Close

Reto Wittwer

Kempinski: Markus Semer ist neuer CEO – Alejandro Bernabé ist nun offiziell zurück getreten 

Markus Semer

Genf – Das war bei Kempinski zu erwarten: Nach dem Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates ist nun auch der Austausch des Vorstandsvorsitzenden vollzogen. Wie bereits berichtet, stand CEO Alejandro Bernabé zur Disposition. Heute wurde mitgeteilt, er sei nun offiziell zurück getreten. Neuer Vorstandschef ist Markus Semer, seit dem Ausscheiden von Wittwer im Herbst 2014 Vizechef hinter Bernabé. Neben Markus Semer gehören Colin Lubbe als Finanzvorstand (Chief Financial Officer) und Marcus van der Wal als Vorstand für das Operative Geschäft (Chief Operating Officer) dem Kempinski-Vorstand an. Deren Vorstandsmandate wurden heute vorzeitig langfristig verlängert.

Read More

Kempinski gibt klein bei: Vorwürfe gegen Ex-CEO Reto Wittwer werden fallengelassen – Wird Vorstandschef der Hotelkette erneut ausgewechselt?

Kontrahenten: Reto Wittwer und Alejandro Bernabé / Fotos: Kempinski Hotels

  Genf – Es war eine unnachahmliche Rufschädigung: Ein Jahr nach seinem Ausscheiden wurde Ex-CEO Reto Wittwer von seinem Nachfolger an der Spitze vom Kempinski der finanziellen Unregelmäßigkeiten beschuldigt – per Pressemitteilung! Nun musste man klein bei geben: Heute wurde bekannt gegeben, dass man sich “einvernehmlich” geeinigt habe. Wittwer sei […]

Read More

Gerücht vor der ITB: Erneut Führungswechsel bei Kempinski?

Reto Wittwer - Alejandro Bernabé

Genf/Berlin – Die Hinweise aus Investorenkreisen verdichten sich: Bahnt sich bei Kempinski ein erneuter Führungswechsel an? In gut unterrichteten Kreisen in Europa und Fernost weist man auf eine teilweise Ablösung der im Oktober 2014 neu installierten Führungsspitze hin. Damals war der langjährige CEO Reto Wittwer überraschend von Alejandro Bernabé abgelöst worden. Allerdings gab es von Kempinski dazu keine Bestätigung.

Read More

Reto Wittwer meldet sich endlich zurück und kündigt rechtliche Schritte gegen Kempinski an

Reto Wittwer - ehemaliger President & CEO Kempinski Hotels

Berlin/Genf – Der Vernichtungsfeldzug des Kempinski-Vorstandes gegen Ex-CEO Reto Wittwer könnte vorschnell enden. Der langjährige Tophotelier meldete sich nun endlich zurück und kündigte Schliche Schritte gegen die Hotelkette an. An den Vorwürfen sei nichts dran. Details nannte der einstige Kempinski-Retter noch nicht.

Read More

Schlechter Stil: Kempinski Hotels SA bezichtigt Ex-Vorstandschef Reto Wittwer des Betrugs – per Pressemitteilung!

Kontrahenten: Reto Wittwer und Alejandro Bernabé / Fotos: Kempinski Hotels

Genf/Berlin – Ist Reto Wittwer eine Person des öffentlichen Lebens, oder hat der ehemalige, langjährige Kempinski-Chef besonderen Schutz durch seine Persönlichkeitsrechte? Dies steht im Hintergrund des heute erfolgten. öffentlichen Affront durch seinen ehemaligen Arbeitgeber. Die Kempinski Hotels SA habe Strafanzeige gegen Wittwer gestellt und machte dies per Pressemitteilung im deutschsprachigen Raum von sich aus öffentlich.

Read More

Neuer CEO bei Kempinski ist Alejandro Bernabé – Reto Wittwer ist überraschend ausgeschieden

Reto Wittwer - Alejandro Bernabé

(Genf, 30. Oktober 2014) “Breaking News”: Reto Wittwer, der charismatische Tophotelier, trat am 29. Oktober als CEO der Kempinski Hotels zurück – selbst völlig Insider völlig überraschend. Zuletzt hieß es noch, er wolle seinen Fünfjahresvertrag erfüllen und seinen Aktienanteil an der exquisiten Hotelgruppe, der von einst 21 auf 73 Grandhotels und Luxusresorts ausbaute, erhöhen. Sein Nachfolger auf dem Chefsessel ist Alejandro Bernabé. Weitere Personalentscheidungen im Topmanagement: Marcus van der Wal wird neuer Chief Operating Officer. Markus Semer wird zum Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden befördert. Colin Lubbe bleibt Chief Financial Officer. Und Duncon O’Rourke verließ Kempinski, um neue Karriereoptionen zu verfolgen.

Read More

Kempinski: Neun neue Hotels und eine Safari-Lodge ergänzen das Kempinski-Angebot 2013

(Berlin, 08. März 2013) Das Kempinski-Portfolio ist über die vergangenen Jahre kontinuierlich gewachsen. Aktuell verfügt Europas älteste Luxushotelgruppe weltweit über 76 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. 2013 sollen weitere neun Hotels dazukommen. Mit dem Olare Mara Kempinski Masai Mara gelingt Kempinski die Rückkehr in den Safari-Markt mit einem exklusiven Safari-Camp am Rande der Masai Mara im süd-westlichen Kenia.

Read More

Adlon Berlin: Kempinski übernimmt weiteren Gastbetrieb von Adlon Holding

(Berlin, 30. November 2012) Das Adlon bleibt auch weitere 20 Jahre unter Kempinski-Management. Neben der Verlängerung des Pachtvertrages wird ab 1. Januar 2013 ein weiterer Gastbetrieb der Verpächterin Adlon Holding übernommen – das Restaurant “Uma”.

Read More

Adlon bleibt Kempinski: Jagdfeld und Kempinski verlängern Pachtvertrag für Berliner Hotel Adlon Kempinski um weitere 20 Jahre

Der Vorstand der Kempinski AG sowie Anno August Jagdfeld, Geschäftsführer des Adlon-Fonds, haben eine vorzeitige Verlängerung des Pachtvertrages für das Berliner Hotel Adlon Kempinski vereinbart. Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats der Kempinski AG sowie der Gesellschafter der Jagdfeld Hotel-Adlon Fundus Fonds Nr. 31 KG, wird Kempinski über seine hundertprozentige Tochter Hotel Adlon GmbH bis Ende 2032 Pächter und Betreiber des weltweit führenden Berliner Luxushotels bleiben. Im Anschluss daran kann der Vertrag weitere zwei Mal um jeweils fünf Jahre, also insgesamt um zehn weitere Jahre verlängert werden.

Read More

World Tourism Forum Luzern: Reto Wittwer zum Präsidenten des Fachbeirats ernannt

Prominenter Zugang für das World Tourism Forum Luzern: Mit Reto Wittwer, Präsident und CEO von Kempinski Hotels, konnte ein anerkannter Fachmann als Vorsitzender des Fachbeirats gewonnen werden. Damit verstärkt der gebürtige Schweizer, der auf eine über 30jährige internationale Karriere in der Hotelindustrie blickt, ab sofort das Gremium, dem dann insgesamt 13 Experten aus der Reise-, Tourismus- und Hotelindustrie angehören. Das nächste Forum findet vom 17. bis 19. April 2013 statt.

Read More