Close

September 4, 2012

Louvre Hotels Group: Baustart für neues Tulip Inn Hotel in Wien

(Wien, 04. September 2012) Die französische Louvre Hotels Group hat im ersten Halbjahr 2012 ihr Portfolio um weltweit 39 neue Hotels und rund 5.200 Gästezimmer erweitert. Ziel ist es, bis Ende des Jahres insgesamt 76 neue Hotels, 51 Hotels davon außerhalb von Frankreich, und 7.416 Zimmer zur Verfügung zu stellen.

Baustart für Tulip Inn Hotel Wien - Eröffnung ist Ende 2013

Baustart für Tulip Inn Hotel Wien – Eröffnung ist Ende 2013

In den vergangenen sechs Monaten hat die Gruppe zudem die Länder Russland, Algerien, Litauen, Georgien und Österreich verstärkt in ihre Wachstumspläne einbezogen: Zwischen 2012 und 2013 sollen hier vor allem neue Hotels der Untermarke Golden Tulip entstehen – damit wächst die Zahl der Länder in denen die Louvre Hotels Group vertreten ist auf 45. Gerade Österreich ist ein wichtiger Kernmarkt: Direkt gegenüber des Südbahnhofs im zehnten Wiener Gemeindebezirk entsteht ab sofort ein neues Haus der Untermarke Tulip Inn. Der Umbau eines bereits bestehenden Gebäudes fällt zusammen mit groß angelegten Erneuerungsmaßnahmen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof, der zukünftig als zentraler Durchgangsbahnhof den Süd- und Ostbahnhof ersetzt. Die Wiener Erste Group Immorent AG fungiert als Investor, Tulip Inn führt das Hotel nach der geplanten Eröffnung Ende 2013 per Managementvertrag.

Das Tulip Inn Wien Südbahnhof wird nach seiner Fertigstellung über 120 Zimmer verfügen und seinen Gästen modernes Design, Konferenzräume für kleinere Tagungen sowie Frühstück und kleine Snacks anbieten. Durch die sehr gute Verkehrsanbindung ist es eine gute Ausgangsbasis für Erkundungen in der österreichischen Hauptstadt.

Willemijn Geels, Development Director Nord & Zentraleuropa: „Die Louvre Hotels Group möchte weiter wachsen – und Österreich ist einer unserer absoluten Kernmärkte. Wir sind bereits mit weiteren Häusern für Tulip Inn Hotels im Gespräch und prüfen darüber hinaus Standorte für die Budget-Hotelmarken Campanile und Première Classe.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *