Gelungene Inszenierung des Sofitel Frankfurt an der Oper – Designer Thomas Hayo und Modeschöpfer Michael Michalsky kreieren die „Haute Hotellerie“ – Video

Sofitel Frankfurt Opera

Frankfurt/Main, 15. September 2016 – „Erst wenn jedes Detail perfekt ist, spricht man von ‘Haute Hotellerie‘.“ Und um Details geht es auch, wenn zwei kreative Köpfe wie Creative Director Thomas Hayo und Modeschöpfer und Designer Michael Michalsky aufeinander treffen. Für das Video zur Eröffnung des Sofitel Frankfurt Opera standen die beiden vor der Kamera und bewiesen wieder einmal Leidenschaft für das, was sie tun, Schlagfertigkeit und Humor. Die am Anfang des Spots stehende temperamentvolle Diskussion der beiden hat ein überraschendes und gleichzeitig charmantes Ende, das dem Zuschauer mehr als nur ein Schmunzeln entlockt.

Wlan im Hotel: Wo Sie kostenlos surfen

Zertifizierte VDR-Tagungshotels müssen nun WLAN anbieten

(Berlin, 25. Mai 2015) Die Mehr­heit der Gäste wünscht sich kostenloses Wlan im Hotel. Mehrere Hotel-Ketten machen das inzwischen möglich. Test.de zeigt, wo ein freies Internet zum Hotel­stan­dard gehört und gibt Tipps zum sicheren Surfen. Auf die Frage, welche Extras dem Hotel­gast besonders wichtig sind, nennen die meisten zuerst kostenloses Wlan.

Location Awards für Estrel Hotel Berlin, Yachthafenresidenz Hohe Düne Rostock und Sofitel Bayerpost München

Estrel Hotel Berlin

(Warstein, 26. September 2014) Gala-Nacht in der Warsteiner Welt in Warstein: Die Location Awards wurden nun wieder vergeben – u.a. an drei namhafte Hotels. In der Kategorie „Hotel-Eventlocations“ kam das Estrel Hotel Berlin auf den ersten Platz, gefolgt von der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde und dem Sofitel Bayerpost in München. In der Kategorie „Designhotels“ wurde das Sanaa-Gebäude in Essen auf Platz eins gesetzt. Rund 500 Gästen kamen zur nunmehr fünften Preisverleihung ins Sauerland.

In Wien ist die Kunst auch im Hotel zuhause

Hotel Daniel Vienna - Schiff von Erwin Wurm am Dach

(Wien, 05. September 2014) Farbenprächtige Licht-Installationen, ungewöhnliche Dach-Skulpturen, Videogalerien und Ausstellungsräume: Wiens Hotels lieben die Kunst und die KünstlerInnen. Ein Blick auf einige spannende Projekte.

Überfall auf Sofitel Berlin – Täter können ungehindert Schmuck rauben

Sofitel Berlin Gendarmenmarkt

(Berlin, 07. mai 2014) Wenn das nicht geradezu einlädt: Im Sofitel in Berlin konnten nun unbekannte Täter ungehindert eine Vitrine einschlagen und Schmuck rauben.

Concorde Berlin wird zum Sofitel

Concorde Berlin wird zum Sofitel

(Berlin, 10. Dezember 2013) Das Concorde Berlin ist ab 1. Februar 2014 ein Sofitel. Ein entsprechender Managementvertrag wurde nun unterzeichnet. Dies teilte Accor mit.

Robert-Jan Woltering neuer General Manager im Sofitel Munich Bayerpost

Robert-Jan Woltering

(München, 10. September 2013) Gregory Maliassas, Vice President Sofitel Northern & Eastern Europe und General Manager des Sofitel Munich Bayerpost, verlässt nach zweieinhalb Jahren die Münchner Metropole in Richtung Dubai, wo er für Sofitel Luxury Hotels die Position des Senior Vice President Middle East, Africa & Indian Ocean übernimmt. Sein Nachfolger als General Manager in München wird Robert-Jan Woltering, der auch die Position des Area General Manager Sofitel Germany übernimmt.

Top 50 Most-Sought Luxury Hotels Brands – First World Luxury Index Hotels Launched at Ecole hôtelière de Lausanne (EHL)

At the Luxury Hospitality 2013, world’s first exclusive luxury hospitality think tank for hospitality leaders, an event organized by International Herald Tribune (IHT) and Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) , the results of the World Luxury Index Hotels will be unveiled for the first time. As part of their World Luxury Index series, Digital Luxury Group, the first international company to create luxury industry market intelligence and use this strategic viewpoint to develop unique digital marketing strategies for luxury brands, has produced in partnership with the Chair of Luxury Hospitality of Ecole hôtelière de Lausanne– the world’s first hotel management school, and Luxury Society, the world’s largest community of luxury executives, the World Luxury Index Hotels, featuring an in-depth analysis of leading luxury hotel brands.

Accor Deutschland: Michael Mücke übernimmt Chefsessel – Vorgänger Peter Verhoeven wird COO für alle Ibis-Marken in Europa

Neues Führungsteam bei Accor Deutschland

(München, 07. Dezember 2012) Accor baut die Chefetage um: Michael Mücke, bisher Senior Vice President Operations für die Hauptmarke Ibis in Zentraleuropa, steigt zum Jahreswechsel auf und übernimmt zusätzlich den Vorsitz der deutschen Geschäftsführung. Sein Vorgänger Peter Verhoeven wird Chief Operating Officer aller Ibis-Hotels in ganz Europa. Er geht dafür nach Paris und kontrolliert als neues Aufsichtsratmitglied die Geschicke der Accor Hospitality Germany GmbH. Die Neuordnung betrifft knapp 2.000 Hotels (210.000 Zimmer) in 15 europäischen Ländern.

Accor: Rebranding von 1.600 Economy-Hotel der Ibis-Gruppe bis Jahresende – 100.000 neue Komfortbetten weltweit

Ibis Budget Köln

Ibis ist die neue Supermarke bei Accor: Das Rebranding der 1.600 Häuser der Ibis-Gruppe läuft parallel in 54 Ländern und soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Gleichzeitig werden 100.000 Hotelbetten in den Ibis, Ibis Styles und Ibis Budget Hotels erneuert. Auch in Deutschland läuft das Modernisierungsprojekt auf Hochtouren: Bei 88 Ibis, 16 Ibis Style und 73 Ibis Budget Hotels werden rund 5.000 Hotelbetten ausgetauscht.

Hotelboom: Accor eröffnet dieses Jahr 14 neue Hotels in Deutschland – 30 weitere Hotels bereits bestätigt bis 2016

Ibis Styles Kampagne

Accor nutzt auch in diesem Jahr die etablierte Netzwerkmesse Expo Real in München, um Investoren und potenzielle Partner zu treffen. Ein Schwerpunktthema ist die Neuausrichtung der bekannten Marke Ibis. Accor ist in Deutschland mit 342 Hotels und über 43.000 Zimmern der führende Hotelkonzern. Seit Jahren befindet sich das Unternehmen auf einem zielstrebigen Wachstumskurs. Dabei setzt Accor einen klaren Fokus auf die Economy-Marken: Im Rahmen der neuen Konzernstrategie unter dem Motto „Open New Frontiers in Hospitality“, die im September vergangenen Jahres vorgestellt wurde, startete das weltweite Rebranding und die Neuausrichtung der bekannten Marke Ibis.

Accor: 40 Prozent der Hotels sollen im Rahmen Franchise-Verträgen betrieben werden

Europas Hotelprimus Accor setzt stark auf Franchising: In den nächsten vier Jahren will man 40 Prozent der Hotels weltweit mit Franchisepartner betreiben. Weitere 40 Prozent des eigenen Hotel-Portfolios soll im Rahmen von Management-Verträgen und 20 Prozent der Häuser als Eigentum- bzw. Pachthotels betrieben werden.

So Amazing Chefs 2012 at Sofitel So Bangkok

So Amazing Chefs 2012 at Sofitel So Bangkok

In what promises to be an amazing celebration of the culinary art, Sofitel So Bangkok has invited 12 internationally renowned chefs to lead a 5-day event that offers both cooking classes by the masters and the opportunity to tastes their combined skills in unparalleled lunches and set-menu dinners. All 12 chefs belong to the event’s partner, “Village de Chefs”, the site through which members, French or French-speaking professionals working abroad, share their experiences for the enrichment of French gastronomy throughout the world.

Hotel-Rebranding der besonderen Art: neuer Look für die Ibis-Familie

Ibis Hotels

Als Bestandteil der im September 2011 bekanntgegebenen Strategie zur Dynamisierung der Accor Economy-Marken startet nun Köln als zweite Stadt nach München das Hotel-Rebranding der neuen Ibis Familie. Innerhalb von zwei Wochen verleiht der französische Hotelkonzern Accor (www.accor.com) seinen neun Kölner Economy-Häusern ein neues Gesicht. Jedes Hotel wird an nur einem Tag im wahrsten Sinne des Wortes transformiert. Diese Umstellung ist mehr als nur ein Namenswechsel und neue Logos. Ibis, all seasons und Etap bilden künftig die Ibis Familie, mit drei starken und innovativen Marken innerhalb dieses Segments: Ibis bleibt Ibis, all seasons wird Ibis Styles und Etap wird Ibis budget. Im ersten Schritt bekommen die Hotels durch die neue Beschilderung eine neue Identität. Bis zum Jahresende 2012 sollen bereits 100 Prozent der Schilder im neuen Glanz erstrahlen. Auch sämtliche Materialien wie Wegweiser, Willkommensaufkleber, Notfallinformationen, Briefpapier, Visitenkarten etc. werden im neuen Look gestaltet

Nachrichtendienst für Hotelprojekte (16): 19 neue Luxushotels der Accor-Topmarke Sofitel im Bau

Sofitel an der Alten Oper in Bestlage in Frankfurt/Main: Das 150-Zimmer-Luxushotel wird im Herbst 2014 eröffnet

Bei Accor, Europas führendem Hotelkonzern, ist Ibis die Supermarke und mit über 900 Hotels ein Welterfolg. Doch auch bei der Topmarke Sofitel geht es international mit großen Schritten voran. Aktuell sind 19 neue Luxushotels mit insgesamt 6.500 Zimmern in Bau bzw. in Planung, der Großteil davon in China und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das größte Hotelprojekt ist mit 582 Zimmern das Sofitel Dubai Sheikh Zayed Road (TOPHOTELPROJECTS Nr. 6205) in Dubai. Eröffnung wird im Sommer nächsten Jahres sein.

Hotelmarkt Frankfurt/Main: Come-back der Luxushotellerie – Deloitte-Studie prognostiziert neue Ära für Luxushotels

Als europäisches Finanzzentrum litten Frankfurt und damit sein Hotelmarkt unter der weltweiten Krise. Dank steigender Inlandsnachfrage konnte jedoch der Rückgang der Auslandsnachfrage gut kompensiert werden. In 2010 gelang es der Mainmetropole erstmals, die Grenze von sechs Millionen Übernachtungen zu überschreiten. Dies geht aus einer Deloitte-Untersuchung hervor. Den kompletten Report finden Sie unter http://www.deloitte.com zum Download.

Accor – Neue Hotelstrategie: Ibis als Megamarke, All Seasons wird zu Ibis Styles und Etap zu Ibis Budget

Accor schaut weit voraus: Teil der neuen Hotelstrategie ist die Umwandlung von All Seasons zu „Ibis Styles“ und von Etap Hotels zu „Ibis Budget“. Ibis soll damit als Megamarke positioniert werden. Damit werde ein neues neues Kapitel in der Konzerngeschichte aufgeschlagen, heißt es beim „Accor Investor Day“, der heute in Paris stattfindet. Das Rebranding soll bis 2013 abgeschlossen werden. Im nächsten Jahr soll eine „massiven Kommunikationskampagne“ starten, um das neue Image der Megamarke Ibis hervorzuheben. In den rund 1.570 Economy-Hotels weltweit (repräsentieren rund 1,8 Mrd. Euro Jahresumsatz) sollen sämtliche Betten erneuert werden, die öffentlichen Räume und Restaurants aufgefrischt werden und neue Kommunikationstechnik eingebaut werden. Dern Konzernname Accor soll künftig deutlicher dargestellt werden. Dazu werden bestimmte Hotelmarken mit dem Zusatz „by Accor“ ergänzt. Neues Konzernmotto ist „Open New Frontiers in Hospitality“. Der Vetriebsfokus liegt künftig noch deutlicher auf accorhotels.com. Das Kundenbindungsprogramm „A|Club“ wird in „Le Club Accorhotels“ umbenannt.

Zimmermädchen-Affäre: Weiterhin keine Mindestlöhne in vielen Hamburger Hotels?

Das Thema kommt immer wieder auf: In zahlreichen Hamburger Hotels sollen weiterhin die Mitarbeiterinnen von Reinigungsfirmen keine Mindestlöhne erhalten. Dies legt eine Auskunft des Senats der Hansestadt auf eine SPD-Anfrage offen. Lediglich 121 der 300 Hotelbetriebe haben das freiwillige „Tariftreue-Siegel“, das auf eine Initiative des Dehoga-Landesverbandes zurück geht, angefordert.