Close

November 18, 2014

So finden Sie den besten Arbeitgeber – Hotelcheck für Job-Bewerber

So geht ein Hotelzimmer-Check (Foto: Dehoga/Cordula Giese)

So geht ein Hotelzimmer-Check (Foto: Dehoga/Cordula Giese)(Hamburg, 18. November 2014) Ist alles auch echt? Viele Hotels werben mit tollen Karrierechancen, doch nicht immer aber stimmen diese Selbstbeschreibungen mit der Realität überein. Hier einige Tipps, wie man den besten Arbeitgeber findet.

1. Systematisch vorgehen
Viele Jobsuchende machen den Fehler, zu wenig Quellen anzuzapfen und sich zum Beispiel nur auf eine Internetrecherche zu verlassen. Dieser einseitige Blick könne leicht in die Irre führen, warnt der Karriereberater Dietrich L. Schmich. Er rät, möglichst viele Quellen zu nutzen. Wichtig sei dabei allerdings eine Liste mit den wichtigsten Entscheidungskriterien und Fragen. “Sonst kann ich endlos recherchieren und verliere den Überblick.”

2. Kritischer Blick ins Netz
Was berichten Fachmedien? Wie schneidet das Unternehmen in Rankings und auf Bewertungsportalen wie kununu.com ab? Bei führenden Fachzeitschriften wie “Top hotel” (www.tophotel.de) und “AHGZ” (www.ahgz.de) lassen sich eine Menge Informationen finden.

3. Hintergründe aus erster Hand
Die beste Quelle sind persönliche Kontakte. Wenn man jemanden im Unternehmen kennt und ihm vertraut, kann man dessen Aussagen viel besser einschätzen. Bewerber könnten sich im Bekanntenkreis umhören, ob jemand einen Kontakt herstellen kann, z.B. über Facebook oder die Xing-Profi-Gruppe “Hotelier” (http://www.hotelier-group.com).

4. Offensiv fragen
Im Vorstellungsgespräch sind Selbstbewusstsein und konkrete Fragen wichtig. Wie sind die versprochenen Dinge organisiert? Gibt es dazu Betriebsvereinbarungen?

5. Hospitieren als Chance
Ein Bewerbungsgespräch alleine reicht als Entscheidungsgrundlage kaum aus. Man sollte anbieten, für ein paar Tage im Unternehmen zu hospitieren. Das ist die Gelegenheit, um mehr zu erfahren. Wer schon einen Job hat, muss jedoch aufpassen. Probetage bei einem Wettbewerber sind verboten.

6. Fluktuation checken
Bewerber sollten im Vorstellungsgespräch nach der durchschnittlichen Dauer der Betriebszugehörigkeit fragen. Das sei ein Indikator für das Arbeitsklima und die Zuverlässigkeit von Arbeitgeberaussagen.

7. Auf Jobmessen informieren und vergleichen
Es lohnt sich, führende Branchen-Jobmessen wie die “Recruiting Days” (http://www.recruitingdays.de) oder die “ITB Karrierewelt” (http://www.itb-berlin.de/Presse/Pressemitteilungen/News_4238.html) zu besuchen.

8. Überblick auf wichtigen Stellenportalen
Richten Sie auf Stellenportalen wie jobsterne.de oder hotelcareer.de einen “Job Alert” ein und lassen sich die neuen Stellenausschreibung per eMail melden – das spart Zeit bei der Suche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *