Close

Wirtschaft

Gezielter Abbau von Bürokratie: Wie der Mittelstand entlastet werden soll

Bürokratie

(Berlin, 17. Juni 2015) Gute Nachrichten aus dem politischen Berlin: Der Abbau von unsinniger Bürokratie wird grundsätzlich positiv gesehen. Dies wurde bei einer öffentlichen Anhörung des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie deutlich, bei der es um den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie sowie um einen Antrag der Grünen zum gezielten Abbau von Bürokratie ging.

Read More

Mittelstand soll von Bürokratie spürbar entlastet werden

Bürokratie

(Berlin, 27. Mai 2015) Die Bundesregierung will die Wirtschaft kurzfristig von Bürokratie entlasten und hat daher den Entwurf eines Gesetzes zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie eingebracht. Damit sollen spürbare Entlastungen der Betriebe vorgenommen werden und einzelne Maßnahmen der vom Bundeskabinett beschlossenen Eckpunkte kurzfristig umgesetzt werden.

Read More

Konjunktur im Hoch: Gastronomie und Hotellerie mit Wachstums- und Beschäftigungsplus – Kostendruck und Bürokratiefrust dämpfen Stimmung

(Berlin, 18. Mai 2015) Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, lagen die Umsätze im ersten Quartal 2015 um nominal 3,5 Prozent (real +1,0%) über dem Vorjahresergebnis. Allein im Monat März erzielte das Gastgewerbe mit 5,4 Milliarden Euro den höchsten nominalen Umsatz seit 2002. Grund ist die weiterhin ausgezeichnete Konsumstimmung.

Read More

Mächtig Auftrieb für Gastronomie und Hotellerie – Immer mehr Übernachtungen und niedrigste Inflationsrate sorgen für beste Stimmung im Gastgewerbe

Internorga Hamburg 2015 - Craft Beer Arena

(Wiesbaden/Hamburg, 17. März 2015) Strahlende Sonne in Hamburg: Wie hätte es besser laufen können? Gestern bekam Hamburg den Zuschlag als deutsche Bewerberstadt für die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2024, was selbst bei herabgesetzten Erwartungen an die 2017 anstehende endgültige Entscheidung des Internationalen Olympischem Komitees bereits eine große Welle an Sympathie und internationales Interesse auslösen wird. Und dies auch noch zur stark besuchten Gastro-Fachmesse Internorga, bei der die Prosperität der Aussteller und Fachbesucher mehr als deutlich zutage tritt. Immer mehr Übernachtungen und steigende Umsatzzahlen – bei niedrigster Inflationsrate – geben dem Gastgewerbe nun noch mehr Auftrieb.

Read More

Wirtschaftliche Zuversicht trifft auf zunehmende Angst vor Streiks und Terror – "Sicherheit" wird bestimmendes Thema bei Urlaubsentscheidung – Tourismus in ganz Afrika wird unter Ebola leiden

(Frankfurt am Main, 26. Dezember 2014) Die deutsche Reiseindustrie geht mit kräftigem Rückenwind und Zuversicht in das kommende Reisejahr 2015. Doch der Optimismus der Branche wird überschattet von der Angst vor weltweitem Terror und kriegerischen Auseinandersetzungen, die sich möglicherweise negativ auf das Reiseverhalten der Bundesbürger auswirken könnten. Zudem befürchten die vom Travel Industry Club befragten Manager der Reiseindustrie, dass die gewerkschaftlich organisierten Piloten und Lokführer auch im kommenden Jahr das Land durch Streikmaßnahmen wieder zum Stillstand bringen könnten.

Read More

Mehr Einkommen, mehr Beschäftigte: Konjunkturell geht es wieder bergauf – Löhne, Investitionen und Beschäftigung dürften 2015 spürbar zunehmen

Mehr Einkommen, mehr Beschäftigte: Konjunkturell geht es wieder bergauf - Löhne, Investitionen und Beschäftigung dürften 2015 spürbar zunehmen

(Berlin, 19. Dezember 2014) Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft war in diesem Jahr ausgesprochen wechselhaft: Bis zum Frühjahr herrschte Optimismus, dann trübten sich die Aussichten ein, im Herbst warnten manche Ökonomen vor einem Abschwung. Der IMK Konjunkturindikator wies dagegen im Oktober nur eine geringe Rezessionswahrscheinlichkeit von etwa 20 Prozent aus. Aktuell sehen sich die IMK-Experten in ihrer Einschätzung bestätigt: Sie gehen unverändert davon aus, dass die Wirtschaft 2014 um 1,5 Prozent wachsen wird. Im nächsten Jahr werde sich die konjunkturelle Dynamik verstärken und das Wachstum 1,6 Prozent betragen.

Read More

Tourismus weiterhin auf Wachstumskurs: Privater Verbrauch bleibt Stütze der Konjunktur – Ifo Institut: keine Gefahr einer neuen Weltrezession – Erholungsprozess dauert jedoch länger als angenommen

(Pisa/Italien, 29. Oktober 2014) Entgegen der skeptischen Prognosen zu den konjunkturellen Aussichten der Weltwirtschaft für 2015: Die Reiseindustrie in Deutschland wird sich auch im kommenden Jahr auf den privaten Konsum stützen können.

Read More

Dehoga-Branchenbericht: Gastgewerbe mit Umsatzplus – Jobmotor läuft auf Hochtouren – Energiekosten und Personalgewinnung bleiben Problemfelder

(Berlin, 14. Mai 2014) Hotellerie sowie Gastronomie bewerten ihre Geschäftslage besser als im Vorjahr. So lautet das Ergebnis des Branchenberichts „Winter 2013/14 – Ausblick Sommer 2014“ des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga Bundesverband). „Treibende Wachstumskraft ist der private Konsum“, so Dehoga-Präsident Ernst Fischer auf der heutigen Jahrespressekonferenz. Der Dehoga Bundesverband erwartet für 2014 ein Umsatzplus von 1,5 Prozent. Auf der Problemskala der Betriebe schiebt sich das Thema Personalkosten deutlich nach vorne. „Viele Betriebe verbinden mit dem Mindestlohn die Sorge vor weiteren Wettbewerbsnachteilen“, so Fischer. Das Gastgewerbe ist eine besonders arbeitsintensive Branche, der Personalkostenanteil liegt mit 25 bis 40 Prozent besonders hoch. Zudem schadet der geplante Mindestlohn ab 18 Jahren dem Ausbildungs-Standort, so der Dehoga-Präsident.

Read More

Hoteliers und Touristiker sehen mit Zuversicht in die wirtschaftliche Zukunft – PwC-Umfrage unter Top-Managern nennt wichtigste Herausforderungen für Unternehmenslenker

(Davos/Schweiz, 23. Januar 2014) 46 Prozent der Manager aus der Tourismus- und Freizeit-Branche sind sehr zuversichtlich, wenn es um die Entwicklung der Welt-Konjunktur in diesem Jahr geht. Dies geht aus dem heute in Davos vorgestellten “17. Global CEO Survey” der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor, für den 1.344 Vorstandschefs aus 68 Ländern befragt wurden.

Read More