Close

February 12, 2013

Video – Meininger Hotelgruppe wird vollständig von Holidaybreak übernommen

Neue Geschäftsführung will internationalen Expansionskurs fortsetzen und Meininger im kombinierten Hostel- und Hotelmarkt führend in Deutschland und Europa machen

(Berlin, 12. Februar 2013) Die Inhaber der Hotel- und Hostel-Kette Meininger Holding GmbH haben nun bekannt, dass sie die verbliebenen 26 Prozent der Anteile an Holidaybreak plc veräußert. Holidaybreak ist ein britischer Touristikkonzern für Bildungs- und Aktivurlaub mit führenden Marktstellungen in Großbritannien und anderen wichtigen europäischen Märkten und ein Teil von Cox & Kings, dem ältesten Reiseunternehmen der Welt. Über die Transaktionssumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird von einem Wechsel im Management begleitet. Die bisherigen Geschäftsführer werden das Unternehmen verlassen.

Meininger Hotels

Im November 2010 erwarb Holidaybreak einen 50-prozentigen Anteil an Meininger mit der Option, die verbleibenden Anteile ebenfalls zu kaufen. Die zweite Tranche von 24 Prozent wurde im April 2012 erworben. Mit dem Verkauf des letzten Pakets ist der Eigentümerwechsel bei Meininger abgeschlossen. Die Transaktion sei für Meininger ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Führerschaft im Nischenmarkt für Hostel und Hotel-Hybride in Europa und darüber hinaus, heißt es in einer Pressemitteilung. Meininger steigerte den Umsatz zuletzt um 87 Prozent von 23,1 Millionen Euro im Jahr 2010 auf 43,3 Millionen Euro im Jahr 2012. Auch die Bettenkapazität wuchs im Vergleich zu 2010 um 55 Prozent auf 6.000 Betten im Jahr 2012.

Navneet Bali wird neuer Managing Director und CEO von Meininger und wird Sascha Gechters Funktion als Leiter der Bereiche Entwicklung und Finanzen übernehmen. „Wir sind begeistert vom Potenzial dieses Unternehmens, seine Führungsrolle im Nischenmarkt der Hostel und Hotel Hybride international weiter auszubauen. Diese Transaktion steht für langfristiges Wachstum und Engagement. Um unsere Ziele zu erreichen, blicken wir derzeitig auf Märkte wie Paris, Kopenhagen, Oslo, Rom, Florenz, Venedig, Madrid, Barcelona und Warschau. Wir werden darüber hinaus auch in London, Amsterdam und Deutschland expandieren sowie nach weiteren Übernahmemöglichkeiten Ausschau halten“, sagte Bali. Eric van Dijk wird der neue Chief Operating Officer (COO) und übernimmt von Nizar Rokbani die Leitung der Bereiche Sales and Operations.

Hannes Spanring, der Oskar Kan als Head of Projects folgen wird, kommentierte: „Meininger ist ein einzigartiges Produkt im Beherbergungsmarkt. Wir verbinden den Service, Komfort und die Sicherheit eines Hotels mit internationalem Standard mit der aufgeschlossenen und unkomplizierten Art eines Hostels. So wird eine einzigartige Atmosphäre geschaffen. Deshalb wird Meininger von preisbewussten Studenten- und Familienreisegruppen besonders geschätzt. Dieser wichtige Pluspunkt wird Meininger weiter auf Erfolgskurs halten.“

Die neue Geschäftsführung von Meininger verfügt über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in internationalen Märkten, aber vor allem auch in den Bereichen, in denen Meininger in Zukunft operieren wird. Jeder von ihnen besitzt den richtigen Unternehmergeist, um Meininger weiter zu entwickeln. Das wird für die Umsetzung von Meiningers Expansionsplänen entscheidend sein.

Peter Kerkar, Group CEO von Holidaybreak, sagte: „Die Gründer von Meininger haben außergewöhnliche Arbeit geleistet, als sie ihre Idee vorantrieben und Meininger als führendes Unternehmen in Deutschland aufstellten. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass sie uns nun die Gelegenheit geben, mit Meininger eine neue Ära zu beginnen. Diese Übernahme ist vor allem ein Zeichen unseres Vertrauens in Meininger und seine hervorragenden Mitarbeiter, die den Erfolg mittragen. Wir haben zudem großes Vertrauen in die neue Geschäftsführung. Sie wird an den bestehenden Erfolg anknüpfen und Meininger zum Marktführer für Hotel und Hostel-Hybride innerhalb und außerhalb Europas machen.“

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Das Closing der Übernahme soll im April 2013 erfolgen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *