Close

June 25, 2015

Welcome Hotels vor Verkauf? Warsteiner Brauerei prüft “Entwicklungsoptionen”

Warsteiner Internationale Montgolfiade - Ballon der Welcome Hotels

PR-Gag zur Eröffnung: Der Welcome-Hotels-Ballon ist von der Warsteiner Internationale Montgolfiade her bekannt.(Warstein, 25. Juni 2015) Nun ist es offiziell: Die Welcome Hotels könnten verkauft werden. Der Eigentümer, die Warsteiner Brauerei (Haus Cramer), hat die Investmentbank Rothschild damit beauftragt, alle “Entwicklungsoptionen” zu prüfen. Dies heißt nicht automatisch, dass die 17 Häuser umfassende Hotelkette überhaupt verkauft werden soll. Noch sei auch kein potentieller Käufer in Sicht, heißt es aus dem Unternehmensumfeld.

Der Hotelmarkt Deutschland regt das Interesse internationaler Investoren. Dies will nun Haus Cramer nutzen, eventuell. “Mit der heutigen Lancierung eines Exposés in ausgewählte nationale und internationale Investorenkreise wird somit erstmals neben anderen Optionen auch der Verkauf der Hotelgruppe als Möglichkeit für die zukünftige Entwicklung geprüft. Alternativ steht neben der Fortsetzung der bisherigen erfolgreichen Geschäftsstrategie, die auf einen moderaten Ausbau der Welcome Hotels Gruppe fokussiert, auch eine deutliche Investitionssteigerung für schnelleres Wachstum als Handlungsperspektive zur Diskussion”, heißt es in einer Pressemitteilung.

“Der Verkauf der Welcome Hotels Gruppe ist nur eine von mehreren Option und käme nur in Betracht, wenn die strategische Perspektive, der potenzielle Käufer, die Struktur der Transaktion und der Preis die anderen Handlungsperspektiven dominiert”, sagte Stephan Fahrig, CFO der Haus-Cramer-Gruppe.

Die Welcome Hotels werden seit acht Jahren von dem Duo Carsten Kritz und Mario Pick erfolgreich geleitet. Im vergangenen Jahr wurde der Umsatz um 1,7 Millionen Euro auf insgesamt 62,3 Millionen Euro gesteigert. In diesen Tagen wird eine Roadshow mit den wichtigsten Hotelgästen und Firmenkunden veranstaltet, u.a. mit Welcome-Hotels-Botschafter Heinz Horrmann. Bei Welcome kann auf auf langjährige und treue Stammkunden setzen.

“Eine Entscheidung über die zukünftige Ausrichtung der Welcome Hotels soll nach heutigem Stand bis zum Jahresende 2015 fallen”, wurde mitgeteilt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *