Close

November 17, 2014

Kaffeeautomat mieten – Lohnt sich das für mein Hotel?

Kaffeeautomat mieten - Lohnt sich das für mein Hotel?

(Berlin, 17. November 2014) Latte macchiato, Cappuccino, Espresso oder Café crème, extra stark, entkoffeiniert oder mit magerer Milch: Mit herkömmlichem Filterkaffee geben Hotelgäste sich selten zufrieden. Deshalb erfreuen Kaffeevollautomaten sich großer Beliebtheit. Jedoch eignen sich nicht alle Geräte für den professionellen Einsatz in Hotels und Gaststätten. Günstige Vollautomaten leisten in Privathaushalten gute Dienste, verfügen aber nur über begrenzte Kapazitäten. Größere Geräte kosten deutlich mehr. Aber nicht immer muss es ein Kauf sein: Bei vielen Herstellern können Hotelbetreiber einen Kaffeeautomat mieten.

Kaffeeautomat mieten - Lohnt sich das für mein Hotel?

Kaffeevollautomaten erzeugen auf Knopfdruck verschiedene Kaffeespezialitäten, meist aus frisch gemahlenen Bohnen. Die meisten Geräte bieten außerdem Getränke wie Tee, Kakao und sogar Suppen an. Sie sind leicht zu bedienen, in verschiedenen Größen erhältlich und werden auf Wunsch mit einer Bezahlfunktion ausgestattet. Bei einigen Kaffeeautomaten können Nutzer die Kaffeestärke, die Brühtemperatur und die Tassengröße individuell einstellen. Die Geräte sind flexibel einsetzbar. Sie können zum Beispiel als Standgerät mit Bezahlfunktion direkt im Gästebereich aufgestellt werden. Tischgeräte eignen sich zum Einsatz hinter der Theke – oder als kostenlosen, frei zugänglichen Gästeservice in der Hotellobby.

Eine Kaffeemaschine leasen erfordert keine Anfangsinvestitionen. Die Kunden finanzieren ihre Geräte über eine pauschale monatliche Rate. Diese Option ermöglicht auch kleineren Betrieben den Einsatz von Kaffeevollautomaten. Die Wartung der Maschinen übernehmen meist Servicebetriebe. Die regelmäßige Reinigung obliegt in der Regel dem Hotelpersonal. Sie ist zwar aufwändiger als bei Filtermaschinen, dafür produzieren die Geräte Kaffeegetränke in immer gleichbleibender Qualität.

Einer der zahlreichen Anbieter von Kaffeevollautomaten ist das Unternehmen Nescafé, das auch den gleichnamigen Nescafé vertreibt. Kunden können wählen zwischen den Modellen “Milano”, “Milano Lounge” und “Alegria”, die jeweils als Tisch- oder Standgerät erhältlich sind. Ortsansässige Partnerbetriebe beraten Kunden zu den Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Varianten. Außerdem installieren die Dienstleister die Automaten und passen die Einstellungen den Wünschen des Kunden an.

Wichtig ist eine Maschine zu wählen, die die Anforderungen erfüllt und optimal ausgenutzt wird. Ein zu kleines Gerät stößt schnell an seine Grenzen, ein zu großer Automat kostet unnötig viel Geld. Bevor Hotelbetreiber eine Kaffeemaschine leasen, sollten sie sich ausführlich über Geräte und Produktionsmengen informieren. Einen Kaffeeautomat mieten oder leasen lohnt sich, wenn die vermutlichen Einnahmen die monatlichen Raten abdecken oder übertreffen. Je nach Modell sollten Betreiber eventuelle Mehrarbeit durch Reinigung der Maschinen in ihre Rechnung miteinbeziehen. Neben dem rechnerisch kalkulierbaren Nutzen schaffen die Geräte einen Mehrwert, in dem sie den Gästen zusätzlichen Service und Genuss bieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *