Close

Immobilie

Köln kauft Hotel in Villenviertel als Flüchtlingsheim – 5,8 Millionen Euro für First-Class-Hotel Bonotel

Bonotel Köln

(Köln, 21. September 2014) Das Bonotel Köln wird zum Asylantenheim: Die Stadt Köln hat das First-Class-Hotel im Villenviertel Marienburg für rund 5,8 Millionen Euro gekauft und will es nun zum Flüchtlingsheim umbauen. Dem Hotelbetreiber Andreas Degen werde zum Jahresende gekündigt, wird berichtet.

Read More

Schlosshotel Hugenpoet hat Schutzschirm schon wieder verlassen

(Essen, 16. Dezember 2013) Nur ein Sturm im Wasserglas? Das Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig hat das Schutzschirmverfahren nach nur knapp zwei Wochen schon wieder verlassen. Grund sei offenbar ein stärkeres Engagement des Eigentümers, berichtete derwesten.de. Betreiber Michael Lübbert, “Hotelier des Jahres 2013”, will sich in Kürze mit dem Eigentümer der Schlossanlage, Maximilian Freiherr von Fürstenberg, dazu äußern.

Read More

Lindner Hotels schließt den Kaiserhof in Landshut – Technische Mängel werden nicht beseitigt

(Landshut, 28. November 2013) Nach 22 erfolgreichen Jahren schließt Lindner Hotels den Hotelbetrieb im Kaiserhof in Landshut zum 06. Dezember 2013. Der Grund sind Mängel an den technischen Anlagen, die der verantwortliche Immobilieneigentümer trotz wiederholten Drängens der Lindner Hotels bis heute nicht behoben hat, wurde mitgeteilt.

Read More

Ehemaliges Intercontinental Hotel Hamburg wird abgerissen – Investor Klaus-Michael Kühne plant Neubau – High End Luxushotel geplant

(Hamburg, 08. Mai 2013) Teure Investition: Das frühere Intercontinental Hotel Hamburg soll abgerissen werden. Dies berichtet die “Bild”. Hotelinvestor Klaus-Michael Kühne favorisiert einen Neubau auf dem Premium-Grundstück an der Außenalster. Der milliardenschwere Logistik-Unternehmer hatte die Hotelimmobilie aus einem Aufsehen erregenden Insbenzverfahren für rund 20 Millionen Euro herausgekauft.

Read More

Hotour-Studie: Passende Grundstücke fehlen auf Münchens Hotelmarkt

Viele Hotelketten würden nach wie vor gerne neue Häuser in München eröffnen. Allerdings ist das in Bayerns Hauptstadt schwierig, da es an typischerweise für eine Hotelprojektentwicklung geeigneten Grundstücken mangelt. Weil die Standortprofile der Hotelketten selten mit den Angeboten am Grundstücksmarkt übereinstimmen, konzentrieren sich in der bayerischen Metropole neue Marken- Hotels häufig in vergleichsweise ungewöhnlichen Stadtteillagen, heißt es in der aktuellen Hotour-Marktanalyse zum Münchner Hotelmarkt.

Read More

Union Investment: Weitere Hotels im Visier

Union Investment will noch mehr Hotels: Die große Hamburger Fondsgesellschaft will ihr Immobilienportfolio von derzeit 24 Häuser (18 Marken, zwei bis fünf Sterne) durch neue strategische Partnerschaften weiter ausbauen. Dazu sollen u.a. Projektentwicklungen gekauft werden. Bislang haben die Hotelimmobilien der Union Investment einen Gesamtwert von rund 1,3 Milliarden Euro.

Read More