Close

September 9, 2012

Israel übernimmt europäische Standards für Hotelklassifizierung: Ausschreibung für Bewertung der Hotels geplant – Aufwertungsinvestitionen erwartet

(Jerusalem, 09. September 2012) Im August 2012 hat der parlamentarische Wirtschaftsausschuss einen vom Fremdenverkehrsministerium unterbreiteten Vorschlag angenommen, israelische Hotels künftig nach einem harmonisierten Hotelstars-System zu bewerten. Die Klassifizierung soll acht Monate nach ihrer Veröffentlichung in Kraft treten. Die Bewertung wird per Ausschreibung an eine Rating-Agentur übertragen. Eine Teilnahme ist freiwillig, doch werden sich wohl die meisten Hotels einem Rating unterziehen.

In den letzten 20 Jahren gab es in Israel keine offizielle und einheitliche Hotelklassifizierung. Sofern Unterkünfte mit Sternen ausgezeichnet wurden, so geschah dies meistens auf Grund von Bewertungen durch Reiseveranstalter ohne einheitliche Grundlage. Zur Hotelstars-Union gehören Verbände aus elf EU-Ländern – unter anderem Deutschland. Für die Bewertung werden insgesamt 270 Kriterien herangezogen.

Von der Klassifizierung verspricht sich das Fremdenverkehrsministerium mehr Transparenz für die Hotelgäste sowie einen verstärkten Wettbewerb und niedrigere Preise. Damit, so Fremdenverkehrsminister Stas Misezhnikov, ließe sich auch der Gesamtpreis von Israel-Pauschalreisen für ausländische Touristen senken. Laut Noaz Bar-Bir, Generaldirektor des Fremdenverkehrsministeriums, werden die Hotelpreise dank der neuen Klassifizierung um 5 bis 7% sinken. Auch soll diese Maßnahme die Liberalisierung des Luftverkehrs zwischen Israel und Europa sowie Investitionen in Unterkünfte und Tourismusattraktionen ergänzen.

Die Teilnahme an der Klassifizierung ist freiwillig. Allerdings werden Hotels, die an der Bewertung nicht teilnehmen, als “unrated” ausgewiesen. Israelische Branchenkreise gehen davon aus, dass ein Großteil der Herbergen, in jedem Fall Hotelketten und größere Marktteilnehmer, ein Rating befürworten. Es wird erwartet, dass im Vorfeld Aufwertungsinvestitionen durchführen werden.

Die Klassifizierung gilt für drei Jahre. Das Fremdenverkehrsministerium will die Liste aller Hotels – auch solcher, die als “nichtklassifiziert” erscheinen – veröffentlichen und auf seine Website stellen. Die Klassifizierungsaktion umfasst nur Hotels, nicht jedoch Fremdenzimmer und Appartementhotels.

Die Zahl der Touristenhotels in Israel lag im März 2012 bei 341, mit 47.740 Hotelzimmern. Im Jahr 2011 wurden in den Hotels 8,7 Mio. Gäste und 21,9 Mio. Übernachtungen verzeichnet. Die durchschnittliche Belegung der Zimmer erreichte 65,9%.

Kontaktanschriften:
Ministry of Tourism
Office of the Director General
POB 1018, Jerusalem 91009
Tel.: 00972 2/666 42 66; Fax: -51 03 58
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.tourism.gov.il

Israel Hotel Association
POB 50066, Tel Aviv 61500
Tel.: 00972 3/517 01 31; Fax: -510 01 97
Internet: http://www.israelhotels.org.il

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *