Close

October 23, 2012

Hotelkette Motel One plant Expansion ins Ausland – Zweites Haus in Köln eröffnet

Deutscher Markt gesättigt – CEO nimmt Wachstumsmärkte ins Visier

(München, 23. Oktober 2012) Die deutsche Hotelkette Motel One will künftig verstärkt ins europäische Ausland expandieren. Grund dafür ist, dass im Heimatmarkt der Handlungsspielraum zusehends kleiner wird und gut gelegene Standorte immer schwerer zu finden sind. “Ich will eine internationale Marke aufbauen”, erklärt Dieter Müller, Geschäftsführer und Gründer von Motel One. Deutschland bleibe allerdings der wichtigste Markt, den er den Konkurrenten nicht überlassen will.

Motel One - Egg Chair

Motel One – Egg Chair

Die Kette hat einen herzeigbaren Wachstumskurs hinter sich. Während im Jahr 2007 erst 19 Bettentürme unter dem Namen Motel One Gäste willkommen hieß, werden es bis Ende des Jahres circa 40 sein. Im selben Zeitraum verbuchte das Unternehmen ein ansehnliches Plus beim Umsatz. Dieser kletterte von 21,8 Millionen Euro auf voraussichtlich 160 Millionen Euro. Müller betont zudem, dass alle Häuser schwarze Zahlen schreiben.

“Motel One hat in der Vergangenheit bewiesen, dass es in Deutschland mit den bestehenden Wettbewerbern gut mithalten kann. Der Markt ist nun jedoch erschöpft und deshalb scheint der geplante Expansionskurs richtig”, erklärt Stephan Gerhard, CEO des Hotelconsulting-Unternehmens Treugast, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Pressetext. Gerhard glaubt, dass Motel One durchaus das Zeug hat, eine international agierende Kette zu werden.

Mit der erwähnten Erschöpfung auf dem Heimatmarkt folgt nun der nächste Schritt. Der soll über die deutschen Grenzen hinweg vor allem nach Ost- und Nordeuropa folgen. Mit der Strategie, nun auch im Wachstumsmarkt Osteuropa Tritt zu fassen, bewegt sich die Kette im richtigen Segment”, so Gerhard. Von den derzeit 26 geplanten neuen Hotels werden die Hälfte im Ausland stehen. Ein wichtiger Punkt für das Unternehmen ist stets die Standortfrage. Erst kürzlich öffnete ein Motel One direkt neben dem sanierten Wiener Westbahnhof seine Pforten. Salzburg, Warschau und Edinburgh stehen in den kommenden Monaten auf dem Programm.

Müller ist aber nicht der einzige Eigner seiner gegründeten Kette. Mäzen Dietmar Hopp, die Bank Morgan Stanley und weitere private Geldgeber sind ebenfalls beteiligt. Das US-Kreditinstitut nimmt nun die Rolle des Türöffners beim internationalen Ausbau ein. Investitionen werden in der Regel zu 70 Prozent aus Fremd- und zu 30 Prozent aus Eigenkapital finanziert. Dabei bleiben sämtliche Gewinne im Unternehmen, so Müller.

Motel One Köln Waidmarkt

Motel One Köln Waidmarkt

Erstes Motel One in der Kölner Innenstadt eröffnet
„Dat Wasser vun Kölle es jot“ singt schon die Band Bläck Fööss. Ab heute sprudelt es im Motel One Köln-Waidmarkt, denn das 40. Haus der Low Budget Design Hotelkette, und das zweite in der Domstadt, steht unter dem Motto „Kölner Wasser“. Es befindet sich in der Altstadt und ist Bestandteil des neuen Stadtquartiers Waidmarkt.

Das Motel One Köln-Waidmarkt ist Teil eines Gebäudekomplexes mit Büros, Geschäften, Restaurants und Privatwohnungen. 110 Millionen Euro investierte Projektentwickler Fay Projects in das Gebäudeensemble.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *