Close

TNS Emnid

Verbraucher sehen Verantwortung für den Schutz ihrer Daten bereits überwiegend bei sich selbst

(Bielefeld, 23. Januar 2013) Der Großteil der deutschen Bevölkerung (70 Prozent) sieht sich selbst in der Verantwortung, wenn es um den Schutz persönlicher Daten geht. Nur 17 Prozent sind der Meinung, dass der Gesetzgeber für den Schutz persönlicher Daten zuständig ist. Es folgen die Anbieter, die die Daten abfragen (sieben Prozent), Datenschutzbehörden (drei Prozent) und Verbraucherschutzstellen (zwei Prozent). Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Studie der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung, die zum Internationalen Tag des Datenschutzes (28. Januar) vom Bonusprogramm Payback in Auftrag gegeben wurde. Bedenken bei der Herausgabe persönlicher Daten haben Verbraucher laut der Studienergebnisse insbesondere bei Gewinnspielen (82 Prozent) und sozialen Netzwerken (78 Prozent). Mehr Vertrauen genießen dagegen Krankenkassen und Versicherer sowie Banken.

Read More

Bewegtbild wird inzwischen von jedem Fünften mobil genutzt

Mehr als ein Drittel der Deutschen nutzt inzwischen das Internet über mobile Endgeräte, ein Fünftel schaut auch Videoinhalte über Handy, Tablet-PC oder iPod. Diese Daten zur mobilen Internet- und Bewegtbildnutzung sowie den Präferenzen der unterwegs genutzten Inhalte liefert das aktuelle DigitalBarometer, eine Kooperation von TNS Emnid, IP Deutschland und der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen. In einer telefonischen Befragung wurden dafür 1.142 Erwachsene im Alter von 14 bis 64 Jahren interviewt.

Read More

Kundenkarten: Was zählt, sind Vertrauen und ein spürbarer Spareffekt

Kunden stellen bei Bonusprogrammen und Kundenkarten zunehmend hohe Ansprüche: Laut einer aktuellen TNS Emnid Studie muss ein erfolgreiches Rabattprogramm nicht nur bei mehreren attraktiven Unternehmen gleichzeitig einsetzbar sein, sondern auch Coupons bieten, die beim Einkaufen spürbare Ersparnisse und Vorteile bringen. Mehr als 60 Prozent der Befragten setzen diese Faktoren sogar voraus. Gefordert sind zudem exklusive Services und Vorteile, die man ohne Kundenkarte nicht erhält (56 Prozent). Die Deutschen tragen durchschnittlich 4,4 Karten in ihren Geldbörsen. Doch bereits 35 Prozent der Befragten wollen ein Bonusprogramm nicht mehr nur in Filialen, sondern auch im Internet und mobil nutzen können. Ihr Lieblings-Programm heißt Payback. Die Tochter von American Express führt bei Vertrauen, Sympathie und Bekanntheit.

Read More