Close

TIC

Hotelmarketing braucht Chief Content Officers

Social Media Icons - © Pixelstudio - Fotolia.com

Frankfurt/Main, 13. Juli 2016 – Im Hotelmarketing muss man sich wieder einmal neu orientieren: Chief Content Officer müssen das eigene Produkt geschickt für mehr Direktbuchungen aufbereiten, darauf machte Rémy Merckx, Vice President Marketing bei der Carlson Rezidor Hotel Group, bei der Hotelkonferenz von HSMAI und Travel Industry Club im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt aufmerksam.

Read More

Low Data Hotel – Warum Big Data nicht immer die Lösung ist

Persönliche Daten von Hotelgästen nicht sicher: Steganos entdeckt massive Sicherheitslücke in Hotel-WLANs

Hamburg, 13. Juli 2016 – Jeder Trend ruft einen Gegentrend hervor: Während die Meinungsmacher der Hotellerie über Big Data und datenoptimiertes Revenue Management diskutieren, mehren sich die ersten Stimmen zur Zurückhaltung bei der Datensammelwut. Dies wurde am Rande der Hotel-IT-Konferenz von HSMAI und dem Travel Industry Club jüngst im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt deutlich.

Read More

Digital denken und handeln: Tourismusexperten diskutieren, wie digitale Change-Prozesse in Unternehmen verankert werden können

(Hamburg, 26. August 2014) In der Tourismusbranche finden enorme Veränderungsprozesse statt. Digitalisierung krempelt die gesamte Wertschöpfungskette um. Vielen Unternehmen fällt es schwer, umzudenken. Wie kann der notwendige Change-Prozess gelingen? Diese Frage stellte sich der Travel Industrie Club (TIC) bei einer Veranstaltung im Lindner Hotel Am Michel in Hamburg. Mit Leila Summa (Travel Industry DACH bei Facebook Deutschland), Marco Ryan (Mitglied der Geschäftsführung bei Thomas Cook) und Jomique de Vries (CEO von DER Touristik Online) waren drei ausgewiesene Experten für Change-Prozesse in Unternehmen mit dabei.

Read More

Touristiker fordern mehr F&E-Engagement – Travel Industry Club: Österreich braucht "Silicon Valley" für Tourismus

Internet hat Zukunft (Foto: Blend Images/fotolia.com)

(Wien, 22. August 2014) Informations- & Kommunikationstechnologien (IKT), Destination Management sowie Aus- und Weiterbildung sind für Österreichs Touristiker die wichtigsten Fragestellungen für die Zukunft, allerdings schenken Politik und Tourismus der Grundlagenforschung zu wenig Aufmerksamkeit. Das geht aus der jüngsten Befragung des Travel Industry Club Austria hervor, einem Think Tank von Führungskräften in der Reise- und Tourismusindustrie. Unzufriedenheit herrscht insbesondere mit der Interessenvertretung bei F&E-Fragen.

Read More

Nominierungen des "Travel Industry Manager des Jahres" und des "Sales & Retail Manager" bekanntgegeben

(Frankfurt/Main, 21. August 2014) Jährlich ehrt der Travel Industry Club im Rahmen des Branchenevents “Travel Industry Manager” am Vorabend des Fvw-Kongresses in Köln herausragende Managementleistungen der deutschen Reiseindustrie. In den Kategorien “Travel Industry Manager des Jahres 2014” und “Sales & Retail Manager 2014” gab der Wirtschaftsclub nun die Nominierungen bekannt.

Read More

User wählen die Best Travel Industry App 2014 – Travel Industry Club ruft zum Online-Voting auf

Travel Industry Club

(Frankfurt/Main, 20. August 2014) Bereits zum vierten Mal küren der Travel Industry Club und die Leser von welt.de in einem öffentlichen Online-Voting die “Best Travel Industry App – Mobile Services”. Damit wählen sie aus einer Vielzahl von Reiseservices für mobile Endgeräte, die die Reiseindustrie unermüdlich entwickelt, um ihren Kunden den bestmöglichen mobilen Service rund um ihren Urlaub oder Business Trip zu bieten.

Read More

War for talents: Wo sind die Talente, die die Tourismusbranche braucht?

(München, 21. Juli 2014) Bei einer hochkarätigen Podiumsdiskussion des Travel Industry Club Mitte Juli 2014 im Westin Grand in München kam eine Frage auf die Agenda, die derzeit vielen Branchen unter den Nägeln brennt: Wie kann die Attraktivität des Berufsfeldes erhöht werden? Das Thema Fachkräftemangel und Strategien, diesen zu beheben, bewegt schließlich auch die Tourismusbranche. Der Travel Industry Club beleuchtete den “War for Talents” aus unterschiedlichen Blickwinkeln und diskutierte diese Frage in einer mit fünf Experten hochkarätig besetzten Podiumsrunde.

Read More

Ausschreibung läuft: Reiseindustrie wählt "Best Marketing Campaign 2014"

(Frankfurt/Main, 05. Mai 2014) Ab sofort läuft die Ausschreibung des Travel Industry Club zur “Best Marketing Campaign 2014”. Der Preis prämiert Marketing-Kampagnen der Reiseindustrie, die sich durch ihren strategischen Ansatz, durch Idee, Kreativität und Originalität sowie ihre erfolgreiche Umsetzung besonders ausgezeichnet haben. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, deren Kerngeschäft direkt der Reisebranche oder einer unmittelbar zuliefernden Industrie angehört, und die ihre Kampagne bis April 2014 am Markt platziert haben.

Read More

Travel Industry Club lädt zur Ausschreibung "Best Travel Technology Solution 2014"

(Frankfurt/Main, 28. April 2014) Der Travel Industry Club ruft zur Teilnahme an seiner Ausschreibung zur “Best Travel Technology Solution 2014” auf. Prämiert werden innovative Technologieprodukte oder -lösungen, die innerhalb der letzten zwölf Monate auf den Markt gebracht wurden. Die Produkte sollten sich ganzheitlich oder in einer Nische deutlich vom Markt abheben und den Kunden oder der Touristikbranche an sich ein Stück neue Reisewelt eröffnen. Bei der Bewertung der Einreichungen werden die Innovationskraft, die Relevanz in der Branche sowie die Wirtschaftlichkeit für das Unternehmen beurteilt. Teilnehmen dürfen alle Unternehmen, deren Kerngeschäft direkt der Reisebranche oder einer unmittelbar zuliefernden Industrie angehört.

Read More

Fehlender Schlaf verursacht enorme Folgekosten – Gesundheitsbewusstsein wächst

(Wien, 12. April 2014) Was kostet gesunder Schlaf dem Einzelnen? Und was sind die Folgekosten der immer weiter verbreiteten Schlafstörungen für die Gesellschaft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Vorarlberger Schlafpsychologe und Mediziner Günther W. Amann-Jennson seit über 30 Jahren. Sein Fazit ist dramatisch: Studien belegen, dass über 50 Prozent aller Erwerbstätigen an Schlafdefiziten leiden und damit nicht nur enorme Schäden für die Wirtschaft und die Krankenkassen verursachen, sondern für die Betroffenen sogar lebensbedrohlich sind, so Amann-Jennson auf einer Veranstaltung des Travel Industry Clubs Austria in Wien.

Read More