Close

Schmutz

Tophotel Waldorf Astoria in New York City in heftiger Kritik: Hotelgast wehrt sich per Facebook-Video – Abgenutzt und runtergewirtschaftet

(New York City/Hamburg, 11. Juni 2015) Ein Facebook-Video macht die Runde und lässt den Hoteliers das Lachen im Halse stecken: Der Hamburger IT-Unternehmer Christoph Burseg dokumentierte allzu offensichtliche Mängel im sündhaft teuren Waldorf Astoria New York – einst das Flagghotel von Conrad Hilton – in einem kurzen Onlinevideo. Die Hotelkritik fand binnen kürzester Zeit mehrere zehntausend Abrufe und hunderte Kommentare.

Read More

Was Hotelgäste gar nicht sehen wollen: Schmutzige Bettwäsche, Insekten und Dreck im Bad – Staub ist das geringste Übel

(Bottighofen/Schweiz, 15. Mai 2014) Nach langer Reise endlich im Hotel angekommen erlebt so mancher Gast eine böse Überraschung. Auch wenn Staub in allen Ecken häufig noch akzeptiert wird, vergeht den Deutschen spätestens bei Flecken auf dem Bettzeug die Urlaubslaune. Dies ergab jetzt eine Umfrage von holidaycheck.de. Insgesamt 1437 User äußerten sich zu der Frage, was sie in ihren Hotelzimmern auf gar keinen Fall erleben wollen.

Read More

Top 10 der Reisemängel: Worüber sich Deutsche im Urlaub am häufigsten ärgern

(Hamburg, 25. September 2013) Haare im Waschbecken oder unfreundliches Hotelpersonal – wer in den Urlaub fährt, kann viele böse Überraschungen erleben. Im Schnitt gehen die Deutschen zweimal pro Jahr auf Reisen und haben dabei nicht immer eine unbeschwerte Zeit. Aufreger Nummer eins ist ein schmutziges Badezimmer – das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Advocard Rechtsschutzversicherung unter 2.001 Personen. So haben in den vergangenen zwölf Monaten zwei Drittel (64 Prozent) der Bundesbürger eine Reise unternommen und immerhin neun Prozent von ihnen sind gar viermal oder öfter unterwegs gewesen. Die Erwartungen an einen Traumurlaub wurden häufig nicht erfüllt: Immerhin jeder achte Deutsche (13 Prozent) hatte auf seinen Reisen Mängel zu beklagen. RTL-Urlaubsretter Ralf Benkö rät dazu, für sein Recht deutlich einzutreten. Meist lenke dann ein Hotelbetreiber oder Reuiseveranstalter ein.

Read More

Enthüllungsbuch über Luxushotels: “Hotel Fünf Sterne – Reichtum, Macht und die Leiden einer jungen Angestellten” – Von Hotelfachfrau Stefanie Hirsbrunner – Report bei HOTELIER TV

(Berlin, 23. September 2013) Wenn Tausende von Euros für eine Nacht in einem Hotelzimmer bezahlt werden, erlauben sich die Gäste dort alles. Nicht nur die Verwüstung des Zimmers, sondern auch ein etwas eigenwilliger Umgang mit dem Hotelpersonal gehören offenbar dazu. Stefanie Hirsbrunner hat einige Jahre als Hotelfachfrau in der glanzvollen Welt des berühmtesten Luxushotels Deutschlands gearbeitet und dabei Unfassbares erlebt: Ob sexuelle Übergriffe oder ekelerregende Hinterlassenschaften – im Namen des “Service” darf sich jeder alles erlauben, sei es der Gast oder der Vorgesetzte. Es gibt nichts, was es nicht gibt. “Hotel Fünf Sterne – Reichtum, Macht und die Leiden einer jungen Angestellten” ist brisantes Buch, das den Verlust gesellschaftlicher und moralischer Verantwortung hinter Hotelmauern entlarvt und die Frage aufwirft, wie Moral und Reichtum zusammenhängen.

Read More

Ärger im Urlaub: Für Lärm, Schmutz und Baustellen gibt es oft Geld zurück – Mängel sofort bei der Reiseleitung melden und dokumentieren

(München, 27. Juli 2013) Wenn die schönsten Tage des Jahres durch gravierende Mängel getrübt werden, ist der Ärger groß. Meist sind es Baustellen im Hotel oder in der direkten Umgebung, Lärm oder Dreck, für die Urlauber nachträglich eine Minderung des Reisepreises fordern. Wenn bei Beschwerden keine Einigung mit dem Reiseveranstalter erzielt werden kann, landen solche Fälle vor Gericht. Damit Urlauber wissen, ob und wann sich dieser Weg lohnt, hat der ADAC über 270 Urteile rund um Reisemängel zusammengestellt.

Read More

Top Zimmerservice, aber wie kam nur der Staub in die Suppe? Überwachungskamera im Hotelgang – Video bei HOTELIER TV

(Hamburg, 07. Juni 2013) Wer eincheckt hat verloren: So darf sich dieser Gast eines Hotels in Asien fühlen. Der Zimmerservice kommt zwar, doch niemand öffnet die Tür. Entnervt stellt die Hotelmitarbeiterin das Tablett auf den Boden, ohne Abdeckung, ab. Alles nicht weiter schlimm? Denken Sie!

Read More

Ekelfotos – So schlimm sieht es in Hotels und Gastbetrieben aus

(Rüsselsheim, 19. März 2013) Hygiene und Sauberkeit in den Gastbetrieben ist manchmal reine Theorie. Die aktuelle Fotoschau zeigt, wie schlimm es zuweilen aussehen kann – hinter den Kulissen. Der aus dem TV bekannte Hygieneexperte Ulrich Jander prüft im Auftrag von Banken und Versicherungen Hotels, Restaurants und Großküchen auf Sauberkeit und Sicherheit. Was bei den Begehungen und Checks zutage tritt, hat abschreckenden Charakter.

Read More

Die 10 schlimmsten Mängel in Hotelzimmern: Ungeziefer, Schmutz & Lebensgefahr – Horror im Hotel

(Bottighofen/Schweiz, 16. Februar 2013) Wer kennt das nicht? Man freut sich wie ein Schneekönig auf den Urlaub und betritt zum ersten Mal das eigene Hotelzimmer. Doch nicht alles, was man dort vorfindet, gehört auch dort hin. Staub, Spinnweben und etwas Sand vom Vorgänger sind dabei noch die kleinsten Probleme. Holidaycheck.com hat zehn Mängel zusammengetragen, die am häufigsten in Hotelzimmern lauern.

Read More

TV-Hotelexperte rät: Mit „Clean Card Pro“ Sauberkeit in Küchen schnell selbst testen

(Rüsselsheim, 31. Januar 2013) Kompromisslose Sauberkeit in allen Bereichen: Jeder Gastbetrieb steht aktuell unter verschärfter Beobachtung. Staatliche Lebensmittelkontrolleure und kritische Gäste erwarten vorbildliche Hygiene – im Zweifelsfall berichten sie darüber im Internet. Anstatt sich vehement gegen diesen gesellschaftlichen Trend zu stemmen, sollten die Profi-Gastgeber die Hygienekontrolle in die eigenen Hände nehmen, rät der aus dem TV bekannte Hotel-Hygieneexperte Ulrich Jander. So rät der erfahrene Sachverständige für Gastro-Hygiene zur Einsatz der „Clean Card Pro“. So kann man in der Küche und allen anderen Bereichen, wo Lebensmittel verarbeitet werden, in 30 Sekunden feststellen, ob es für das menschliche Auge nicht sichtbare, aber zum Teil gefährliche Schmutzrückstände gibt. Mit der „Clean Card Pro“ könne man nach DIN-Norm einen schnellen Selbsttest durchführen und damit schwerwiegende Verunreinigungen feststellen, so Jander.

Read More

Urteil: Internet-Pranger für Gastro-Hygienesünder untersagt

Ein Urteil mit Signalwirkung: Die Stadt Pforzheim darf nicht im Internet über Hygienemängel bei einem Pforzheimer Gaststättenbetreiber informieren. Die zweite Kammer des Verwaltungsgerichtes Karlsruhe gab nun einem Eilantrag statt und untersagte damit den Internet-Pranger. Interessant in der Urteilsbegründung: Aus der zum 1. September in Kraft getretenen Vorschrift (§ 40 Abs. 1a des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuchs, LFGB) stünde nicht ergebe sich nicht die Verpflichtung, die Öffentlichkeit über Mängel bei der Hygiene eines Gaststättenbetriebs zu informieren.

Read More