Close

February 12, 2014

TUI verdient mehr mit Hotels – Auslastung in Ägypten wieder auf Vorjahresniveau

(Hannover, 12. Februar 2014) Europa Tourismus-Primus legt zu: Der TUI-Konzern ist mit einem leicht verbesserten operativen Ergebnis in das neue Geschäftsjahr 2013/14 gestartet. Die Restrukturierungsprogramme bei TUI Travel in Frankreich sowie im Bereich Specialist & Activity zeigen Wirkung. Gleichzeitig konnten höhere Übernachtungszahlen auf den Kanarischen Inseln eine schwächere Auslastung der TUI-Hotels in Ägypten kompensieren. Für das Gesamtjahr 2013/14 rechnet die TUI daher unverändert mit einer Steigerung des Umsatzes um zwei bis vier Prozent sowie einem um sechs bis zwölf Prozent gesteigerten operativen Ergebnis. Beim berichteten Ergebnis (Ebita) erwartet man bei der TUI eine Steigerung von 16 bis 23 Prozent.

TUI Hoteltester bei der Arbeit - Mit Hilfe einer detaillierten Checkliste werden Hotels auf Herz und Nieren geprüft

TUI Hoteltester bei der Arbeit – Mit Hilfe einer detaillierten Checkliste werden Hotels auf Herz und Nieren geprüft

Der Gesamtumsatz im Bereich TUI Hotels & Resorts lag mit 190 Millionen Euro über dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 179 Mio. Euro). Die Anzahl der Übernachtungen lag bei leicht verringerter Kapazität bei 4,1 Millionen (Vorjahr 4,3 Millionen). Trotz der Buchungszurückhaltung für die Hotels in Ägypten lag die Auslastung der Betten mit 74 Prozent annährend auf Vorjahresniveau. Der durchschnittliche Erlös pro Bett konnte von 50 Euro auf 54 Euro gesteigert werden.

Das operative Ergebnis des Hotelbereichs verringerte sich im Berichtszeitraum um rund acht Millionen Euro auf 26 Millionen Euro (Vorjahr 34 Millionen Euro). Ursache des Rückgangs war ausschließlich ein im Vorjahresquartal enthaltener Buchgewinn aus einem Hotelverkauf bei Riu in Höhe von rund 15 Millionen Euro. Im operativen Geschäft gelang es TUI Hotels & Resorts, die Belastungen aus der geringeren Belegung der eigenen Hotels in Ägypten mehr als auszugleichen. Dabei profitierten insbesondere Riu und Robinson von höheren Übernachtungszahlen auf den Kanarischen Inseln. Berücksichtigt man den im Vorjahr enthaltenen Buchgewinn aus dem Hotelverkauf nicht, wäre das operative Ergebnis von TUI Hotels & Resorts daher um rund 7 Millionen Euro gestiegen.

Weitere TUI-Kennzahlen sind hier abrufbar: http://www.tui-group.com/de/presse/finanzkennzahlen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *