Close

May 7, 2015

Wünsche von Hotelgästen: Technik, Verpflegung, Ruhe – Kostenloses Wlan und Frühstück weltweit Nummer eins

Wünsche von Hotelgästen: Technik, Verpflegung, Ruhe - Kostenloses Wlan und Frühstück weltweit Nummer eins

(Berlin/London, 07. Mai 2015) Auf Technik und Verpflegung im Hotel kommt es an: Kostenloses Wlan und Gratis-Frühstück sind für Reisende weltweit die wichtigsten Kriterien bei der Hotelwahl und werden als Standardausstattung gewünscht. Gegenüber 2013 nimmt die Bedeutung des Wlans jedoch ab. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Umfrage von hotels.com, für die Reisende weltweit zu Hotel-Extras befragt wurden.

Wünsche von Hotelgästen: Technik, Verpflegung, Ruhe - Kostenloses Wlan und Frühstück weltweit Nummer eins

Insgesamt bleibt Gratis-Wlan das wichtigste Hotel-Extra für Reisende weltweit. 60 Prozent der Befragten wünschen sich kostenloses Wlan als Standard-Ausstattung. 2013 waren dies noch sechs Prozentpunkte mehr. Für jeden zweiten Business-Reisenden ist Gratis-Wlan sogar das wichtigste Auswahl-Kriterium für ein Hotel.

Gratis-Frühstück und Wasser auf dem Hotelzimmer erwünscht
Auch die Verpflegung ist wichtig – besonders inkludiertes Frühstück. Die morgendliche Mahlzeit landet direkt hinter Wlan auf Platz zwei der wichtigsten Auswahl-Kriterien für Freizeitreisende (21%) und auf Platz drei bei Geschäftsreisenden (12%). Sogar für einen geringeren Hotelpreis würden nur drei Prozent der Befragten auf das kostenlose Frühstück verzichten. Neben Essen ist auch Trinken gefragt – 33 Prozent der Befragten weltweit würden gerne öfters Gratis-Wasser im Hotelzimmer vorfinden.

Moderne Technik läuft Klassikern den Rang ab
Neben Wlan ist auch andere Technik wichtig. Beliebt im modernen Hotelzimmer sind Luxus-Kaffeemaschinen (23%) und eine zentrale Fernbedienung zur Steuerung verschiedener Geräte wie Fernseher, Klimaanlage oder Licht (22%). Generell würden Reisende in Hotel-Zimmern gerne mehr Steckdosen (11%) und Adapter (8%) vorfinden. Klassische technische Extras hingegen sind nicht mehr gefragt: Badezimmer-Telefone werden am wenigsten genutzt (22%), gefolgt vom Hosenbügler (19%) und der Mini-Bar (17%).

Der Wohlfühlfaktor: bequemes Bett und nächtliche Ruhe
Neben moderner Technik und Verpflegung ist etwas Entscheidendes nicht zu vergessen: der Wohlfühlfaktor. Am meisten genießen Gäste ein bequemes Bett während ihres Aufenthaltes (30%). Ruhe in der Nacht folgt auf Platz zwei (15%), denn Lärm von anderen Gästen wird am störendsten empfunden (21%).

Top 5 Kriterien bei der Hotelwahl bei Freizeitreisen weltweit
Rang, Hotel-Extra, Prozent
1. kostenloses Wlan: 30 Prozent
2. kostenloses Frühstück: 21 Prozent
3. kostenloses Parken: 10 Prozent
4. Swimming Pool: 8 Prozent
5. Kaffeemaschine/Wasserkocher: 5 Prozent

Top 5 Kriterien bei der Hotelwahl bei Geschäftsreisen weltweit
Rang, Hotel-Extra, Prozent
1. kostenloses Wlan: 50 Prozent
2. Nähe zum öffentlichen Nahverkehr, Restaurants und Geschäften: 15 Prozent
3. kostenloses Frühstück: 12 Prozent
4. Arbeitsplatz mit komfortabler Sitzmöglichkeit und Schreibtisch: 5 Prozent
5. Kaffeemaschine/Wasserkocher: 4 Prozent

Top 5 Extras im modernen Hotelzimmer weltweit
Rang, Hotel-Extra, Prozent
1. Luxuriöse Kaffee-/ Espressomaschine: 23 Prozent
2. Allround-Fernbedienung (u.a. Licht, TV, Klimaanlage): 22 Prozent
3. Docking Station für Smartphones/Tablets: 15 Prozent
4. Tablets für Hotelservice: 12 Prozent
4.= Massagesessel/Fußmassagegeräte: 12 Prozent

Top 5 der ungenutzten Hotel-Extras weltweit
Rang, Hotel-Extra, Prozent
1. Badezimmer-Telefon: 22 Prozent
2. Hosenbügler: 19 Prozent
4. Mini-Bar: 17 Prozent
4. DVD Player: 14 Prozent
4.= Duschhaube: 14 Prozent

Die Umfrage wurde im März und April 2015 durchgeführt. Die Ergebnisse basieren auf den gewichteten Durchschnittswerten der mehr als 4.700 Befragten in 28 Ländern: Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, China, Kolumbien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Indien, Irland, Italien, Japan, Korea, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Russland, Singapur, Spanien, Schweden, Taiwan, Thailand, Großbritannien und den USA.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *