Close

June 6, 2012

Russland bleibt im Fokus der Hotelinvestoren

TOPHOTELPROJECTS: 172 neue Tophotels werden gebaut – Schwerpunkte in Moskau und Sotchi – Hilton und Carlson Rezidor sind Markttreiber

(Hamburg, 06. Juni 2012) Auch in Russland geht der Hotelbau mit mächtigen Schritten voran. In den nächsten drei Jahren werden 127 neue First-Class- und Luxushotels eröffnet. Der Schwerpunkt der Hotelinvestitionen liegt auf der Hauptstadt Moskau (17 Hotelprojekte) und auf Sotchi am Schwarzen Meer (19 Projekte), wo im Februar 2014 die 22. Olympischen Winterspiele stattfinden werden. Dies geht aus einer Untersuchung von TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für internationale Hotelbau-Projekte (www.tophotelprojects.com), hervor.

Sensationelles Hotelprojekt an der russischen Riviera: Das 664-Zimmer-Resort Chernomoritz Park Spa Hotel in Sotchi wird zu den Olympischen Winterspielen im Februar 2014 fertig gestellt

Sensationelles Hotelprojekt an der russischen Riviera: Das 664-Zimmer-Resort Chernomoritz Park Spa Hotel in Sotchi wird zu den Olympischen Winterspielen im Februar 2014 fertig gestellt

Markttreiber sind die Hotelketten Hilton mit insgesamt 27 Hotelbau-Projekten in Russland und Carlson Rezidor mit 30 neuen Hotels in der Pipeline. Insgesamt werden im nächsten Jahr in Russland 51 neue Tophotels mit zusammen mehr als 12.400 Zimmern eröffnet. 2014 kommen voraussichtlich 41 neue First Class- und Luxushotels mit insgesamt über 9.200 Zimmern hinzu. 2015 und 2016 werden laut TOPHOTELPROJECTS noch einmal mindestens neun Spitzenhotels mit rund 1.700 Zimmern auf den Markt kommen.

Jüngstes Hotelprojekt der Extraklasse in Russland ist das Hyatt Regency Moskau (TOPHOTELPROJECTS Nr. 13366). Das Lifestyle-Business-Hotel mit 297 Zimmern (davon 40 Suiten) und 56 Luxusapartments wird 2015 neben dem Stadium von Dynamo Moskau eröffnet.

In Sotchi an der „russischen Riviera“ werden in den nächsten zwei Jahren über 6.000 neue Hotelzimmer eingeweiht – was dieser gewaltige Bettenzuwachs nach den Olympischen Winterspielen (7. bis 23. Februar 2014) für Auswirkungen haben wird, ist noch ungewiss. Doch die Hotelinvestoren Russlands folgen dem Ruf von Präsident Putin und verewigen sich an der malerischen Schwarzmeer-Küste. Ein neuer Glanzpunkt wird das Chernomoritz Park Spa Hotel (TOPHOTELPROJECTS Nr. 9763) mit gold-schimmernder Fassade, 664 luxuriösen Zimmern und Suiten, sowie Privatstrand und paradiesischen Gärten sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *