Close

November 19, 2012

DRV-Test: Jeder zehnte Hotelpool ist unsicher

(Frankfurt/Main, 19. November 2012) Erschreckendes Ergebnis der Hoteltests des Deutschen Reise Verbandes (DRV): Jeder zehnte Hotelpool in Familienmhotels in der Türkei und in Spanien ist unsicher. Dies berichtet die “Wirtschaftswoche” exklusiv unter Berufung auf die Testergebnisse. Nach mehreren tragischen Unglücksfällen – der achtjährige Lucas Göb ertrank im Oktober 2011 im Pool des Sunrise Monica Beach Hotels auf Fuerteventura – schicken die Reiseveranstalter und ihr Branchenverband Tester in Urlaubshotels.

Sunrise Monica Beach Hotel auf Fuerteventura: Hier ertrank im Herbst 2011 der kleine Lucas Göb (8) in nur 1,46 Meter tiefem Wasser – er wurde mit dem Brustkorb an den Grund des Pools angesaugt, es gab kein Entkommen. Die Mängel der Poolanlage waren dem Hotel bekannt. Lucas könnte noch leben.

Sunrise Monica Beach Hotel auf Fuerteventura: Hier ertrank im Herbst 2011 der kleine Lucas Göb (8) in nur 1,46 Meter tiefem Wasser – er wurde mit dem Brustkorb an den Grund des Pools angesaugt, es gab kein Entkommen. Die Mängel der Poolanlage waren dem Hotel bekannt. Lucas könnte noch leben.

„Jeder zehnte Pool hat den Sicherheits-Test nicht bestanden“, sagte Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Reise Verbandes (DRV), gegenüber der “Wiwo”. Geprüft werde beispielsweise, ob die Gitter bei den Pumpen lose sind oder der Ansaugdruck zu hoch ist. Defekte Pools werden gesperrt.

„Die Hotels haben die Beanstandungen freiwillig meist wenige Tage nach dem Test repariert“, so Koch. Erst dann erhalten die Hotels ein Zertifikat. Lediglich bei zwei bis drei Hotels der rund 1.000 geprüften Hotels haben die Veranstalter drohen müssen, die Anlagen aus den Katalogen zu nehmen.

Unter den beteiligten Reiseveranstaltern TUI, Thomas Cook, Rewe Touristik und FTI wird die Aktion als Erfolg gewertet. Im Winter sollen auch Hotelpools in anderen bei Deutschen beliebten Urlaubsregionen, darunter Ägypten und die kanarischen Inseln, geprüft werden. Die Tests kosten rund 750.000 Euro im Jahr.

Lesen Sie dazu auch:
Hotelpools nicht sicher? Eltern des ertrunkenen Lucas (8) machen Druck

Regelmäßig ertrinken Erwachsene und Kinder in Hotelpools – die Liste der Unfälle wird immer länger. Der besonders tragische Fall des Lucas Göb (8) aus Deutschland, der Mitte Oktober 2011 im Pool des Sunrise Monica Beach Hotels auf Fuerteventura ertrank, zieht mediale Kreise. Lucas wurde beim Tauchen im 1,46 Meter tiefen Becken mit dem Brustkorb an den Grund des Pools angesaugt, es gab kein Entkommen. Nun starteten seine Eltern Ulrike und Alexander Göb die Initiative „Parents4Safety“, um vor den zahlreichen lauernden Gefahren in ungesicherten Hotelpools zu warnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *