Close

December 12, 2012

Tripadvisor.com wird nun von Liberty Interactive kontrolliert – Weiterhin viele manipulierte Bewertungen

(London, 12. Dezember 2012) Überraschung im Markt der Travel Technology: Liberty Interactive übernahm nun die Sperrminorität am weltweit größten Reisebewertungsportal tripadvisor.com. Dies berichtet die „Financial Times“. Dazu wurden 4,8 Millionen Aktien für rund 300 Millionen US-Dollar von Tripadvisor-Großaktionär Barry Diller und dessen Familien übernommen.

Wachstum von tripadvisor.com

Tripadvisor.com besteht seit zwölf Jahren und wurde vor kurzem von Expedia abgespalten. Monatlich werden 64 Millionen User (Oktober 2012) verzeichnet. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz 637,1 Millionen US-Dollar, das Nettergebnis belief sich auf 177,87 Millionen US-Dollar.

Das Bewertungsportal steht allerdings in mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland, unter verschärfter Beobachtung. Grund sind offenkundig manipulierte Bewertungen, die bis zu 30 Prozent der User-Einträge ausmachen könnten, schätzen Experten. Im Frühjahr musste ein neues Bewertungssystem nach scharfen Protesten zurück gezogen werden. Mit dem neuen Rating-Tool konnten die User Hotels und Destinationen einfach mit Noten von eins bis fünf bewerten, ohne Begründungen oder Kommentare zu hinterlassen. Tripadvisor.com wollte offenbar damit mehr Onlinebewertungen erreichen, indem das Verfahren vereinfacht wurde. Just hierfür steht das Bewertungsportal gerade bei der britischen Reputations-Managementfirma Kwickchex in der Kritik. Um nicht noch mehr Ärger hervorzurufen und um den Börsenkurs zu schützen, verzichtete man zuletzt auf die jährlich erscheinende Liste der „dreckigsten Hotels weltweit“.

Lesen Sie dazu auch:
Starkes Wachstum bei tripadvisor.com: 75 Millionen Bewertungen – 32 Millionen Mitglieder weltweit – 50 Prozent mehr Inhalt im letzten Jahr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *