Close

September 20, 2012

Accor knackt 100.000-Zimmer-Marke in der Asien-Pazifik-Region

(Singapur, 20. September 2012) Mit der Eröffnung des Ibis Hongkong Central and Sheung Wan verfügt Accor als – nach eigenen Angaben – größter internationaler Hotelbetreiber im Asien-Pazifik-Raum über 100.000 Zimmer in der Region. Michael Issenberg, Chairman and Chief Operating Officer Accor Asia Pacific, kündigte diesen Meilenstein am 11. September 2012 auf der Fachmesse Economy Hotels World Asia 2012 in Singapur an und bestätigte damit die Wachstumsstrategie der Accor Gruppe für den Asien-Pazifik-Raum. Issenberg stellte ebenfalls die Ergebnisse der Accor Studie 2012 zu Economy-Hotels in Asien vor: Ziel der Studie ist ein besseres Verständnis der unterschiedlichen Einstellungen von Reisenden, die in Economy-Hotels übernachten.

Ibis Hongkong Central and Sheung Wan Singapur

Ibis Hongkong Central and Sheung Wan Singapur

“Die Asien-Pazifik-Region ist einer der strategischen Wachstumsmärkte von Accor. Meine Glückwünsche gehen an das regionale Team und unsere Partner zur Überschreitung dieser wichtigen 100.000er Marke in der Region”, kommentierte Denis Hennequin, Chairman und Chief Executive Officer von Accor. “Der Asien-Pazifik-Raum bietet großartige Expansionsmöglichkeiten, wenn man die dynamische wirtschaftliche Entwicklung und den schnell wachsenden Mittelstand betrachtet, die viel mehr Reisende als jemals zuvor mit sich bringen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden mehr Auswahl bei gleichbleibend qualitativ hochwertigen Übernachtungsmöglichkeiten in der Region zu bieten.”

In seiner Rede auf der Economy Hotels World Asia 2012 in Singapur sagte Michael Issenberg: “Heute betreibt Accor 536 Hotels in 16 Ländern im Asien-Pazifik-Raum und ist Marktführer in Australien, Neuseeland, Thailand, Indonesien, Südkorea und Vietnam. Ich bin sehr stolz, verkünden zu dürfen, dass das Accor Netzwerk die Marke von 100.000 Zimmern im Asien-Pazifik-Raum mit der Eröffnung des Hotels Ibis Hongkong Central and Sheung Wan überschritten hat.”

Accor Studie 2012 belegt: Internationalität wird bei Economy-Hotels bevorzugt
Die steigende Nachfrage nach preisgünstigen Economy-Hotels mit internationalem Standard steht hinter der Accor Studie 2012 zu Economy-Hotels in Asien. Im Rahmen der Studie wurden Geschäfts- und Urlaubsreisende aus acht Schlüsselmärkten in Asien befragt, um Einblicke in die unterschiedlichen Einstellungen bezüglich Economy-Hotels zu gewinnen.

Der Studie zufolge ziehen sechs von zehn Reisenden in Asien internationale Economy-Hotelmarken den einheimischen Marken vor und weisen ihnen unterschiedliche “Persönlichkeiten” zu. Internationale Marken wurden als “stilvoll, erstklassig, zuverlässig, attraktiv und dynamisch” charakterisiert. Im Vergleich dazu bewerteten die Befragten einheimische Marken eher als “nüchtern, praktisch, aufgeschlossen und aufmerksam und freundlich”.

“Die Studie zu Economy-Hotels in Asien wird uns dabei helfen zu verstehen, was unsere Gäste von unseren Economy-Hotelmarken erwarten. So haben wir beispielsweise erfahren, dass Gäste bereit sind, mehr Geld pro Nacht für ein Economy-Hotel einer internationalen Marke als einer inländischen Marke auszugeben – in einigen Märkten sogar fast 90 Prozent mehr”, so Michael Issenberg. “Wir haben aber auch gelernt, dass sie Vertrauen in unsere Marken haben, mehr Leistungen für ihr Geld zu erhalten hinsichtlich Professionalität, Komfort und Annehmlichkeiten. Wir sind jetzt gerade dabei, die Ergebnisse zu analysieren, um herauszufinden, wie wir den Erwartungen der Reisenden in jedem unserer unterschiedlichen Märkte noch besser gerecht werden können. Die ersten Anzeichen deuten darauf hin, dass wir mit unserer Ibis-Familie auf dem richtigen Weg sind.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *