Close

July 28, 2015

Tipps für eine gute Ausbildung im Hotels – Alles was selbstverständlich sein sollte

Sind Gastrojobs doch nicht so beliebt? Über 42% der angehenden Restaurantfachleute brachen ihre Lehre ab. Bei den Kochlehrlingen waren es sogar mehr als 45%.

(Essen, 28. Juli 2015) Das sollte eigentlich alles selbstverständlich sein: Wie man im Hotel eine gute Willkommenskultur für neue Auszubildende schafft, erläuterte nun Bernhard Langemeyer, General Manager des Sheraton Düsseldorf Airport Hotels. Jeder Ausbilder und Hotelier könne dazu beitragen: Hemmschwellen abbauen, Fehler zuzulassen, Sicherheit geben – all dies seien Wege, junge Auszubildende an ihre Aufgaben heranzuführen und zu motivieren, so Langemeyer gegenüber der Hoteldirektorenvereinigung (HDV) bei der Verleihung des Gütesiegels “Exzellente Ausbildung”.

Diese beginnt schon vor dem ersten Arbeitstag. Denn bereits nach Vertragsabschluss bekommen die angehenden Azubis ein Mitarbeiterhandbuch und den Versetzungsplan, in dem sie erfahren, welche Inhalte und Methoden, welche Aufgaben und Abteilungen sie erwarten. „Die Auszubildenden sollen wissen, was auf sie zukommt. Das nimmt ihnen Ängste“, sagt Langemeyer.

So dient der erste Arbeitstag dazu, die jungen Leute an ihr künftiges Arbeitsumfeld heranzuführen. An diesem sogenannten Orientierungstag lernen sie das Hotel kennen, die Abteilungsleiter, die Struktur des Hauses, auch erste Verhaltensregeln.

Während der Probezeit haben die Azubis mit den Ausbildern zwei Feedback- Gespräche, die Korrekturen erlauben. So besteht die Möglichkeit, die Abteilung zu wechseln, „wenn dem Azubi die Arbeit in dem Bereich nicht liegt“, berichtet der General Manager. Auch auf diese Weise lässt sich ein Abbruch der Ausbildung verhindern. Und „durch ständiges Feedback, ebenso durch einen Paten, der dem Auszubildenden zur Seite steht.“

Natürlich kommt es entscheidend auf den Auswahlprozess an. Der „Dienstleistungsgedanke muss bei den Bewerbern im Ansatz vorhanden sein. Den Rest bringen wir den jungen Leuten dann bei“, so Langemeyer. Das Sheraton Düsseldorf beschäftigt zurzeit 19 Auszubildende. Im August kommen sechs neue hinzu. Abbrecher gab es 2014 nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *