Close

May 4, 2012

NH Hoteles schließt Refinanzierungsprozess erfolgreich ab

(Madrid, 04. Mai 2012) Im Rahmen der Verhandlungen mit seinen Gläubigerbanken hat NH Hoteles seinen Refinanzierungsprozess offiziell abgeschlossen. Die neue Vereinbarung wurde von allen 33 Banken, die 100 Prozent aller Verbindlichkeiten zur Refinanzierung halten, unterschrieben und bereits veröffentlicht.

Diese Transaktion hat zur Folge, dass die Refinanzierung von 729,8 Millionen Euro nun in den nächsten drei bis fünf Jahren fällig wird. Die Refinanzierung umfasst den noch offenen Ausgleich aus dem Konsortialkredit von August 2007 (455 Millionen Euro) sowie nahezu aller Dispositionskredite (275 Millionen Euro). Mit Blick auf einen erfolgreichen Abschluss der Refinanzierungsvereinbarung hat die internationale Hotelgruppe zugestimmt, zusätzliche Sicherheiten bereitzustellen.

Der Konsortialkredit besteht aus drei Tranchen: Die erste Tranche über 315,8 Millionen Euro ist in Staffelanleihen über einen Fünf-Jahres-Zeitraum rückzahlbar. Die zweite Tranche besteht aus einem revolvierenden Kredit über 164 Millionen Euro, die gemäß Vereinbarung zurückzuzahlen sind. Der dritte Teil besteht aus 250 Millionen Euro, die in einem Zeitraum von drei Jahren zurückzuzahlen sind und aus dem Verkauf von Vermögenswerten im Rahmen eines ins Leben zu rufenden Liquiditätsprogramms zustande kommen.

Der eingesetzte Zinssatz der neuen Vereinbarung ist der 3-Monats-EURIBOR („Euro InterBank Offered Rate“ ist der Zinssatz für Termingelder in Euro im Interbankengeschäft) zuzüglich eines Aufschlags von 450 Basispunkten. Der Aufschlag kann nach oben oder unten korrigiert werden, abhängig von der Einhaltung der Fälligkeitstermine im Zusammenhang mit der dritten Tranche bzw. als Verbesserung der Kennzahl „Nettoverschuldung / EBITA Ratio“.
Die Bearbeitungsgebühr wurde auf zwei Prozent des zu refinanzierenden Betrags festgelegt und wird in diesem Jahr bezahlt.

Zusätzlich hat NH Hoteles den Bedingungen der Refinanzierung seiner Verbindlichkeiten in Italien in Höhe von 75 Millionen Euro zugestimmt. Die Refinanzierung dieser Verbindlichkeiten wurde auf drei Jahre festgelegt. Die italienische Niederlassung der Hotelgruppe hat die Option, den Kredit um weitere zwei Jahre zu verlängern. Diese Vereinbarung wird im Juli unterzeichnet, wenn der italienische Refinanzierungsprozess abgeschlossen ist.

Die Refinanzierung des Konsortialkredits und die Vereinbarung, die in Italien erzielt werden konnte, umfassen mehr als 800 Millionen Euro. Damit ist der Refinanzierungsprozess der internationalen Hotelgruppe abgeschlossen und das Unternehmen kann sich nun mit aller Kraft darauf konzentrieren, Erträge und Profitabilität zu steigern.

Der erfolgreiche Abschluss dieses Refinanzierungsprozesses ist ein deutliches Zeichen des Vertrauens, das die Banken in die internationale Hotelgruppe haben. Dies wird durch die Zuverlässigkeit von NH Hoteles, seines Business Plans und der Perspektive, in den nächsten Jahren Cashflow zu genieren, unterstrichen.

Der Refinanzierungsprozess wurde mit Hilfe der Lazar Investment Bank ausgeführt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *