Close

June 20, 2012

Männer legen im Urlaub Machoverhalten an den Tag

(Sassenheim, 20. Juni 2012) Trotz aller Emanzipation sind die Rollen von Mann und Frau während des Sommerurlaubs immer noch traditionell verteilt, besonders wenn es um die Nutzung des Autos geht. Dies ist das Ergebnis einer von Mietwagenbroker holidaycars.com in Auftrag gegebenen Umfrage. Die Frauen packen zuhause die Koffer und die Männer laden sie ins Auto. Frauen sind auf dem Weg zum Ziel vorrangig Beifahrer. Einmal angekommen, sind es wieder die Männer, die während der kleineren Fahrten am Urlaubsort hinter dem Lenkrad sitzen. Die traditionellen Geschlechterrollen sind heutzutage starken Veränderungen unterworfen – aber Männer scheinen den Fahrspaß im Urlaub nicht teilen zu wollen.

Peil.nl, das Marktforschungsinstitut, führte diese Umfrage auf Basis einer repräsentativen Stichprobe von mehr als dreitausend Verbrauchern in Europa durch. Während der Fahrt zum Urlaubsziel sitzen 64 % der Männer am Steuer, während in einem Viertel der Fälle (22 %) sowohl Mann als auch Frau fahren. 95 % der Frauen sagten, dass sie das Urlaubsgepäck vorbereiten und 44 % der Männer waren sicher, dabei ihre Hilfe anzubieten. Jedoch gab weniger als ein Drittel der Frauen (31 %) an, dieses Angebot von ihrem Partner erhalten zu haben. Das Einladen des Gepäcks in das Fahrzeug ist eine weitere typische Männeraufgabe. In nur 13 % der Fälle übernimmt dies die Frau, für 58 % ist dies einfach Aufgabe des Mannes im Haus.

Wahl der Route Hauptgrund für Streits
Die Fahrt zum Zielort verläuft in der Regel nicht reibungslos. Paare neigen dazu, sie für das Austragen von Zwistigkeiten zu nutzen. 40 % der Paare berichteten, dass es bei der Wahl der Route immer wieder zum Streit kommt. Darüber hinaus gab fast ein Viertel der Paare (23 %) an, sich regelmäßig gegenseitig zu beschuldigen, zu schnell oder zu langsam zu fahren. Die Umfrage ergab auch, dass mehr als ein Drittel (35 %) der europäischen Urlauber über acht Stunden am Tag mit der Fahrt zum Zielort verbringt. Rund 12 % von ihnen fahren sogar bis zu 14 Stunden auf einmal, da sie sich mit ihren Partnern abwechseln. Die Nutzung eines Mietwagens im Ausland führt auch zu einem längeren Aufenthalt hinter dem Lenkrad. Ein Drittel der Urlauber fährt durchschnittlich 100 bis 200 km pro Urlaub. Ein Fünftel fährt sogar mehr als 200 Kilometer pro Tag.

Frauen buchen Mietwagen häufiger als Männer vermuten
„Um unseren Mietwagenservice bei holidaycars.com noch weiter verbessern zu können, wollten wir über die Einstellung, Vorlieben und Erfahrungen unserer Kunden bei der Nutzung von Autos im Urlaub möglichst genau Bescheid wissen. Aus diesem Grund haben wir diese Umfrage initiiert”, sagt Jan Robber Meerpoel, CEO von holidaycars.com. 79 % der Männer nutzen Mietwagen und fahren damit sogar mehr, als sie es mit ihrem eigenen Auto tun. Die Buchung des Mietwagens sehen Männer als ihre Aufgabe an, zumindest in den Augen der Männer selbst (64 %). Bei den Frauen gab nur knapp über ein Drittel (38 %) an, dass der männliche Partner die Buchung durchführt. Ein Viertel der Befragten hat vor, vor Ort im Ausland ein Auto zu mieten, während es die Mehrheit (Männer und Frauen) bevorzugt, ein Fahrzeug im Voraus zu reservieren. In Verbindung mit einer Flugreise nutzen insgesamt 36 % einen Mietwagen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *