Close

June 22, 2015

Thomas Althoff setzt auf Expansion mit Ameron Hotels: 2017 eröffnet ein 149-Zimmer-Haus in München

Thomas H. Althoff

Thomas H. Althoff (München, 22. Juni 2015) Zum Glück gibt es die Businesshotels: Für Tophotelier Thomas H. Althoff, Chef der gleichnamigen Hotel-Kollektion, ist die Expansion seiner Ameron Hotels ein Segen. Die gut gehenden First-Class-Hotels verdienen ordentlich Geld, wie z.B. das Haus in der Hamburger Hafencity. Nun wird ein weiteres Haus in München geplant, ein 149-Zimmer-Hotel in einer ehemaligen Lokhalle im Stadtteil Freimann. Anfang 2017 soll Eröffnung sein.

Das seit 1995 geschlossene Ausbesserungswerk wird mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 75 Millionen Euro von der Freimann Besitz GmbH & Co. KG saniert. Projektentwickler ist CA Immo. Es soll u.a. einen 200 Quadratmeter großen Spa- und Wellnessbereich und ein “All Day Dining”-Konzept bieten.

Neben dem Hotel werden im südlichen Teil der Lokhalle auf einer Fläche von über 35.000 Quadratmetern unter der Marke “Motoworld” ein “Mobilitätszentrum für Liebhaber hochwertiger Fahrkultur” und zugleich Event-Flächen geplant. Auch die ehemalige Kantine und das Kohlewerk werden für Veranstaltungen ausgebaut. Gestaltet wird dies vom Designbüro “Fine Rooms”.

Das nächste Ameron Hotel wird Ende des Jahres in Davos eröffnet. Weitere Standorte bestehen in Berlin (2), Hamburg, Köln, Euskirchen, Bonn und Luzern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *