Close

August 23, 2012

Ein Jahr Renaissance Zürich Tower Hotel: Bilanz fällt positiv aus

(Zürich, 23. August 2012) Das Renaissance Zürich Tower Hotel ist ein Jahr nach Eröffnung auf Kurs. Seit der Begrüssung der ersten Gäste, am 15. August 2011, haben insgesamt 63 303 Erwachsene und 259 Kinder im jüngsten Marriott-Haus der Schweiz eingecheckt. Die Auslastung konnte im ersten Betriebsjahr konstant gesteigert werden und lag durchschnittlich bei rund 60 Prozent.

Jörg Arnold

Jörg Arnold

Das Renaissance Zürich Tower Hotel im Mobimo Tower blickt auf ein spannendes erstes Betriebsjahr zurück. Pünktlich wie geplant ging das Haus am 15. August 2011 in Zürich-West in Betrieb. Der Markteintritt war jedoch geprägt durch das wirtschaftlich herausfordernde Umfeld und den starken Schweizer Franken. Diese zwei Faktoren beeinflussten die Netto-Durchschnittsraten und so mussten die bei der Eröffnung ursprünglich anvisierten Zimmerraten den veränderten Marktbedingungen angepasst werden. Zusammen mit einer eher verhaltenen Nachfrage aus dem Segment der Firmenkunden lagen die ersten sechs Monate noch hinter den Erwartungen zurück.

Beat Kuhn

Beat Kuhn

Zu Beginn des Frühjahrs 2012 trugen aber die verstärkten Verkaufsanstrengungen Früchte. Die Auslastung steigerte sich konstant und liegt fürs erste Betriebsjahr durchschnittlich bei rund 60 Prozent. Für August wird eine Auslastung von 67 Prozent und für September sogar von über 85 Prozent erwartet. Auch die Netto-Durchschnittsrate konnte stetig erhöht werden und liegt im Rahmen der Vier- und Fünf-Sterne-Businesshotels der Stadt.

Internationaler Gästemix
Knapp ein Viertel der Gäste kamen aus der Schweiz, 15 Prozent aus Deutschland. Es folgten Amerikaner und Briten mit je rund zehn Prozent. Chinesen, Franzosen, Australier, Kanadier, Inder und Österreichermachten zusammen weitere zwölf Prozent aus. Besonders Geschäftsreisende nahmen das 300-Zimmer-Hausin der Lifestyle-Design-Kategorie gut an. Das Hotel konnte bereits zahlreiche Stammgäste gewinnen, die das Konzept schätzen. Das Renaissance Zürich Tower Hotel hat in seinem ersten Betriebsjahr im “Hotel-Rating” der Sonntags Zeitung eine Platzierung unter den 20 besten Stadthotels der Schweiz erhalten.

Das Tagungs- und Bankettgeschäft hat sich von Beginn an erfreulich entwickelt. Diverse Grossveranstaltungen bekannter nationaler und internationaler Konzerne konnten in den modernen Veranstaltungsräumlichkeiten durchgeführt werden.

André Gribi

André Gribi

An Wochenenden wird das Hotel von DJs, Künstlern und Darstellern von Showacts der umliegenden Clubsgut besucht. Aber auch Privatreisende verbinden den Wochenendtrip mit Clubbesuch im Zürcher Westend gerne mit einem Aufenthalt im Renaissance Zürich Tower Hotel. Vom Mobimo Tower aus ist die neue Skyline von Zürich besonders eindrücklich: der Ausblick imponiert auch Film- und Fernsehteams und zieht immer wieder namhafte Bands und Musiker aus dem In- und Ausland an.

Diese starke Positionierung des Hotels im Entertainmentbereich wird zusätzlich über Partnerschaften mit Events, wie den Swiss Music Awards oder dem Elite Model Look, gefördert. Als Partnerhotel von Art & the City, dem Festival für Kunst im öffentlichen Raum, engagiert sich das Renaissance Zürich Tower Hotel auch für die Kunst direkt vor der Hoteltüre im Kreis 5.

Nominiert für den Best of Swiss Gastro Award
Mit der Eröffnung des Renaissance Zürich Tower Hotels ist auch das gastronomische Angebot in Zürich-West um eine aufregende Adresse reicher geworden. Die junge Küchencrew um Executive Chef Mark Thommen integriert im Equinox Restaurant regionale Produkte von innovativen Herstellern in eine moderne und frische internationale Küche und findet Anklang: das Restaurant wurde für den diesjährigen Best of Swiss Gastro Award, Kategorie Trend, der im Herbst verliehen wird, nominiert. Verschiedene periodische Events, wie der sonntägliche Lounge Brunch, steigern die Attraktivität zusätzlich.

Die Küche des Renaissance Zürich Tower Hotels verköstigte im ersten Jahr seine Gäste mit 6205 Firstclass-Burgern, 5110 Steaks und 7665 Gourmet-Salaten. Zum Frühstück liessen es sich die Gäste bei 3 Tonnen Fruchtsalat und bislang 54 750 Eiern in Form von Eggs Benedict, Omelettes, Spiegel- oder Rühreiern schmecken. Insgesamt wurden über 7000 Flaschen Champagner konsumiert.

“Durch Qualität abheben”
General Manager Peter Schickling erlebt täglich mit, wie das ehemalige Industriequartier sein Gesicht verändert und freut sich mit einem starken Team und vielen Ideen auf die Weiterentwicklung im eigenen Haus. “Bei den Übernachtungen ist noch Luft nach oben”, meint er überzeugt. “Wir streben im nächsten Jahr ein Plus von rund zehn Prozent an. Unsere Herausforderung ist, dass der Mobimo Tower durch die rege Bautätigkeit noch zuwenig als Hotel- aber auch Restaurantdestination wahrgenommen wird.” Dieses Umfeld wird anspruchsvoll bleiben, verbessert sich jedoch kontinuierlich.

Mit der Eröffnung des benachbarten Wohngebäudes im kommenden Frühjahr entstehen für die Hotelgäste zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten und ein belebter, sehr attraktiver Platz, der direkt an den Aussenbereich des Restaurants angrenzt. Wichtig für den Erfolg sind neben der baulichen Situation rund um das Hotel auch die Zufriedenheit der Gäste und der Mitarbeiter. “Daneben wollen wir unsere Stärken weiter pflegen und uns durch Qualität abheben”, fasst Peter Schickling seine Pläne zusammen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *