Close

September 27, 2012

Rezidor ernennt Wolfgang M. Neumann zum Präsidenten & CEO als Nachfolger von Kurt Ritter – Führungswechsel erfolgt zum 1. Januar 2013

(Brüssel, 27. September 2012) Nach 35 Jahren an der Spitze von Rezidor tritt Hoteliers-Legende Kurt Ritter nun ab: Der charismatische Schweizer (65) übergibt das Szepter der nachwievor stark wachsenden bösennotierten Hotelkette zum Jahreswehcsel an Wolfgang M. Neumann, der bislang als COO agierte. Damit werden zeitgerecht ein wohlüberlegter Führungswechsel eingeleitet, heißt es dazu aus Brüssel. Äußerst wichtig ist das Vertrauen der Aktionäre, Immobilienpartner und der “Big Guys” der Carlson Group, unter deren Dach Rezidor sich jüngst flüchten musste. Denn bei Rezidor muss endlich ein massives Turnaround-Management zu Erfolgen führen. Seit Jahren produziert Rezidor nur Verluste, zuletzt fiel der Fehlbetrag im ersten Halbjahr mit -7,9 Millionen Euro erneut hoch aus. Bei Rezidor wachsen die Kosten offenbar immer noch etwas schneller als der Umsatz, trotz Konsolidierungsprogramm. “Asset light is asset right” heißt es auch bei Rezidor, die nun auch zum Jahreswechsel mit Puneet Chhatwal den Chefentwickler verlieren (der als CEO zur Steigenberger Hotel Group wechselt). Um die Finanz-Fantasie weiterhin zu befördern, müssen neue Hotels her, aber nicht mehr um jeden Preis. Neumanns größte Herausforderung wird es sein, die Sympathien für Rezidor zu erhalten und die Vision von der “am schnellsten wachsenden Hotelkette” in schwarze Zahlen zu meißeln.

Wolfgang M. Neumann

Wolfgang M. Neumann

“Wir freuen uns, den geplanten Wechsel von Wolfgang M. Neumann als zukünftigen Präsidenten & CEO bekannt zu geben. Neumann ist ein international erfahrener Hotelier, der auf die Stärke von Rezidor als Branchenführer und wertvolles Mitglied der Carlson Rezidor Hotel Group aufbauen wird – mit einem kontinuierlichen Fokus auf Umsatzentwicklung und profitables Wachstum”, sagte Trudy Rautio, Vorsitzende des Aufsichtsrats von Rezidor und Präsidentin & CEO von Carlson.

Rautio fügte hinzu: “Kurt Ritter gehört zu den bedeutendsten Führungspersönlichkeiten in der Hotelbranche. Wir sind sehr dankbar für die Führungsrolle, die er über zwei Jahrzehnte lang beim Wachstum des Unternehmens übernommen hat, um Rezidor zu einer der am schnellsten wachsenden Hotelgesellschaften zu machen. Zuletzt setzte er sich sehr für den Zusammenschluss der Carlson Rezidor Hotel Group ein, um diese zu einer der größten und dynamischsten Hotelgruppen der Welt zu machen.” Ferner meint sie, dass Ritter Wolfgang M. Neumann ab 1. Januar 2013 während einer Übergangszeit von drei Monaten als Berater unterstützt. Danach wird Kurt Ritter Rautio weiterhin als strategischer Berater zur Seite stehen.

Kurt Ritter (65) ist einer der dienstältesten CEOs in der Hotelleriebranche. Unter seiner Leitung wuchs das Portfolio von Rezidor auf mehr als 430 im Betrieb oder Bau befindliche Hotels mit 95.000 Zimmern in 70 Ländern in Europa, im Nahen Osten und in Afrika. Bei der Ankündigung seines Ausscheidens sagte Ritter: “Ich hatte das Glück, meinen Traum leben zu können. Ich wollte schon immer Hotelier werden, und blicke auf mehr als 35 fantastische Jahre bei Rezidor zurück. Ich habe inspirierende Menschen getroffen, spannende Geschäfte abgeschlossen und es immer genossen, im Dienstleistungsbereich zu arbeiten.”

Ritter wurde 1947 im elterlichen Hotel in der Schweiz geboren und ist Absolvent der renommierten École Hôtelière in Lausanne. Zu den Höhepunkten seiner Karriere bei Rezidor gehören das Master Franchise Agreement mit Carlson für Radisson im Jahr 1994, und ebenfalls mit Carlson im Jahr 2002 die Vereinbarung zur Entwicklung der Marken Country Inns & Suites, Park Inn und Regent in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. 2005 unterzeichnete Ritter eine weltweite Lizenzvereinbarung mit Missoni, die zum Ziel hatte, die Lifestyle-Marke zu betreiben und entwickeln. 2006 war er für Rezidors Börsengang an der Stockholmer Börse verantwortlich. Im September 2012 unterzeichnete Ritter eine Vereinbarung über eine strategische Allianz mit Regent Hotels & Resorts (RHR), um erneut in das Luxussegment vorzudringen und Regent Hotels in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu entwickeln und zu betreiben (RHR hatte Marke und Unternehmen im Jahr 2010 von Carlson und Rezidor erworben).

Wolfgang M. Neumann kam im Mai 2011 zu Rezidor. Bei seiner Vorbereitung auf die Rolle als CEO erklärte er: “Ich fühle mich geehrt, Kurt Ritters Nachfolger zu sein, und freue mich darauf, Rezidor bei unserer ehrgeizigen Strategie Route 2015 zu führen. Wir werden uns auch weiterhin darauf konzentrieren, die Wünsche unserer Gäste, Eigentümer und Aktionäre zu erfüllen, und gleichzeitig die einzigartige Teamkultur unseres dynamischen Unternehmens weiter aufbauen.”

Mithilfe von Route 2015, einem weitreichenden Programm, das im Dezember letzten Jahres eingeführt wurde, will Rezidor seine EBITDA-Marge bis 2015 um 6 bis 8 Prozent steigern. Mit weltweiten strategischen, partnerschaftlichen Aktivitäten mit Carlson, Initiativen zur Kosteneinsparung, beschleunigten Programmen beim Asset-Management und weiterem Wachstum des Portfolios konzentriert sich die Strategie besonders auf die Entwicklung des Umsatzes und setzt dabei schwerpunktmäßig auf neue und aufstrebende Märkte wie Russland/GUS und Afrika.

Biografische Informationen über Wolfgang M. Neumann
Wolfgang M. Neumann (50) wurde in Österreich geboren. Er besuchte das Institut für Hotel und Tourismus Management in Klessheim, Österreich, und belegte Unternehmensführungsseminare an der INSEAD Management School in Frankreich und der Cornell University in Ithaca, N.Y. Mehr als 20 Jahre war er für Hilton Hotels & Resorts tätig und hatte dort verschiedene betriebliche und unternehmerische Posten inne, u. a. war er Präsident für die Region Großbritannien und Irland sowie Präsident für die Regionen Europa und Afrika. Vor seinem Wechsel zu Rezidor arbeitete Neumann als CEO für die Arabella Hospitality Group in München. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *