Close

June 8, 2010

Romantik Hotels & Restaurants: Umwandlung zur AG – 100 neue Aktienpakete zu je 2.500 Euro

(Frankfurt/Main, 08. Juni 2010) Expansion mit neuer, seriösen Firmierung: Die 205 Häuser in zehn Ländern zählende Marketingkooperation Romantik Hotels & Restaurants wurde nun in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die bisherige Gesellschaftsform GmbH & Co. KG sei bei potentiellen Hotelpartnern in Italien, Spanien, Frankreich und der Schweiz zu unbekannt, heißt es als Begründung. Der Vorstandsvorsitzende Roland Zadra will mit der „Romantik AG“ die Expansion in den europäischen Nachbarländern entscheidend voran treiben.

„Die Kommunikation mit potentiellen Mitgliedern und Geschäftspartnern in Europa hat gezeigt, dass eine international anerkannte, für Seriosität, Transparenz und Stabilität stehende Gesellschaftsform für die Kooperation von Vorteil ist“, so Zadra. In den 38 Jahren ihres Bestehens hat sich Romantik Hotels & Restaurants strategisch den Anforderungen des internationalen Hotelgeschäftes angepasst. Der Grundstein wurde Anfang der 70er Jahre von damals acht Privathoteliers als Gegenpol zu den Großbetrieben der Kettenhotellerie gelegt. Im Laufe der Jahre wurde daraus die Romantik Hotels & Restaurants GmbH & Co. KG als Marketingplattform für eine anspruchsvolle, mittelständische Hotellerie.

Im Rahmen der Internationalen Gesellschafter-Versammlung am 27. April 2009 in Wiesbaden fassten die Romantik Hoteliers als Gesellschafter der Kommanditgesellschaft den Entschluss, sich zukünftig in einer nicht börsennotierten Aktiengesellschaft zu organisieren. Innerhalb des vorgesehenen Zeitfensters wurden die formalen Vorschriften erfüllt und die Umwandlung durch Formwechsel am 26. Mai 2010 beurkundet.

Aktionäre können natürliche Personen, Personen-Gesellschaften oder juristische Personen werden, die einen Hotel- bzw. Gastronomiebetrieb besitzen, führen, betreiben oder daran beteiligt sind. Vergeben werden Namensaktien in einem Aktienpaket zu je 2.500 Euro. Bei der Satzung wurde bereits berücksichtigt, dass bis zu 100 neue Aktienpakete ausgegeben werden können. Das derzeitige Grundkapital beläuft sich auf 490.000 Euro.

Als Vorstandsmitglieder wurden der bisherige Präsident Roland Zadra und die Geschäftsführerin Inge Struckmeier bestimmt. Der Aufsichtsrat besteht aus neun Mitgliedern, die durch die Hauptversammlung gewählt wurden. Zum Vorsitzenden des ersten Aufsichtsrates wurde der Salzburger Rechtsanwalt Florian Kreibich und der Hotelier Achim Kniese aus Bad Hersfeld als Stellvertretender Vorsitzender bestellt. Die übrigen Mitglieder des Aufsichtsrates kommen aus der Schweiz, aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Italien.

Unverändert geblieben ist der Unternehmensgegenstand, der sich auf die Förderung von mittelständisch, historisch geprägten und persönlich geführten Hotel- und Gastronomieunternehmen sowie die internationale Vermarktung der Marke konzentriert. Beibehalten wird in der neuen Gesellschaft auch die Einflussmöglichkeit der Romantik Hoteliers. „Die Umwandlung der Personen- in eine Kapitalgesellschaft lässt das für Romantik so bezeichnende demokratische Grundprinzip unangetastet“, unterstreicht Vorstand Inge Struckmeier. „Im Rahmen der Hauptversammlung können die Aktionäre durch Ausübung ihres Stimmrechts bei wesentlichen Punkten wie etwa der Verwendung des Bilanzgewinnes, der Besetzung des Aufsichtsrates sowie der Anhebung der Marketing- und Verwaltungsumlage mitentscheiden“.

„Die Aktiengesellschaft überzeugt mit ihrer über ihre drei Organe durchgesetzten strikten Teilung der Verantwortung. Aufgrund ihrer Unabhängigkeit stellt sie die Verlässlichkeit und Kontinuität in der Geschäftspolitik sicher. Sie erweckt Vertrauen und trägt so zu einem guten Unternehmensimage bei“, schildert Vorstandsvorsitzender Roland Zadra die Vorzüge. Sein Fazit: „ Aus unserer Sicht bietet die Aktiengesellschaft daher die ideale Voraussetzung für unsere ambitionierten internationalen Expansionspläne“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *