Close

May 5, 2012

Hände waschen nicht vergessen – am 5. Mai ist Welthändehygienetag

(Mannheim, 05. Mai 2012) Fünf Finger links, fünf Finger rechts – wer seine Hände gründlich und regelmäßig wäscht, schützt sich und andere vor Infektionskrankheiten. Es ist eine ganz einfache, doch ebenso grundlegende Hygieneregel, der aber oft nicht ausreichend Beachtung geschenkt wird. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den 5. Mai deshalb zum Welthändehygienetag ausgerufen. Das Datum, der 5.5., symbolisiert die zweimal fünf Finger des Menschen.

So werden Hände richtig gewaschen

Während in medizinischen Einrichtungen die konsequente Händedesinfektion angezeigt ist, genügt im Alltag in der Regel Händewaschen, um potenziell krankmachende Keime zu entfernen. Entscheidend ist aber das regelmäßige, gründliche und richtige Händewaschen. „Wenn man einen sicheren Schutz vor Infektionsgefahren erreichen will, ist es nicht damit getan, die Finger nur kurz unter laufendes Wasser zu halten“, sagt Maria Revermann, Lebensmittelwissenschaftlerin und Hygiene-Expertin von Tork, einer führenden Marke für Waschraumsysteme. „Die Hände sollten 30 Sekunden lang und mit ausreichend Seife gewaschen werden, ohne dabei die Handoberflächen, die Zwischenräume der Finger und die Fingerspitzen zu vergessen.“

Oft unterschätzt wird auch das richtige Händetrocknen, denn feuchte Hände übertragen bis zu 1.000 Mal mehr Keime als trockene Hände. Katrin Ferge, Brand Communications Manager von Tork, sagt: „Keime fühlen sich überall dort wohl, wo Wärme und Feuchtigkeit herrschen. Deshalb ist es wichtig, die Hände nach dem Waschen vollständig abzutrocknen, am besten mit einem saugkräftigen Papierhandtuch. Hygienisch gesehen sind Papierhandtücher im Vorteil, denn sie trocknen die Hände schnell, und restliche Keime werden durch das Abreiben entfernt.“

Tork engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Förderung der Händehygiene. Die Marke des schwedischen Unternehmens SCA hat unter anderem kostenfreies Lehrmaterial für Schulkinder entwickelt, um über die Bedeutung von Händehygiene zu informieren, und bietet Händehygieneschulungen an.

Eine Anleitung zum richtigen Händewaschen finden Interessierte zum kostenlosen Download unter http://www.tork.de/Die-Marke-Tork/Hygiene/Die-Bedeutung-von-Hygiene1/Anleitung-zum-Handewaschen/.

Tipps für saubere Hände

  • Die Hände mehrmals täglich mit Seife waschen. Gründliches Einseifen verändert die Hautoberfläche so, dass Viren wie auch Bakterien sich schlechter festsetzen können.
  • Gründliches Händewaschen bedeutet mehr, als die Handflächen aneinander zu reiben. Gerade die Fingerzwischenräume, die Oberseite der Finger und der Bereich unter den Fingernägeln sowie die Haut unter Schmuckstücken brauchen besondere Aufmerksamkeit – ebenso die Oberseite der Hände. Die Seife muss anschließend gründlich unter fließendem Wasser abgespült werden, denn Seifenreste können Nährboden für neue Mikroben sein.
  • Genauso wichtig wie das Waschen selbst ist das Abtrocknen. Dabei spielt die Wahl der Trocknungsmethode eine entscheidende Rolle. Papierhandtücher, beispielsweise von Tork, trocknen schnell und effektiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *