Close

June 28, 2012

Welcome Hotel Frankfurt erhält eigenen CO2-Fußabdruck

(Frankfurt/Main, 28. Juni 2012. Seit der Eröffnung im Februar 2011 profitieren Gäste des Welcome Hotels in Frankfurt sowohl vom erstklassigen Service als auch von den innovativen und fortschrittlichen Angeboten des 4-Sterne Superior Hauses. Auch in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz geht das Hotel an der Frankfurter Messe mit gutem Beispiel voran: So können Gäste sich dank des CO2 Fußabdrucks ab sofort einen Eindruck über die eigenen Treibhausgasemissionen, die während ihres Aufenthalts im Welcome Hotel entstehen, verschaffen. In Zusammenarbeit mit myclimate, einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungsansätzen für umweltbewusstes Handeln, ließ der jüngste Neuzugang der Welcome Hotelgruppe unter Angabe aller Verbräuche an Energie und Waren wie beispielsweise Wärme, Wasser, Mobilität, Reinigung, Abfall und Recycling die durchschnittlichen CO2 Emissionen pro Logiernacht eines jeden Gastes errechnen. Mit einem Wert von 32,50 kg CO2 pro Übernachtung entfallen bei einem zweitägigen Meeting gerade mal 1/5 des Gesamtausstoßes auf den Hotelaufenthalt. Denn allein die Kohlendioxidemissionen einer 3,5-stündigen Autofahrt von München nach Frankfurt und zurück würde beispielsweise bei rund 160 kg CO2 liegen.

Vorbildliche Klimastrategie
Logo Welcome HotelsDer CO2-Fußabdruck bildet nicht nur die Grundlage für die Klimastrategie des Hotels, sondern sensibilisiert auch Gäste und Partner des Welcome Hotels für den Klimawandel. Das Zertifikat soll klimabewusste Geschäfts- und Tagungskunden genauso wie Freizeitreisende ansprechen und eine Vorbildfunktion für die Destination Frankfurt einnehmen: Denn als Messestadt, die auch kulturell für jeden etwas zu bieten hat, verbucht die Mainmetropole jährlich eine hohe Fluktuation im Bereich Geschäfts- und Individualtourismus, die sich auch auf die Treibhausgasemission der Region auswirkt. „Mit unserem Entschluss zu einem CO2 Fußabdruck möchten wir uns ganz klar zum freiwilligen Klimaschutz bekennen und für Transparenz sorgen“, erklärt Yvonne Federhoff, Direktorin des Welcome Hotels in Frankfurt. „Für umweltbewusste Gäste bietet unser CO2 Fußabdruck einen Mehrwert, indem sie beispielsweise die eigenen Emissionen durch die Art der Anreise positiv beeinflussen können“, führt Yvonne Federhoff aus. Nach dieser ersten Zertifizierung sollen die technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Klimaschutz weiterhin verinnerlicht und routiniert werden, so dass der Emissionswert bei einer nächsten Messung im Jahr 2013 nochmals gesenkt werden kann.

Die Welcome Hotelgruppe mit Sitz im sauerländischen Warstein behauptet sich seit 1998 erfolgreich auf dem deutschen Hotelmarkt. Insgesamt unterhalten die Welcome Hotels an 14 bundesweiten Standorten 17 3-Sterne Superior bis 4-Sterne Superior Häuser. Geleitet von der Doppelspitze Mario Pick und Carsten Kritz vermitteln über 1000 Mitarbeiter Tag für Tag den Gästen das Gefühl, „willkommen“ zu sein.

Das internationale Netzwerk von Myclimate leistet seit 2002 einen relevanten und innovativen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Entwicklung. myclimate gehört weltweit zu den führenden Anbietern von freiwilligen Kompensationsmaßnahmen. Klimaschutzprojekte des Unternehmens zeichnen sich durch die Einhaltung von sehr strikten Kriterien aus. Zudem erstellt myclimate CO2-Bilanzen und sensibilisiert in Klimabildungsprojekten für den Klimawandel und den Klimaschutz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *