zur Verfügung. Ein moderner Konferenzraum für bis zu 100 Personen und ein Bankettraum für bis zu 300 Personen bieten Platz für Anlässe aller Art.

Zentral in der Altstadt gelegen, besticht das Best Western Hotel Gloria als Ensemble aus moderner Architektur, der Integration des ältesten Hauses Suboticas und dem benachbarten Franziskanerkloster samt Kirche. Das Hotel verfügt über vier Suiten, 13 Doppelzimmer, zwölf Zimmer mit Queensize-Betten und drei Einzelzimmer. Einige Zimmer sind mit Terrasse ausgestattet und bieten Ausblick auf das Kloster und die Altstadt. Im ältesten Teil des Hauses befinden sich zwei Seminarräume für bis zu 40 Personen. Für Entspannung sorgt ein SPA-Bereich mit Hydro-Massagen, einem Türkischen Bad, einer Finnischen Sauna und Massagebehandlungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *