Close

June 13, 2014

Chlorgasunfall in Hotel Park Soltau: Chemikalien falsch gemischt – Zwei Hotelangestellte und 12 Gäste leicht verletzt

(Soltau, 13. Juni 2014) Schwerer Clorgasunfall im Hotel Park Soltau: Chemikalien wurden verwechselt und falsch gemischt. Zwei Hotelmitarbeiter und zwei Hotelgäste wurden von giftigen Dämpfen leicht verletzt. Das Hotel wurde schnell evakuiert – 150 Gäste wurden in einer nahen Schule untergebracht.

Hotel Park Soltau

Hotel Park Soltau

Das toxische Gasgemisch stammte von einer zu einem Schwimmbecken gehörenden Chloranlage im Kellerbereich des Komplexes. Durch eine Verwechselung und Zusammenführung verschiedener Gefahrstoffe kam es zu einer Reaktion, bei der giftige Dämpfe entstanden. Glücklicherweise war das Gasgemisch schwerer als Luft, sodass der Gefahrenbereich sich letztendlich auf den Kellerbereich beschränkte.

Vorsorglich mussten die Bahnstrecke am Hotel und eine Strasse gesperrt werden. Eine in der Nähe stattfindende Sportveranstaltung wurde kurzzeitig ausgesetzt.

Die beiden Verletzten, ein 45-jähriger Angestellter und eine 29-jährige Angestellte des Hotels, wurden mit Reizungen der Atemwege in das Heidekreisklinikum Soltau eingeliefert. Zwölf weitere Personen von den 150 evakuierten Gästen litten offenbar ebenfalls unter den Folgen des Gasgemisches, sie wurden vor Ort von weiteren angeforderten Rettungskräften und dem Notarzt betreut. Zwei Personen mussten vorsorglich ebenfalls in die Klinik. Die Feuerwehren waren mit schwerem Atemgerät an der Unglücksstelle im Einsatz.

Schutzkleidung für Hotelmitarbeiter nötig
Chlorgasunfälle kommen in Hotels immer wieder vor. Der renommierte Hotelsicherheits-Berater Ulrich Jander weist darauf hin, dass beim Hantieren mit Chemikalien für Schwimmbäder spezielle Schutzkleidung zu tragen sei. Zu schnell passieren dabei Fehler, werden Verschlüsse bei Chlorflaschen falsch montiert oder die Stoffe versehentlich falsch gemixt. Zur persönlichen Schutzkleidung der Hotelmitarbeiter zählen: Schutzbrille, Schutzhandschuhe, Schürze. Zudem sein eine Schutzmaske (“Gasmaske”) mit einem speziellen Chlorgasfilter zu tragen.

Kommt es zu einem Chlorgasunfall müsse man schnell das Hotel evakuieren. Die Feuerwehr kann dann das gefährliche Gas mit einem Wasser-Sprühnebel binden und abwaschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *