Close

Tarif

Übertriebener Tarifabschluss: 16 Prozent mehr Gehalt in Hotellerie und Gastronomie in Rheinland-Pfalz – Signal für weitere Tarifverhandlungen

Gereon Haumann

Mainz – Ist man darauf beim Dehoga-Landesverband wirklich stolz? In Rheinland-Pfalz sollen die Tariflöhne für Facharbeiter um fast 16 Prozent und die Azubi-Entgelder um bis zu zwölf Prozent in den nächsten Jahren steigen. Man gehöre damit zur Spitzengruppe der Landesverbände in Sachen Tariflöhne, so der hauptamtliche Präsident Gereon Haumann.

Read More

Vor Kabinettsbeschluss: Mindestlohn-Pläne der Bundesregierung schwächen duale Ausbildung und Tarifautonomie

(Berlin, 1. April 2014) Wirtschaft, Wissenschaft und selbst das Bildungsministerium eint die Überzeugung: Ein undifferenzierter Mindestlohn für alle ab 18 Jahren ist wenig durchdacht. „Das duale Ausbildungssystem in Deutschland findet weltweit große Anerkennung“, so Dehoga-Präsident Ernst Fischer: „Umso unverständlicher ist, dass die Bundesregierung auf die vielfältig vorgetragenen bildungspolitischen Bedenken keinerlei Rücksicht nimmt.“

Read More

Tarifeinigung im bayerischen Gastgewerbe: +4% bis zum 31. Juli 2014 – 45 Euro Einmalzahlung

(München, 09. April 2013) Einigung in den Tarifverhandlungen in Bayern: Der neue Entgelttarifvertrag für Bayerns Hotellerie und Gastronomie sieht eine Entgelterhöhung rückwirkend zum 1. April 2013 um 4,0 Prozent bis zum 31. Juli 2014 vor. Zugleich wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 45 Euro vereinbart, die im April 2013 auszuzahlen ist. Die Tariferhöhung liegt damit deutlich über der Inflationsrate (1,5% im Februar 2013).

Read More

Historischer Tarifabschluss: 20 Prozent mehr Lohn im Hotel- und Gastgewerbe in Brandenburg

Historischer Tarifabschluss im Gastgewerbe: Die rund 26 000 Beschäftigten im Hotel- und Gaststättengewerbe in Brandenburg erhalten 20 Prozent mehr Lohn. Damit wird der neue Tarif auf Berliner erhöht, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Der neue Tarufvertrag gilt bis Ende 2015.

Read More