Close

July 20, 2012

Traffics führt neuen Bestell-Button “zahlungspflichtig bestellen” in IBEs ein – Neue Vorgabe zum Schutz der Verbraucher

(Berlin, 20. Juli 2012) Als nach eigenen Angaben erster Anbieter setzt das Berliner Software-Unternehmen Traffics die neuen Gesetzesvorgaben in Bezug auf Internetkäufe um und integriert einen neuen Bestell-Button in seine Internet Booking Engines (IBEs). Das neue Gesetz zum Schutz der Verbraucher, das ab 1. August 2012 in Kraft tritt, soll Nutzer vor Kostenfallen im Internet schützen und die Preistransparenz bei Online-Einkäufen erhöhen.

Online-Anbieter sind fortan verpflichtet, alle Zusatzleistungen im Angebot einzeln aufzulisten und vor Auftragsbestätigung per „Zahlungspflichtig bestellen“-Button noch einmal explizit die Summe aller Einzelleistungen anzugeben. So wird der Verbraucher vor einer kostenpflichtigen Transaktion im Internet noch einmal explizit auf die wesentlichen Vertragselemente hingewiesen. Durch einen Klick auf den Bestell-Button stimmt der Nutzer dem Vertragsschluss zu – erst dann ist das Angebot bindend.

Traffics führt neuen Bestell-Button "zahlungspflichtig bestellen" in IBEs ein

Traffics führt neuen Bestell-Button “zahlungspflichtig bestellen” in IBEs ein

Wird der Online-Bestellvorgang nicht entsprechend der neuen Gesetzesvorgaben angepasst, kommt kein rechtsbindender Vertrag zustande.

Kunden, die die Traffics IBEs Standard, All-in-one oder Personal einsetzen, profitieren von der automatischen Umsetzung der neuen Bestell-Funktion im System und können wie gewohnt mit der Software weiterarbeiten. Darüber hinaus haben Traffics Personal-Kunden die Möglichkeit, die neue Funktion nach eigenen Wünschen entsprechend ihres Layouts umsetzen zu lassen. Nutzern der Traffics XML Schnittstelle empfiehlt der Softwareanbieter, das von Traffics entworfene und rechtlich geprüfte Layout zu integrieren.

Salim Sahi, Geschäftsführer von Traffics, dazu: „Unser Team hat das neue Layout entsprechend der gesetzlichen Vorgaben entworfen und rechtlich prüfen lassen. Als erster Anbieter können wir unseren Kunden nun die neue Funktion zur Verfügung stellen und XML Schnittstellen-Nutzern ein entsprechendes Design als Empfehlung an die Hand geben. So sind unsere Kunden bestens vorbereitet auf die bevorstehenden Änderungen.“

Das Berliner Technologie-Unternehmen Traffics steht seit 1999 für innovative Lösungen im Tourismusgeschäft. Das Unternehmen betreibt seit 2004 ein eigenes touristisches Voll-CRS-System mit mehr als 180 direkten Veranstalteranbindungen. Traffics verfügt über ein eigenes High-Tech-Rechenzentrum mit mehr als 550 Servern auf tausend Quadratmetern Fläche. Das Produktportfolio reicht vom innovativen Buchungs- und Preisvergleichssystem, individualisierbaren Internet Booking Engines (IBEs) sowie verschiedenen Schnittstellen für individuelle Anbindungen an die Traffics-Reisedatenbanken bis hin zu maßgeschneiderten Lösungen für Reiseveranstalter. Als neuestes Highlight bietet Traffics die HeliView-Funktion an – die interaktive Reisebuchung aus der Helikopter-Perspektive.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *