Close

April 24, 2014

Unsaubere Methoden: Wie Reinigungskräfte von Hotel-Dienstleistern ausgebeutet werden

(München, 24. April 2014) Blitzblanke Zimmer, exzellenter Service – in guten Hotels ist alles Hochglanz. Aber wie sieht es hinter der Fassade aus? Da putzen Reinigungskräfte oft für ein paar Euro in der Stunde, werden ausgebeutet und abgezockt. Ein schmutziges Geschäft.

Unsaubere Methoden: Wie Reinigungskräfte von Hotel-Dienstleistern ausgebeutet werden - Sehen Sie dazu eine Reportage bei HOTELIER TV

Unsaubere Methoden: Wie Reinigungskräfte von Hotel-Dienstleistern ausgebeutet werden – Sehen Sie dazu eine Reportage bei HOTELIER TV

Sehen Sie dazu eine Reportage bei HOTELIER TV: http://www.hoteliertv.net/weitere-tv-reports/unsaubere-methoden-wie-reinigungskräfte-von-hotel-dienstleistern-ausgebeutet-werden/

Drei Euro für ein Zimmer im Drei-Sterne-Hotel. Nicht für den Gast selbstverständlich, sondern für das Zimmermädchen, das es in Ordnung bringt. Das ist die gängige Bezahlung für Reinigungskräfte in der Hotelbranche. Gerade in größeren Städten haben die meisten Hotels keine festangestellten Zim

Die Subunternehmen geben den Preisdruck weiter ans Personal: Da wird bei der Stundenzahl getrickst, um den gesetzlichen Mindestlohn zu umgehen, da wird kein Krankengeld bezahlt, Sonn- und Feiertagszuschläge erst recht nicht. Viele der Zimmermädchen und Reinigungskräfte kommen aus Osteuropa. Sie trauen sich nicht sich zu wehren – weil sie das Geld brauchen, um jeden Preis in Deutschland bleiben wollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *