New York, Bali, Hongkong – oder lieber München, Hamburg, Berlin? Weltreise durch die Tophotellerie!

New York, Bali, Hongkong – oder lieber München, Hamburg, Berlin? Weltreise durch die Tophotellerie!
Das ist jetzt machbar!
Wir haben für Euch die besten Jobs in einen der besten Hotels weltweit zusammen gestellt, vom Big Apple über den Hafen von Hongkong und Dubai zurück nach „good old Germany“. Checkt das mal aus:

Der unheimliche Boom der Parahotellerie: Tourismus boomt weitweit – Zahl der Fünf-Sterne-Hotels steigt weiter, aber vor allem gibt es viel mehr private Unterkünfte

private Unterkünfte wie ordentliche Hotels. Der Zuwachs der sog. Parahotellerie erfolge in einem „unvorstellbarem Maße“, sagte Johannes K. Svoboda im Interview mit HOTELIER TV & RADIO. Der Hoteldaten-Experte beobachtet die Entwicklung der weltweiten Beherbergung seit nunmehr 30 Jahren und versorgt OTA wie Booking.com mit Unternehmensdaten.

China erteilt Zustimmung zu Fusion von Marriott und Starwood Hotels – #Marwood steigt am 23. September aus der Taufe

Bethesda/Maryland, 20. September 2016 – Der Weg zur Fusion ist endlich frei: China erteilte nun seine Zustimmung zur Fusion von Marriott und Starwood Hotels zur weltweit größten Hotelgruppe. #Marwood, so das Webkürzel für Marriott & Starwood, soll am 23. September aus der Taufe gehoben werden.

Die neuesten Superhotels: Jeden Tag wird ein neues Luxushotel irgendwo weltweit eröffnet

Loisaba Lodge in Kenia

Hamburg, 11. Mai 2016 – Der Tourismus wächst weltweit so stark, dass immer mehr neue Tophotels benötigt werden. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres wurden täglich durchschnittlich zwei neue Hotels oder Resorts der führenden Kategorien eröffnet. Dies geht aus einer Marktuntersuchung von tophotelprojects.com hervor.

Tourismus boomt weiter: +5 Prozent in Europa – Deutschland mit neuem Tourismus-Rekord

Madrid – Das vergangene Jahr war weltweit ein Rekord in Sachen in Tourismus. Die Zahl der Ankünfte ausländischer Besucher stieg um 4,4 Prozent auf 1,184 Milliarden. Dies teilte die Welttourismusorganisation UNWTO mit. In Europa steig die Zahl der Ankünfte überdurchschnittlich auf 609 Millionen (+29 Mio.).

Weltweit höchster Turm samt Luxushotel entsteht in Jeddah – Tausend Meter hohes Bauwerk soll 2017 eingeweiht werden

Jeddah/Saudi-Arabien – Gigantomanie in Arabien: Nach dem Burj Khalifa in Dubai (828 Meter hoch) entsteht der nächste, höchste Turm der Welt in Jeddah in Saudi-Arabien. Der „Kingdom Tower“ soll knapp über einen Kilometer an Höhe messen und u.a. ein Luxushotel in der Hafenmetropole am Roten Meer bieten. Dies berichten die Marktbeobachter von tophotelprojects.com.

Tourismus in Europa mit Spitzenwerten: Auslandsreisen von Europäern auf Höchststand – Gestiegene Zahl der Ankünfte von internationalen Reisenden in Europa – Weitere Zuwächse für das kommende Jahr erwartet

(Berlin, 28. November 2014) Reisefreudige Europäer trotzen Krisen und Unruhen: Sie sind dieses Jahr so viel wie nie zuvor verreist. Die Zahl der Auslandsreisen im Vergleich zum vergangenen Jahr ist 2014 um drei Prozent gestiegen und hat damit einen neuen Rekordwert erreicht. Reiseziele wie Griechenland, Spanien oder Großbritannien konnten von dem Boom profitieren, so der ITB World Travel Trends Report, den IPK International im Auftrag der ITB Berlin erstellt hat. Auch für das kommende Jahr stehen die Zeichen auf Wachstum.

Größtes Hotel der Welt wird in Australien geplant – Aquis Great Barrier Reef Resort mit 7.500 Zimmern

(Cairns/Australien, 26. November 2014) Es soll das größte Hotel weltweit werden: Das Aquis Great Barrier Reef Resort bei Cairns im Nordwesten Australiens wird 7.500 Zimmer umfassen und die astronomische Summe von 8,15 Milliarden US-Dollar kosten. Der chinesische Milliardär Tony Fung hat sich in den Kopf gesetzt, das sog. Sechs-Sterne-Hotel samt Casino bauen zu wollen.

Alle gegen Airbnb: Geschäft mit Ferienwohnungen höhlt Markt für Mietwohnungen aus – Große Konkurrenz für Hotels und Serviced Apartments – Chancen für Hotellerie?

Gerade in Berlin boomt das Geschäft mit Ferienwohnungen, die über airbnb.com weltweit vermarktet werden

(Berlin, 25. Juli 2014) Die Internet-Revolution macht nicht halt: Airbnb.com ist das seltene Beispiel, wie ein neuartiges Vertriebsystem eine etablierte Branche kräftig durcheinander wirbeln kann. Welche kreative Zerstörungskraft die sog. Shareconomy entwickeln kann, ist beireits Musik sowie TV und Filmen (Streaming) zu beobachten. Die Möglichkeit, über eine weltweit bekannte Vertriebsplattform einzelne Zimmer oder kleine Wohnungen tageweise zu vermieten, trifft international den Zeitgeist und das Bedürfnis der Bevölkerung, einen Zusatzverdienst zu erzielen.

London bleibt meistbesuchte Stadt

The Shard in London

(London, 10. Juli 2014) Zum dritten Mal in vier Jahren ist London gemäß dem heute veröffentlichten jährlichen „Global Destination Cities Index“ von Mastercard das beliebteste Reiseziel internationaler Touristen. Bangkok, Paris, Singapur und Dubai belegen die Plätze zwei bis fünf. Sie alle profitieren von einem Boom bei internationalen Reisen, der von einer wachsenden Mittelklasse, Innovationen im Segment für Luxusreisen und dem steigenden Bedarf an Geschäftsreisen getragen wird. Der Index weist außerdem darauf hin, dass diese dynamische Entwicklung anhalten wird, auch wenn Unternehmen mehr technische Instrumente und Collaboration-Werkzeuge zur Verfügung stehen.

Noma erobert Platz Eins der S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants zurück – Joachim Wissler verliert zwei Plätze und sichert sich den 12. Rang

Joachim Wissler

(London, 29. April 2014) Überraschung bei der Preisverleihung der „World’s 50 Best Restaurants“ in London. Die spanischen Roca-Brüder, im Vorjahr erstmals stolze Gewinner des Wettbewerbs, mussten ihren Platz für einem alten Bekannten räumen: Renè Rezdepi mit seinem Restaurant „Noma“. Der Starkoch aus Kopenhagen hatte zuvor bereits dreimal hintereinander den Spitzenplatz in diesem von S.Pellegrino und Acqua Panna präsentierten Ranking eingeheimst.

Erstes Hotel der Welt eröffnete am 25. Januar 1774

(London, 28. April 2014) Schluss mit Bettwanzen und stinkenden Abtritten unter Treppenstiegen! Das war das Programm des ersten gepflegten Hotels in Europa, des „Grand Hotel“, das am 25. Januar 1774 in London eröffnete. Bald verkehrte dort sogar der Hochadel lieber als in seinen zugigen Schlössern.

Accor bleibt weltweit größter Hotel Operator – Klarstellung unter führenden Hotelkonzernen – IHG weiterhin größte Hotelkette

Accor Hotels Logo

(Paris/London, 22. Januar 2014) Auch 2014 bleibt es bei den drei größten Hotelgesellschaften wie bisher: Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist mit über 675.000 Zimmern die weltgrößte Hotelkette vor Hilton, Marriott, Wyndham und Choice. Holiday Inn/HI Express von IHG ist mit über 424.000 Zimmern die stärkste Hotelmarke. Und Accor ist auch weiterhin weltweit der größte Hotelbetreiber. Dies geht aus Unternehmensangaben und Recherchen von MKG Hospitality hervor.

Die besten Hoteleröffnungen 2013: Mehr als 1.300 neue Tophotels wurden in diesem Jahr eröffnet

Nobu Suite, Nobu Hotel at Caesars Palace, Las Vegas

(Hamburg, 30. Dezember 2013) Auch 2013 gab es wieder spektakuläre Hoteleröffnungen. Laut tophotelprojects.com wurden im abgelaufenen Jahr weltweit 1.308 Hotels mit insgesamt mehr als 274.000 Zimmern neu eröffnet. Die meisten Hotelneueröffnungen wurden in den USA (146 neue First-Class- und Luxushotels mit insgesamt 24.600 Zimmern) gezählt, gefolgt von China (83 neue Hotels/ca. 24.000 Zimmer).

Luxushotels liegen weiterhin im Trend – Bain-Studie zum globalen Luxusgütermarkt: Amerika ist Wachstumsmarkt Nummer eins

Luxushotels richten sich auf Geschäftsfrauen ein - Spezielle Angebote für weibliche Hotelgäste

(München/Zürich, 29. Dezember 2013) Die weltweiten Umsätze im Luxusgütermarkt steigen 2013 um zwei Prozent auf 217 Milliarden Euro. Nord- und Südamerika liegen mit einem Wachstum von vier Prozent in diesem Jahr vor China. Das geht aus der aktuellen „Luxury Goods Worldwide Market Study“ hervor, die die internationale Managementberatung Bain & Company zusammen mit dem italienischen Luxusgüterverband Fondazione Altagamma jährlich durchführt. Danach steigt der Onlineumsatz mit Luxusartikeln um 28 Prozent und ist weltweit erstmals größer als der gesamte Luxusgüterumsatz in Deutschland. Auch Luxusautos, Wein und Spirituosen, Hotels, Lebensmittel, Möbel und Jachten sind der Studie zufolge wachstumsstarke Segmente. Dabei überholen die Zuwachsraten für Luxusautos, Spirituosen und Hotels mit sechs Prozent diejenigen für Luxuswaren zum persönlichen Gebrauch und schaffen 2013 einen Markt im Wert von 800 Milliarden Euro. Das sind sechs Prozent mehr als 2012. Damit ist dieses Segment auf dem besten Weg, in den kommenden fünf Jahren die Billlionengrenze zu überspringen.

2014 werden über 1.900 neue Tophotels eröffnet: Hotelbau-Boom setzt sich fort – 2013 wurden über 1.300 neue First-Class und Luxushotels eingeweiht

Waldorf Astoria Jerusalem: Eröffnung ist im August 2014

(Hamburg, 27. Dezember 2013) Der weltweite Hotelbau-Boom setzt sich auch 2014 fort. Laut tophotelprojects.com werden mehr als 1.900 neue First-Class- und Luxushotels mit insgesamt über 480.000 Zimmern eröffnet. Eine der Aufsehen erregenden Hoteleröffnungen wird im August in Jerusalem stattfinden – dann öffnet das neue Waldorf Astoria Hotel (226 Zimmer und Suiten) seine Tore.

Elefanten parken in Miami, Kussverbot in Paris: Zehn skurrile Gesetze und Regeln weltweit

Elefanten parken in Miami, Kussverbot in Paris: Zehn skurrile Gesetze und Regeln weltweit

(München, 10. Dezember 2013) Jeder neunte Deutsche (11 Prozent) beneidet andere, die nach einem Wochenende spannende Geschichten zu erzählen haben – so eine repräsentative Umfrage von lastminute.de. Richtig gute Geschichten liefern beliebte Städtereiseziele wie New York, Paris oder London mit ihren berühmten Sehenswürdigkeiten – aber auch mit einigen überraschend skurrilen Gesetzen. lastminute.de hat die zehn unglaublichsten Verbote und Regeln weltweit zusammengestellt: vom korrekten Parken eines Elefanten in Miami über ‚tropische‘ Oben-Ohne-Regeln in Liverpool bis hin zu Kussverbot in der Stadt der Liebe. Zehn gute Gründe für jene 41 Prozent der Deutschen, die mehr über’s Wochenende verreisen wollen, einfach mal spontan dorthin zu reisen und einen unerlaubten Kuss am Gare du Nord in Paris zu wagen.

Zu Fussball-WM und Olympia: Hotelbau-Boom in Brasilien – Über 40 neue große Tophotels in Entwicklung – Weitere Hotelprojekte in Planung

Neues Luxushotel mit 130 Zimmern und Suiten: Ritz Carlton Resort entsteht im vornehmen Stadtteil Barra da Tijucy in Rio de Janeiro

(Brasilia/Brasilien, 03. Dezember 2013) Alle Welt blick auf Brasilien: Im nächsten Jahr ist die Fifa Fußball-Weltmeisterschaft in dem südamerikanischen Land zu Gast und zwei Jahre später finden dort die Olympischen Sommerspiele statt. Mehr Tourismuswerbung geht nicht. Nun entstehen zahlreiche neue Hotels von mittleren Kategorien bis Luxushäusern. Laut tophotelprojects.com werden in Brasilien derzeit 46 größere Tophotels mit insgesamt mehr als 9.000 Zimmern gebaut.

Marriott startet Mobile App zum mobilen Ckeck-in nun auch weltweit

Marriott startet Mobile App zum mobilen Eincheck nun auch weltweitMarriott startet Mobile App zum mobilen Eincheck nun auch weltweit

(London, 29. November 2013) Die Zukunft mit den New Generation Hotels hat begonnen: Marriott Hotels bietet seinen Gästen ab sofort nicht nur in den USA und Kanada die Möglichkeit zum mobilen Check-in, sondern auch in 20 Häusern rund um den Globus, fünf davon in Europa. Im ersten Halbjahr 2014 sollen der Check-in-Service sowie eine Check-out-Funktionalität flächendeckend für sämtliche der insgesamt 500 Marriott-Häuser weltweit verfügbar sein. Die Marriott Mobile App gilt als umfangreichstes Angebot dieser Art in der Hotellerie und kann kostenlosheruntergeladen werden.

Neue Hotels in Frankreich profitieren durch viele Messen: 47 neue Hotelbau-Projekte – Etliche New Generation Hotels

Neues New Generation Hotel: CitizenM Hotel am Pariser Flughafen Charles de Gaulle – Eröffnung ist im Frühjahr 2014

(Paris/Frankreich, 27. November 2013) In Frankreich floriert die Messewirtschaft. Jährlich finden rund 750 Messen und Ausstellungen zwischen Rhein und Pyrenäen statt – das sind dreimal so viele wie in Deutschland. Die Messewirtschaft treibt auch die Hotellerie an. Laut tophotelprojects.com werden in Frankreich derzeit 47 neue Hotels der oberen Kategorien mit insgesamt 6.480 Zimmer gebaut. 17 Hotelprojekte davon entstehen allein im Großraum Paris.