Close

June 14, 2010

aqualux Hotel Bad Salzschlirf: Wieder im Normalbetrieb nach Norovirus-Attacke

(Bad Salzschlirf, 14. Juni 2010) Hintergrund einer verfügten Schließung großer Bereiche des aqualux Hotels Bad Salzschlirf war die Tatsache, dass vor rund einer Woche einige der Gäste unter Erbrechen und Durchfall litten und in umliegende Krankenhäuser aufgenommen wurden. Seit Anfang dieser Woche ist die Ursache für die Erkrankung einiger der Hotelgäste des zum Zeitpunkt des Ausbruchs voll ausgebuchten Hotels gefunden. Laborproben belegten, dass es sich um das Norovirus, einen Magen-Darm-Virus, handelt. Alle erkrankten Gäste wurden bereits zwischenzeitlich wieder aus den Krankenhäusern entlassen.

Die Erkrankung geht – bei gesund entwickeltem Immunsystem – schnell vorüber und verläuft normalerweise harmlos. Sie kommt häufig dort vor wo viele Menschen zusammentreffen z.B. Kliniken, Kindergärten, Flugzeuge, Seniorenheime, Kreuzfahrtschiffe also dort wo sich das Virus auf engem Raum von einem auf den anderen Menschen übertragen kann. Kinder und ältere Menschen haben unter Umständen ein höheres Erkrankungs-Risiko, wenn eine zusätzliche Schwächung des Gesundheitssystems vorliegt. Im Normalfall ist das Norovirus nach sechs Stunden bis sieben Tagen nicht mehr nachweisbar.

Das Norovirus im aqualux Hotel war wohl offensichtlich nach den vorliegenden Informationen über einen Gast ins Hotel gelangt und hatte sich am Freitag letzter Woche rasend schnell verbreitet. Der Gast war nach eigenen Angaben bereits zu Hause – vor seiner Anreise – erkrankt. Das aqualux Hotel trifft also kein Verschulden. Es handelt sich, da auch dem Gast kein Verschulden nachzuweisen ist um einen Fall höherer Gewalt.

Im Zusammenhang mit den Ursachen ist auch bestätigt, dass das Trinkwasser sowohl im Hotel als auch im umliegenden Versorgungsnetz der Gemeinde keine Belastungen aufweist. Dies hat die amtliche Wasser-Analyse ergeben. Auch die Laborproben des im aqualux befindlichen Restaurants ergaben, dass hier nicht der Auslöser der Erkrankungen war.

In Folge der Erkrankungen wurden nun umfangreiche intensive Hygienemaßnahmen im Hotel durchgeführt. Dies erfolgte durch externe, zertifizierte Dienstleistungsunternehmen und in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Mit Abschluss der auferlegten Präventionsdesinfektionen ist auch die Freigabe aller Bereiche  durch das Gesundheitsamt konsequent und der Normalbetrieb kann seit vergangenem Wochenende wieder normal laufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *