Close

December 3, 2015

Ex-Accor-Deutschlandchef Michael Mücke und Immobilieninvestor Michael Zehden wollen Hotels kaufen 

Michael Zehden (links) und Michael Mücken wollten schon länger etwas gemeinsames machen / Foto: Carsten Hennig

Berlin – Er kehrt auf die Bühne zurück: Michael Mücke, zuletzt Deutschlandchef von Accor, gründet mit dem Berliner Hotelinvestor Michael Zehden (Albeck & Zehden) eine neue Hotelgesellschaft. Ziel ist es, die vier bestehenden Häuser um fünf bis zehn weitere Hotels in den nächsten drei Jahren zu ergänzen. Dazu suchen sie nun Mittelstandsbetriebe zum Kauf, Management oder Pacht, mit und ohne Franchisemarke. Konkrete Projekte wurde noch nicht benannt. Start der neuen Gesellschaft Mücke & Zehden Hotelservices ist am 1. Januar 2016.

Michael Zehden (links) und Michael Mücken wollten schon länger etwas gemeinsames machen / Foto: Carsten Hennig

Michael Zehden (links) und Michael Mücken wollten schon länger etwas gemeinsames machen / Foto: Carsten Hennig

“Wir wollen sinnvoll und rentabel wachsen, mit eigenem unternehmerischen Risiko”, sagte Mücke, der nun auch zum Franchisenehmer seines früheren Arbeitgebers Accor werden könnte. Man prüfe nun verschiedene Bestandsimmobilien “sehr geordnet in Richtung Rentabilität”. Offenbar sind mehrere Standortgutachten in Arbeit, in ganz Deutschland. Auch Portfolios wie die zum Verkauf stehenden Welcome Hotels wurden gecheckt. Der Fokus liege jedoch auf mittelständischen Hotels unterhalb des Radars großer Broker.

Michael Mücke wird Sprecher der Geschäftsführung des gemeinsamen Unternehmens und hält 50 Prozent der Anteile. Zudem übernimmt er die Leitung der Hotel-Operations bei Albeck & Zehden.

Michael Zehden betreibt derzeit vier Häuser, davon zwei in Berlin. Einst bestand das Portfolio aus über 30 Häusern, darunter das Schlosshotel im Grunewald. Die meisten Betriebe gab der seit 30 Jahren bestens im Hotelgeschäft stehende Investor in den vergangenen zehn Jahren auf. “Ich kann das nicht alleine machen”, meinte er und fand nun in Michael Mücke einen Bruder im Geiste und Kompagnon für gesunde, deutsche Mittelstandshotellerie.

Kurz nach der Bekanntgabe der gemeinsamen Pläne erhielt er erste Anfragen von Makler und Anfragen aus der Immobilien- und Hotelszene. An Angeboten wird es Mücke & Zehden voraussichtlich nicht mangeln. Doch nur lohnende Objekte werden bei “Michael & Michael” zum Zuge kommen.

0 Comments on “Ex-Accor-Deutschlandchef Michael Mücke und Immobilieninvestor Michael Zehden wollen Hotels kaufen 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *