Close

December 24, 2014

Über 2.400 neue Hotels werden 2015 eröffnet

Six Senses Resort Zil Pasyon Seychellen

(Hamburg, 24. Dezember 2014) Auch das nächste Jahr bringt einen wahren Hotel-Boom mit sich: 2015 werden weltweit über 2.400 neue Tophotels eröffnet. Dies gab tophotelprojects.com bekannt. In Deutschland werden 235 neue Hotels eingeweiht.

This slideshow requires JavaScript.

Das sind zehn ausgewählte neue Hotels, die 2015 in Betrieb genommen werden:

Jakarta: Kunsthotel für Indonesiens Hauptstadt
Zu den aufstrebenden Trendstädten in Asien zählt die indonesische Hauptstadt Jakarta. Dort eröffnet die Luxus-Hotelkette Raffles im Frühling ein außergewöhnliches Haus im Business District Ciputra World, wo die zukünftigen Gäste zahlreiche Boutiquen und Geschäftsgebäude finden. Das Raffles Jakarta bietet eine stilistische Hommage an den indonesischen Künstler Hendra Gunawan. Der „Art Concierge“, ein eigener Kunstberater des Hotels, wird Interessenten Rundgänge zu den Kunstwerken im Hotel anbieten.

Zürich: Architekturjuwel in der Schweiz
Ebenfalls im Frühling feiert in Zürich das Kameha Grand seine Eröffnung. Das „Lifestyle“-Hotel wird in erster Linie durch seine beeindruckende Architektur bei Kennern punkten. Das Interior Design stammt aus der Feder der LH&E Group. Für die Architektur zeichnet tecArchitecture verantwortlich, eines der führenden Architektur-Büros Amerikas. Kulinarisch können sich die Gäste unter anderem auf das italienische Restaurant L’UNICO sowie auf japanisches Fine-Dining freuen.

Bodrum: Refugium für die türkische Ägäis
Voraussichtlich im Mai 2015 öffnet ein Swissôtel nahe Bodrum, dem derzeit angesagten Küstenort der Türkei. Es wird sich durch elegantes und minimalistisches Design auszeichnen und hat mit nur 66 Zimmern und Suiten exklusiven Boutiquehotel-Charakter. Das kulinarische Angebot der vier Restaurants und Bars reicht von türkischen Mezze bis hin zu asiatischen Spezialitäten. Das Spa umfasst Hamam, Dampfbäder und Saunen. Das Hotel liegt unmittelbar an der Uferpromenade und bietet Gästen beeindruckende Ausblicke aufs Meer.

Portugal: Kleinod für Weinkenner
Für seine edlen Tropfen ist das Douro Tal in Portugal berühmt. Dort plant die Luxus-Marke Six Senses die Eröffnung eines Hauses mit 71 Zimmern und Suiten im Frühjahr.  Das Hotel befindet sich in einem Haus aus dem 19. Jahrhundert und liegt auf einem Grundstück mit acht Hektar Fläche. Für den Gaumen ist moderne portugiesische Küche geboten. Für Wellness-Kenner lockt das berühmte Six Senses Spa mit zehn Behandlungsräumen und lokal interpretierten Therapien.

Dubai: Komplex der Superlative
Ein ganzer Gebäudekomplex luxuriöser Häuser entsteht derzeit in Dubai. Dort werden im kommenden Jahr mit dem Westin, dem St. Regis sowie dem W Hotel drei Hotels der Superlative zum Angebot der Wüstenmetropole hinzukommen. Der Komplex wird unter anderem ein Theater im Stil der amerikanischen Stadt Las Vegas umfassen. Zudem zählt ein sogenannter „Musical Fountain“, ein musikalischer Springbrunnen, zu den Attraktionen des geplanten Dreigespanns von Hotels.

Dubai: Versace – Der Name verpflichtet
Den prominenten Namen des italienischen Modehauses trägt der geplante Palazzo Versace ebenfalls in Dubai.  Die Eröffnung des Palasthotels ist für Ende 2015 vorgesehen. Geplant sind die direkte Lage am Meer und 215 luxuriöse Gästezimmer. Ein Glamour-Faktor mit außergewöhnlicher Architektur, edlem Mobiliar aus Italien sowie ein Pool im Stil einer Lagune sollen das Urlaubserlebnis abrunden.

Luxus im Indischen Ozean – Seychellen
Zu den wohl luxuriösesten Reisezielen weltweit zählen die Seychellen. Dort plant Six Senses unter dem Namen Zil Pasyon das erste Resort der Marke auf der Inselgruppe. Es wird sich auf der privaten Insel Félicité befinden und ausschließlich per Helikopter oder Boot erreichbar sein. Vorgesehen sind insgesamt 30 Villen sowie 17 private Residenzen. Die Eröffnung ist für den Sommer 2015 geplant.

Accra: Feine Adresse in Westafrika
An der afrikanischen Goldküste plant Kempinski das Hotel Gold Coast City in Ghanas Hauptstadt Accra. Es wird das erste Haus der Luxushotelkette in dem aufstrebenden afrikanischen Land sein und über 269 Zimmer und Suiten verfügen. Mit rund 50 Quadratmetern Mindestfläche wird das Kempinski mit den größten Hotelzimmern der Stadt auftrumpfen. Für das leibliche Wohl werden zwei Restaurants, ein Lobby Café sowie eine Cocktailbar und Lounge sorgen.

Chengdu: Westen trifft auf Fernost
In China gehört Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan mit 14 Millionen Einwohnern, zu den am schnellsten wachsenden Städten des Landes. Fairmont Hotels & Resorts plant in Kürze die Eröffnung eines modernen Hauses im Palm Springs International Centre in Tianfu New Town. Das neue Hotel wird über 375 geräumige Zimmer verfügen sowie über insgesamt 60 sogenannte Serviced Residences, die sich insbesondere für längere Aufenthalte anbieten. Kulinarisch wird sicherlich das Restaurant im 39. Stock zu den Highlights des Hauses gehören. Dies bietet nämlich einen spektakulären Panorama-Ausblick. In puncto Wellness hat das Fairmont Anwendungen zu bieten, die moderne westliche Treatments mit traditioneller chinesischer Philosophie verbinden.


Small Luxury Hotels of the World begrüßt drei heiß erwartete Hoteleröffnungen

Mit drei der spannendsten Hoteleröffnungen von 2014 und 2015 schickt Small Luxury Hotels of the World seine Gäste auf eine Luxusreise in vergangene Epochen. Ob das Belle Èpoque inspirierte Maison im Pariser alten Freudenhausviertel, das antike Herrenhaus im Herzen Palma de Mallorcas oder das idyllische Waldrefugium nach Vorbild erster Siedlungen in Phuket – die jüngsten Neuzugänge bestechen durch historisches Ambiente und unterstreichen den vielfältigen Charakter des handverlesenen SLH-Portfolios.

Sant Francesc Hotel Singular, Palma, Mallorca – Eröffnung Frühjahr 2015
Im Schatten einer der ältesten Kirchen von Palma de Mallorca, wird das vernachlässigte Herrenhaus Can Alomar im Frühjahr 2015 als mondänes Stadthotel im neuen Glanz erstrahlen. Das luxuriöse Boutique-Haus mit 42 Gästezimmern soll die anmutige Eleganz des historischen Gebäudes bewahren und ein authentisches mallorquinisches Ambiente auf Fünf-Sterne-Niveau erschaffen. Als besonderes Highlight lockt die La Torre Suite mit einer großzügigen privaten Außenterrasse, die einen Panoramablick auf die pittoreske Küste mit ihren beeindruckenden Superyachten eröffnet. Eine Übernachtung im Doppelzimmer ist unter www.slh.com/hotels/sant-francesc-hotel-singular ab ca. €185,- buchbar (basierend auf zwei Personen pro Zimmer).

Maison Souquet, Paris, Frankreich – Eröffnung Dezember 2014
Gelegen in der Nähe des berühmten Pariser Viertels Montmartre, wo einst internationale Prominenz Seite an Seite mit der Pariser Bohème feierte, versetzt Maison Souquet seine Gäste in die Zeit der Belle Èpoque. Die Einrichtung der 20 Zimmer und Suiten ist das Werk des berühmten Pariser Designers Jacques Garcia, der die Opulenz der Epoche durch geschickten Einsatz antiker Holzarbeiten, prachtvoller Tapeten und Mobiliars aus Cordovan-Leder einfing. Rund um das historische Treppenhaus im Herzen des Hauses erstrecken sich die edle Lounge, ein Arbeitsbereich und ein lauschiger Wintergarten. Im Kellergeschoss des Hotels laden ein Indoor-Pool und ein Hammam zum Entspannen ein. Weitere Informationen unter http://www.slh.com/hotels/maison-souquet/. Übernachtungspreise werden demnächst auf www.slh.com bekanntgegeben.

Keemala, Phuket Island, Thailand – Eröffnung September 2015
Der luxuriöse Zufluchtsort ensteht an der sonnigen Westküste Phukets, nur einen Steinwurf entfernt vom Strand des idyllischen Örtchens Kamala. Inmitten einer bezaubernden Waldlandschaft erwarten die Gäste vier Arten von Poolvillen, deren architektonisches Design die traditionellen Bauweisen erster Siedlergruppen auf Phuket wiederspiegelt. Insgesamt wird das Resort über 38 luxuriöse Zelt-Villen, strohüberdachte Lehm-Hütten, Baumhäuser und Vogelnestvillen verfügen, von denen jede mit eigenem Pool und Außenterrasse ausgestattet ist. Der großzügige Wohlfühlbereich wartet mit einem großen Gemeinschaftspool, einem organischen Spa, einem Fitnessbereich sowie einem Yoga-Pavillon und diversen Meditation-Spots auf. Weitere Informationen und Übernachtungspreise werden demnächst auf www.slh.com bekannt gegeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *