Close

April 23, 2012

AHGZ & HDV: Philip Borckenstein von Quirini gewinnt den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis

(Frankfurt am Main, 23. April 2012) Philip Borckenstein von Quirini (32) ist Gewinner des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2012, der in diesem Jahr erstmals von der AHGZ Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt) und der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) vergeben wurde. Ziel des Preises ist es, bemerkenswerte berufliche Laufbahnen und vorbildliches Führungsverhalten zu würdigen. „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels soll der Deutsche Hotelnachwuchs-Preis das Image der Hotellerie stärken und die Pluspunkte präsentieren – etwa die Möglichkeit, früh Verantwortung zu übernehmen“, so AHGZ-Verlagsleiter Joachim Eckert.

Von links: Alexander Aisenbrey (HDV), Philip Borckenstein von Quirini (Grand Elysée Hamburg, Gewinner des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2012), Jochaim Eckert (AHGZ), Dr. Hedrik Markgraf (AHGZ) - Foto: Michael Stange - Osnabrück

Von links: Alexander Aisenbrey (HDV), Philip Borckenstein von Quirini (Grand Elysée Hamburg, Gewinner des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2012), Jochaim Eckert (AHGZ), Dr. Hedrik Markgraf (AHGZ) - Foto: Michael Stange - Osnabrück

Insgesamt waren 70 Bewerbungen eingegangen, aus denen eine Fachjury drei Finalisten gewählt hat. Diese stellten sich am 21. April 2012 im Rahmen der HDV-Frühjahrstagung einer Fragerunde, in der sie unter anderem Angaben zu ihren beruflichen Zielen und ihrem Führungsverständnis machten. Der Sieger des Talentwettbewerbs wurde im Anschluss per Publikumswahl ermittelt.

Philip Borckenstein von Quirini konnte die meisten Stimmen der anwesenden Hoteliers für sich gewinnen. Er ist Wirtschaftsdirektor im Hotel Grand Elysée, Hamburg. Der Touristikkaufmann verantwortet dort den gesamten F&B-Bereich, erstellt zudem Finanzprognosen und Budgets. Zuvor arbeitete der gebürtige Österreicher als Geschäftsführer im Seehaus an der Wedau, Duisburg. Weitere Stationen: die Intercontinental-Häuser in Frankfurt/Main, Muscat/Oman und London, außerdem das Hotel Eden Roc in Ascona, Schweiz.

Den zweiten Platz teilen sich Franziska Steinhauser (33), Corporate Controller bei der Aldiana GmbH, Oberursel, und Thomas Kösters (34), kaufmännischer Direktor und Prokurist bei den Geisel Privathotels in München.

Alle Finalisten wurden mit hochkarätigen Preisen gewürdigt. So erhält Philip Borckenstein von Quirini ein Stipendium für Sommerkurse an der Cornell-University inklusive Flug und Übernachtung, außerdem eine Einladung zum Hotelier des Jahres, zum Deutschen Hotelkongress der AHGZ und eine 1-Jahres-Mitgliedschaft in der HDV.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zur Jury und zu den drei Finalisten finden sich unter www.hotelnachwuchspreis.de.

One Comment on “AHGZ & HDV: Philip Borckenstein von Quirini gewinnt den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis

[…] Die Hotelleitung hat derzeit Kernatschs Stellvertreter Philip Borckenstein von Quirini (32 – Gewinner des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2012) inne. Block selbst ist derzeit in Urlaub und für eine Stellungnahme nicht […]

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *