Close

July 4, 2013

Ägypten nach dem Militärputsch: Bleibt alles ruhig? Touristen sollen Kairo und Alexandria meiden – Urlaubsgebiete weiterhin sicher?

UPDATE (Kairo/Ägypten, 04. Juli 2013) Der Tag nach dem Militärputsch in Ägypten: Bleibt alles ruhig oder bricht doch noch ein Bürgerkrieg aus? Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen im die großen Städte Kairo und Alexandria. Auch Überlandfahrten bei Nacht sollte man nicht antreten, so der aktuelle Sicherheitshinweis.

20130704-084828.jpg

“Reisen nach Ägypten sollten in der aktuellen Situation auf die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten (insbes. Luxor, Assuan, Nilkreuzfahrten) und auf geführte Touren in der Weißen und Schwarzen Wüste beschränkt werden. Gegen Reisen in diese Gebiete im Transit über den Internationalen Flughafen Kairo bestehen keine Bedenken; der Flughafen funktioniert normal und ist gut gesichert”, so die offizielle Verlautbarung. Auch am Flughafen Hurghada soll alles ruhig sein.

Weiter heißt es: “Deutsche Staatsangehörige, die sich in Kairo oder Alexandria aufhalten, sollten prüfen, ob ein Verbleib dort derzeit erforderlich ist. Von Reisen in die übrigen Landesteile wird dringend abgeraten; dies gilt insbesondere für das Nildelta, den Sinai (mit Ausnahme der Touristenorte am Roten Meer im Küstenstreifen zwischen Sharm-El-Sheikh und Nuweiba) sowie das ägyptisch-libysche Grenzgebiet. Von Reisen in den Nord-Sinai und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet wird auch weiterhin dringend abgeraten. Überlandfahrten zwischen den oben genannten Städten bzw. Landesteilen sind zu vermeiden – es sollte wo möglich auf Flugverbindungen zurückgegriffen werden. Von nächtlichen Überlandfahrten wird generell dringend abgeraten.”

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sind bereits seit 03. Juli gültig.

TUI: Alles ruhig in den Badeurlaubsorten am Roten Meer
Europas führender Tourismusanbieter TUI bietet bis einschließlich Montag kostenfreie Stornierungen und Umbuchungen an – für Gäste, die Urlaub in Luxor und als Nilkreuzfahrten gebucht hatten. Dies betreffe eine Handvoll Gäste, so eine TUI-Sprecherin.

Derzeit halten sich rund 5.000 TUI-Gäste in den Badezentren am Roten Meer auf und haben bislang nichts zu befüchten. Allerdings sind bis einschließlich Montag die beliebten Auisflüge nach Kairo abgesagt.

ADAC: Kostenlose Stornierungen und Umbuchungen
Ägypten-Urlauber, die nach dem jüngsten politischen Machtwechsel im nordafrikanischen Land verunsichert sind, sollten sich vor Reiseantritt mit ihrem Reiseanbieter in Verbindung setzen, um etwaige Umbuchungen zu besprechen. Aus Kulanzgründen bieten einige Veranstalter die Möglichkeit, kostenlos umzubuchen oder die Reise zu einem späteren Zeitpunkt anzutreten. Eine generelle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht derzeit jedoch nicht, d.h. es gibt kein Recht auf einen kostenfreien Rücktritt für bereits gebuchte Reisen. Während die Urlaubsregionen am Roten Meer sowie in Oberägypten für Touristen weiterhin sicher sind, rät das Außenministerium aktuell von Reisen in andere Landesteile wie die Sinai-Region, ins ägyptisch-libysche Grenzgebiet sowie nach Kairo und Alexandria ab.

ADAC-Mitgliedern, die über ADAC-Reisen ihren Urlaub gebucht haben, bietet der Club bis zum 8. Juli 2013 kostenlose Umbuchungen und Stornierungen für Reisen nach Kairo an. Tagesausflüge dorthin sind bis zu diesem Zeitpunkt ausgesetzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *