Close

December 16, 2015

Werbeartikel, Kundenbindung und Branding: Warum nutzt man Werbeartikel? Was bringt es einem Unternehmer?

Werbeartikel, Kundenbindung und Branding: Warum nutzt man Werbeartikel? Was bringt es einem Unternehmer? Foto: Flyeralarm

Werbeartikel, Kundenbindung und Branding: Warum nutzt man Werbeartikel? Was bringt es einem Unternehmer? Foto: FlyeralarmWürzburg – Werbeartikel werden von vielen Menschen häufig als nutzlos betrachtet, wenn es darum geht, das eigene Unternehmen der Öffentlichkeit zu präsentieren beziehungsweise vorzustellen. Es gibt aber auch ganz andere Positionen. So sehen viele Experten enorme Vorteile für Unternehmen, die Werbeartikel nutzen. Denn mit Werbeartikeln kann eine Kundenbindung erfolgen. Diese hat auch auf die lange Sicht aussichtsreiche Effekte für ein Unternehmen, denn ein Kugelschreiber aus einem Hotel kann beispielsweise über mehrere Jahre bei Kunden zum Lösen von Rätseln gelöst werden. Eine Tasse – gefüllt mit einem guten Tee oder Kaffee – die morgendliche Lektüre der Tageszeitung von Menschen begleiten. Es ist also nicht per se schlecht einen Teil des Budgets in Werbeartikel zu stecken. Mit Werbemitteln wird nicht nur auf lange Sicht ein Effekt in Sachen Eigenwerbung erzielt, sondern auch der Wiedererkennungswert des Unternehmens auf eine immense Art und Weise erhöht.

Wozu Branding von Produkten?
Bei der Vielzahl an Unternehmen, die in gleichen Bereichen tätig sind, fällt es Kunden schwer die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Die Folge ist, dass immer mehr Maßnahmen ergriffen werden um auf Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Kunden oder Gäste wiederum müssen aus diesen Angeboten für sich das Beste heraussuchen. Die Werbeforschung hat ganz eindeutig gezeigt, dass es auf lange Sicht von sehr hohem Nutzen sein kann, wenn sich ein Unternehmen dazu entschließt die eigenen Produkte zu “branden”, also zu bedrucken. Denn mit dem Druck eines Unternehmenslogos auf Werbeartikeln, einer Werbebotschaft oder dem Unternehmensslogan – oder vielleicht auch allem zusammen – kann ein Unternehmen sogenannte “incentives” setzen, mit denen es auch in einigen Jahren noch in Erinnerung bei den Kunden ist. Unternehmer unterschätzen die Wirkung von Werbung sehr häufig und sehen die Botschaften der Forscher deshalb oft nur mit einem Lächeln im Gesicht, ohne sich dabei das Potenzial vor Augen zu führen, das Werbung hat.

Steigerung des Bekanntheitsgrades eines Unternehmens
Unter dem Strich kann man ganz einfach sagen, dass Unternehmer gut damit fahren, wenn sie auf den Einsatz von Werbeartikeln setzen, weil er die Bekanntheit beziehungsweise den Grad der Bekanntheit eines Unternehmens stark steigern kann. Laut einer Studie des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft besitzen rund 95 Prozent der Deutschen mindestens ein Werbeartikel. Die Folgen eines solchen Einsatzes sind ein erhöhter Wiedererkennungswert und eine deutlich stärkere Kundenbindung. Außerdem sollten sich Unternehmer, die sich damit beschäftigen, ob sie zum Einsatz von Werbemitteln greifen wollen oder dies besser nicht tun, die Verhältnisse von Kosten und Nutzen anschauen und diese miteinander vergleichen. Natürlich sind auch Werbeartikel nicht umsonst, aber besonders über Stifte oder Feuerzeuge freuen sich viele mögliche Kunden. Und eins sollte man auch als Unternehmer nicht vergessen: Werbeartikel sind Werbeträger im tiefsten Sinne des Wortes. Das heißt zusammengefasst in einem Fazit: Die Kunden tragen mit den Werbemitteln das Unternehmen durch alle Welt und sorgen dafür, dass eine Vervielfachung des Effekts einsetzt. Das ist eine Erkenntnis, die nicht zu ignorieren ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *