Close

June 2, 2015

Brandschutz missachtet: Hotelier festgenommen

Raub der Flammen: 800 Jahre alter Bauernhof brennt ab - Sechs Tote im Straub Outdoorzentrum in Schneizlreuth

Raub der Flammen: 800 Jahre alter Bauernhof brennt ab - Sechs Tote im Straub Outdoorzentrum in Schneizlreuth(Schneizlreuth/Traunstein, 02. Juni 2015) Der Brandschutz in dem zum Hotel umgebauten, 800 Jahren alten Bauernhof wurde offenbar massiv missachtet: Die Staatsanwaltschaft Traunstein ließ heute den Betreiber des Outdoor-Zentrums in Schneizlreuth, bei dem am Pfingstsamstag bei einer Brandkatastrophe sechs Hotelgäste getötet wurden, festnehmen.

Dem 46-Jährigen sei bekannt gewesen, dass er im Dachgeschoss des Anwesens keine Übernachtungsgäste hätte unterbringen dürfen. Dort waren sechs Gäste an giftigen Rauchgasen erstickt; wir berichteten. Nun wird dem Gastgeber fahrlässige Tötung von sechs Menschen und fahrlässige Körperverletzung in acht Fällen vorgeworfen. Der Haftbefehl wurde mit Fluchtgefahr begründet.

Er habe Berichten zufolge auf Genehmigungsverfahren bewusst verzichtet, da man das Gebäude nicht entsprechend der Brandschutzverordnungen habe umbauen können.

Als Ursache des verheerenden Brandes wird ein Defekt in einer Stromanlage vermutet; dies wird noch untersucht. Vor kurzem wurde bekannt, dass das Outdoor-Zentrum Staub offenbar nicht über die erforderlichen Genehmigungen als Beherbergungsbetrieb verfügt haben soll. Zudem soll die regelmäßigen Brandschauen ausgeblieben sein.

Der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander weist seit Jahren auf Nachlässigkeit und Lücken im Brandschutz in der Hotellerie hin. Der aktuelle, furchtbare Fall zeigt, wie wichtig Brandschutzvorkehrungen und regelmäighe Evakuierungsübungen sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *