Close

August 30, 2012

Top 10 der höchsten Hotels der Welt

(Leipzig, 30. August 2012) Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Kaum ein Volk verbringt mehr Zeit im Urlaub. Cocktails schlürfen in 300 Metern Höhe oder Pool-Planschen über der Skyline von Singapur – das ab-in-den-urlaub.de Magazin (erscheint monatlich mit 500.000 Auflage) hat die größten und spektakulärsten Hotels der Welt recherchiert.

Top 10 der höchsten Hotels weltweit
Hätten Sie es gewusst? In Mekka befindet sich nicht nur die heiligste aller muslimischen Pilgerstellen sondern aktuell auch das höchste Hotel der Welt. Schade nur, dass es als nicht-muslimischer Tourist schwer ist, überhaupt ins Land zu kommen – denn dazu bedarf es einer Einladung eines Saudis selbst. Wer es dennoch geschafft hat, kann das “Royal Clock Tower Hotel” bestaunen, das mit 601 Metern tatsächlich an den Wolken kratzt.

Während der Hotelgast über sich nur noch den Sternenhimmel aus Tausend und einer Nacht hat, kann er mit einem Blick nach unten in der Zeit der “Haddsch” – die traditionelle Pilgerreise zur Kaaba, einem der wichtigsten Heiligtümer aller Muslime – verfolgen. Denn auf die Moschee sind die meisten Zimmer ausgerichtet. Für umgerechnet etwa 2.166 Euro die Nacht bekommt man die Präsidenten-Suite. Wer hier seinen Urlaub verbringt, muss nicht einmal zum Shoppen das Gebäude verlassen: Sage und schreibe an die 4.000 Geschäfte laden im Komplex zur Einkaufstour ein.

Royal Clock Tower Hotel

Vor allem arabische und asiatische Metropolen überbieten einander mit architektonischen Meisterwerken und setzen sich sprichwörtlich moderne Denkmäler. Alle zehn aufgelisteten Hotels befinden sich auf dem asiatischen Kontinent. In China bauen die fleißigen Arbeiter Stockwerk um Stockwerk hoch hinaus: Auf Platz zwei mit 481 Metern – bereits ganze 117 Meter kleiner als der “Royal Clock Tower” – liegt das “Ritz-Carlton” in Hong Kong. Im exklusiven Fünf-Sterne-Hotel (für ca. 5.000 Euro gibt`s die King-Suite) kann der Urlauber das chinesische Wirtschaftstreiben mit einem kühlen Cocktail von oben bestaunen – denn hier befindet sich eine der höchsten Bars der Welt: Für umgerechnet 14 Euro pro Long Drink liegt einem Hong Kong zu Füßen.

Allen voraus geht jedoch der bekannteste Staat auf der arabischen Halbinsel: Dubai. Gleich die nächsten vier Plätze belegen Hotels des Emirats am Persischen Golf. Um die Geschäftsstraße “Sheikh Zayed Road” reiht sich ein Wolkenkratzer an den nächsten. Der “Rose Tower” erhält mit 333 Metern praktisch die Bronzemedaille. 72 Stockwerke bieten Platz für 482 Hotelzimmer. Mit dieser Höhe liegt das Hotel noch vor dem weltberühmten “Burj al Arab”, welcher mit 321 Metern Platz vier belegt. Das segelförmige “Burj al Arab” ist das einzige Sieben-Sterne-Hotel der Welt und wurde schon als Kulisse für zahlreiche Hollywood-Filme verwendet. Sogar Tennisturniere finden hier in luftiger Höhe statt. Auf Platz fünf findet man die “Jumeirah Emirates Hotel Tower” – zwei Geschäftshochhäuser die bis in 309 Meter Höhe ragen. Wer nach dem Besuch eines der sieben Restaurants des “Adress Downtown”, Platz sechs der höchsten Hotels der Welt, Sport treiben möchte, kann dies im hauseigenen, fünf Stockwerke hohem Schwimmbad tun. Über 306 Meter ragt das im Schatten des “Burj Khalifa” stehende Hotel in den Orienthimmel.

Für Platz sieben muss der “Touri” weiter gen Osten reisen. Der “Baiyoke Tower” in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist ebenfalls mit über 300 Meter eines der größten Hotels der Welt. Ganz oben befindet sich der “Skywalk”, eine sich drehende Aussichtplattform, die einen spektakulären Blick auf das nächtliche Treiben der asiatischen Metropole bietet. Kurios: Hier finden sich kleine Mehrfamilienhäuser direkt neben einem der größten Gebäude der Welt. Platz acht geht an das beeindruckende “Grand Lisboa” nach Macao in China. 261 Meter ist das Gebäude in Form einer aufgehenden Blüte hoch.

Wer Platz neun und zehn bestaunen möchte, reist nach Singapur. Das “Swissôtel The Stamford” misst 226 Meter und erinnert an einen schlichten Bau der ersten Wolkenkratzer New Yorks. Spektakulärer hingegen ist der 191 Meter hohe Platz zehn, das “Marina Bay Sands”. Es ist Teil eines riesigen Unterhaltungszentrums und erinnert mit seinen Casinos an Las Vegas. Auf drei Türmen befindet sich ein architektonisch einzigartiger Bau, der wie ein Schiffsrumpf aufliegt. Der “Sky Park” ist öffentlich zugänglich und bietet für 13 Euro Eintritt auf 1,2 Hektar 250 Bäumen und einem atemberaubenden Außenpool Platz. Wer hier seine Bahnen zieht, genießt gleichzeitig den atemberaubenden Ausblick auf die Skyline der “Löwenstadt”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top