Close

July 17, 2015

Gastgewerbe: Umsatz steigt in ersten fünf Monaten des Jahres leicht an – Rückschlag für Hotels im Mai

Familie mit Kindern im Restaurant(Wiesbaden, 17. Juli 2015) Die Erfolgsgeschichte geht weiter, wenn auch auf niedrigem Niveau: In den ersten fünf Monaten des Jahres stieg der Umsatz im gesamten Gastgewerbe um real 0,7 Prozent (nominal +3,3%). Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Allerdings just im Wonnemonat Mai mussten die Hotels in Deutschland ein Umsatzminus von real -19 Prozent (nominal +0,2%) hinnehmen.

Wichtig für den weiteren Aufschwung im Gastgewerbe ist die positive Tourismusentwicklung. In den ersten fünf Monaten des Jahres stieg die Zahl der Gästeübernachtungen um vier Prozent auf 151,7 Millionen. Dabei erhöhte sich die Zahl der Übernachtungen sowohl von Gästen aus dem Ausland (27,1 Mio.) als auch von Gästen aus dem Inland (124,6 Millionen) um vier Prozent. Dies deutet auf ein neues Rekordjahr im Tourismus hin. 2014 wurde ein Rekordjahr mit 424 Millionen Übernachtungen (+3%).

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Mai 2015 real 0,4 Prozent weniger und nominal 2,1 Prozent mehr um als im Mai 2014. Im Vergleich zum Vormonat war der Umsatz im Gastgewerbe im Mai 2015 kalender- und saisonbereinigt real um 0,4 Prozent und nominal um 0,5 Prozent höher. Die Beherbergung setzte real 1,9 Prozent weniger und nominal 0,2 Prozent mehr um als im Mai des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie war im Mai 2015 real um 0,7 Prozent und nominal um 3,4 Prozent höher als im Mai 2014. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real 2,4 Prozent und nominal 0,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *