Close

July 6, 2015

Dirk Dreyer neuer General Manager im Nhow Hotel Berlin – Neuer Deputy Manager ist André Hummel

Dirk Dreyer

(Berlin, 06. Juli 2015) Das Nhow Berlin hat ein neues Führungsteam: Ab sofort übernimmt Dirk Dreyer die verantwortungsvolle Position des General Managers und leitet mit Unterstützung des neuen Deputy Managers André Hummel das Musik- und Lifestyle-Hotel direkt am Ufer der Spree.

Dirk Dreyer ist in der Musikszene kein Unbekannter: Zwischen 1995 und 2009 machte er sich als DJ, Musikproduzent und Musikmanager einen Namen und arbeitete für renommierte Plattenfirmen wie Sony Music und EMI. Seine umfassende Branchenexpertise in der Musik öffnete ihm 2009 schließlich die Tore in die Hotellerie. Als General Manager leitete Dreyer bis 2012 die beiden Berliner Szene-Hotels Lux 11 und The Weinmeister, die heute vor allem bei Künstlern, Musikern und Filmemachern gefragt sind – nicht zuletzt wegen Dreyers Bemühungen und Kontakten in die Musikbranche. Vor seinem Wechsel zu NH war Dreyer General Manager des Boutique Hotels Indigo am Alexanderplatz. Mit der Übernahme der Leitung des nhow Berlin nähert er sich nun wieder seiner ursprünglichen Leidenschaft an.

„Das Nhow Berlin ist einfach ein einmaliges Hotel, in dem Gäste das Thema Musik auf eine ganz einzigartige Weise erleben können“, schwärmt Dreyer. „Unser Gitarren-, Keyboard- und DJ-Room Service sorgt sicher genauso für unvergessliche Momente, wie die revolutionäre 3D-Hologramm-Technologie, die Anfang des Jahres in der nhow Gallery installiert wurde. Ein Hotel zu leiten, in dem Kunden Events veranstalten können, die man nicht mehr vergisst, ist eine spannende Aufgabe, auf die ich mich ganz besonders freue.“

Neu im Team des Nhow Berlin ist auch André Hummel. Der gelernte Hotelfachmann blickt auf mehr als zehn Jahre Berufserfahrung zurück und sammelte unter anderem Erfahrung als stellvertretender Hoteldirektor im Fleming’s Hotel Zürich. Seit 2011 gehört Hummel bereits zur NH Familie und kümmerte sich als Deputy Manager im NH Frankfurt City Center um das Wohl der Geschäfts- und Freizeitreisenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *