Close

August 24, 2012

Bergheim 41 – neues Hotel im Alten Hallenbad Heidelberg – B41 steht für den Standort, modernes Design und eine eigene Kaffeekultur

(Heidelberg, 24. August 2012) Ein ehemaliges Juwel Heidelbergs ist wieder zu einem Herzstück der Stadt geworden. Nachdem das denkmalgeschützte Jugendstilbad von Grund auf saniert und um ein attraktives Gebäudeensemble zwischen Bergheimer– und Poststraße erweitert wurde, eröffnete jetzt das „Bergheim 41 – Hotel im Alten Hallenbad“ in dem insgesamt 9.000 Quadratmeter umfassenden Gesamtkomplex mitten im Zentrum der Stadt. Der Name ist Programm, denn das Haus befindet sich genau in der Bergheimer Straße 41, nur 250 Meter vom Bismarckplatz, dem Beginn der Fußgängerzone und der Altstadt, entfernt.

Bergheim 41

Bergheim 41

Auf dem Gelände des 1903 erbauten Jugendstilhauses, das seit dreißig Jahren aus Sicherheitsgründen nicht mehr als Bad genutzt werden konnte, entstanden in niedrigenergetischer Bauweise insgesamt 32 moderne Gästezimmer, darunter auch sechs Studios, davon eines mit In-Room-Sauna. Eine designorientierte und wohnliche Ausstattung mit Holzdielen und bodentiefen Glasfassaden prägen die Zimmer. Helle Töne, kombiniert mit geschmackvoll korrespondierenden farblichen Akzenten, bestimmen das Ambiente. Ausschließlich Tageslichtbäder sorgen für ein angenehmes Dusch- und Badeerlebnis. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes stellt der 45 Quadratmeter große begrünte Dachgarten mit Blick auf das Heidelberger Schloss dar. Alle Zimmer in der fünften Etage sind darüber hinaus mit einer eigenen Terrasse über den Dächern der Stadt ausgestattet.

Im gleichen Gebäude befindet sich die „Bergheim41 Kaffeekultur“. Der ebenfalls neu eröffnete Coffeeshop bietet sowohl den Hausgästen als auch anderen Besuchern ein reichhaltiges Frühstück, vielseitige Snacks, selbstgebackene Törtchen, Piadina oder täglich, ab 19 Uhr, auch Wein, Bier, Longdrinks und Prosecco. Der B41-Kaffee ist eine Eigenröstung und wird in vielfältiger Form – vom klassischen Kaffee über Cappuccino, Latte Macchiato und sonstige Spezialitäten angeboten. In Kürze startet mit „B41-Take Away“ ein Bestellservice für zu Hause oder das Büro. Im „B41-Shop“ sind Kaffee, Pralinés, Schokoladen, Gewürze und weitere Spezialitäten für Feinschmecker erhältlich – auch zum Mitnehmen.

Das „Bergheim 41“ ist Teil eines 9.000 Quadratmeter umfassenden Gesamtkomplexes auf dem Gelände des Alten Hallenbades, errichtet zwischen 1903 und 1906 im Jugendstil und klassizistischer Bauweise. Noch bis 1981 diente es als Badeeinrichtung. In den Folgejahren wurde es u. a. als Veranstaltungslocation genutzt, zum Beispiel für Konzerte von Xavier Naidoo, After Work- und Club-Partys, Filmvorführungen, Projektpräsentationen etc. 2008 erwarb ein Investor das Areal, um es ab Januar 2010 zu einer multifunktionalen Einheit mit Hotel, Gastronomie, Salzgrotte, verschiedenen Shops, einer Markthalle und Bio-Supermarkt umzufunktionieren. Im ehemaligen Männerbad entsteht die Markthalle, das frühere Frauenbad, wo sich jetzt ein Bistro befindet, steht bald für Veranstaltungen zur Verfügung. Im Kesselhaus von damals wird nun Gastronomie angesiedelt, im Irisch-Römischen Bad werden therapeutische Salzanwendungen geboten. Einzelhandelsflächen, Büroflächen sowie das Bergheim 41 komplettieren das Ensemble. Das „Bergheim 41“ eröffnete als erste Teileinheit, alle weiteren stehen kurz davor oder haben ebenso inzwischen ihre Pforten geöffnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *