Bitcoins gewinnen als neue Währung in Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel an Bedeutung

Bitcoins

Hamburg, 01. März 2017 – Expedia akzeptiert Bitcoins, nun auch Visionapartments und erste Gastronomiebetriebe wie das vegane Spitzenrestaurant „Alohachérie“ in Hamburg. Die virtuelle Währung gewinnt enorm an Bedeutung.

Die Versicherung wird zahlen – aber wie viel tatsächlich? Im Schadenfall können gastgewerbliche Unternehmer vor allem auf hohen Kosten aufgrund der Betriebsunterbrechung sitzen bleiben, auch wenn diese versichert ist

Feuerwehr Mettmann

Mönchengladbach, 23. Februar 2017 – Es ist die Horrorvorstellung für jeden Unternehmer im Gastgewerbe: Eine Unachtsamkeit der Küchenbrigade setzt die Küche in Brand; ein schwerer Sturm deckt den Wellness-Bereich im Anbau, sodass es in der Folge über Nacht dort zu Verwüstungen durch Regen und Wind kommt; oder durch einen Blitzeinschlag fängt der Dachstuhl Feuer und macht die oberen Stockwerke eines Hotels unbewohnbar.

HGK setzt auf Online-Gästegewinnung – Interview mit Urban Uttenweiler

Urban Uttenweiler

Hannover, 18. Februar 2017 – Er krempelt die HGK um: Vorstandschef Urban Uttenweiler weitet die Digitaloffensive aus – nun werden ausgewählte Partner zur Online-Gästegewinnung angeboten. Damit erweitert die Einkaufsgesellschaft ihr Portfolio abermals. Im Hintergrundgespräch bei HOTELIER TV & RADIO erläutert er die Strategie.

Wann kommt der nächste Anschlag auf die Gastronomie?

Angst vor Terror in der Gastronomie (Foto: Sevenheads/Pixabay)

Berlin, 02. Januar 2016 – Zwölf Tote auf einem Berliner Weihnachtsmarkt, knapp 40 Opfer in einem Nachtclub in Istanbul… wann und wo erfolgt der nächster Terrorangriff auf die Gastronomie? Was lange von vielen abgetan wurde, wird zur traurigen Realität: Restaurants, Bars und öffentliche Feste sind offenbar zum Ziel für IS-Terroristen geworden.

Hotellerie und Gastronomie erwarten Rekordwinter – Tourismus in Deutschland boomt weiter – Mehr Flüchtlinge sollen Personalmangel ausgleichen

Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Gastronomie und Hotellerie / Screenshot: Deutsche Welle

Düsseldorf, 30. Dezember 2016 – Hotels, Gaststätten und Reiseveranstalter für Urlaub in Deutschland rechnen nach Jahren des Wachstums in diesem Winter mit einem erneuten Plus.

Sie brauchen ein neues Kassensystem – Vorschriften werden erheblich verschärft

Orderbird-Kassensysteme

Berlin, 23. Dezember 2016 – Haben Sie bereits ein neues Kassensystem? Dann wird`s höchste Zeit! In wenigen Tagen läuft die Ausnahmeregelung für veraltete Kassen ab. Nach den neuen Vorschriften müssen die Systeme sämtliche Buchungen – sowohl Einzeldaten als auch Z-Bons – zehn Jahre lang speichern können. Darauf macht ETL Adhoga aufmerksam.

Elektroautos werden die neuen Gästebringer – Apps und Navis zeigen nächste freie Ladesäule mit kurzer Pause in guter Hotellerie und Gastronomie an – Aktionspläne für E-Marketing

So sieht eine innovative E-Tankstelle aus (Foto: Ikea)

Berlin, 19. Dezember 2016 – Mercedes-Benz macht es vor: Mit dem Programm „EQ“ soll u.a. eine App entstehen, die die nächste freie Ladesäule für E-Mobile anzeigt. Idealerweise wäre das bei Ihnen – inklusive kurzer Pause und zuvorkommender Bewirtung in guter Gastronomie. Wer rechtzeitig auf den Service von Ladesäulen für E-Autos und -Motorräder setzt, wird dies als neuen Gästebringer nutzen können.

Gastgewerbe unter Generalverdacht: Steuerhinterziehung und Hygienesünder – Wer sind eigentlich die schwarzen Schafe? Die Politik knöpft sich Hotellerie und Gastronomie immer stärker vor

Berlin, 16. Dezember 2016 – Harte Zeiten stehen bevor: Ab 2018 können Finanzbeamte unangekündigten sog. Kassennachschauend durchführen. Dies ist nun vom Bundesrat ratifizierten Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vorgesehen. Erneut steht die Branche unter Generalverdacht, nicht nur wegen Schwarzgelder, sondern auch wegen Hygienemängeln. Der Gegenwind wird stärker.

Mehr Geld soll Bewerber anziehen: 1000 Euro Antrittsprämie für Azubis – Übertarifliche Bezahlung für Köche und Kellner – Geht jetzt der Bieterwettstreit los? Jobmotor Hotellerie läuft

Mehr Geld soll neue Bewerber für Hotels und Restaurants anziehen - ein neuer Bieterwettstreit ist entbrannt (Fotzo: Geralt/Pixabay)

Berlin/Wien, 02. Dezember 2016 – Den Sternerestaurants fehlen ebenso die Leute wie allen anderen Gastbetrieben. Bei der Vorstellung des neuen Guide Michelin wurde deutlich, dass man auch in der Spitzengastronomie Abstriche machen muss – Mittags schließen, Öffnungstage einschränken, günstiger einkaufen und mehr. Die Nachwuchslage im Gastgewerbe ist prekär. Selbst mit noch mehr Jobanzeigen und Headhunter-Aufträgen lassen sich nicht mehr adäquate Fachkräfte finden, wird allerorts berichtet. Nun scheint ein Bieterwettstreit zu entbrennen: Wer bietet mehr? Die Atlantic Hotels zahlen jedem Azubi eine Antrittsprämie von 1.000 Euro. Die österreichischen Gastbetriebe werben mit einer Zeitungskampagne in Mecklenburg-Vorpommern um Bewerber aus Norddeutschland, da selbst aus Sachsen immer weniger „Gastarbeiter“ zu bekommen sind. Ein Chef de partie werde mit 2.500 Euro netto entlohnt, heißt es aus „Felix Austria“.

Achtung, immer mehr Raubüberfälle: Trainieren Sie mit Ihren Mitarbeitern wie man sich dabei am besten verhält

ls Leserservice bietet die Redaktion von “gastronomie & hotellerie” Ihnen ein kostenlos abrufbares Türschild zu Abschreckung von Ganoven. Die Vorlage “Mehr Sicherheit für das Gastgewerbe” kann per E-Mail angefordert werden: gastro.redaktion@hussberlin.de

Mannheim, 1. Dezember 2016 – Widerstand macht keinen Sinn: Wie man sich richtig bei einem Raubüberfall verhält, legt nun eine Studie der Deutschen Hochschule der Polizei dar. Körperlicher und kommunikativer Widerstand provoziere die Täter nur, heißt es darin. Die Untersuchung ist Pflichtlektüre auch für Hoteliers und Gastronomen, da die Zahl der bewaffneten Raubüberfälle im Gastgewerbe weiterhin steigt.

NRW führt die Hygieneampel ein – Pilotprojekt für ganz Deutschland? Gastronomie unter Druck

Düsseldorf, 08. November 2016 – In drei Jahren ist sie Pflicht, die Hygieneampel. Zumindest in Nordrhein-Westfalen. Die Landesregierung verabschiedete nun ein sog. Transparenzgesetz mit einer Übergangsfrist von 36 Monaten, in denen die Gastbetriebe das Hygiene-Kontrollbarometer freiwillig aushängen dürfen. Danach wird es zur Pflicht.

Warum Flüchtlinge in Hotels auf Sylt besonders willkommen sind – Aktion Festmachen für Ausbildung im Gastgewerbe startet

Festmachen auf Sylt - Ausbildungsprogramm im Gastgewerbe für Flüchtlinge

Westerland/Sylt, 06. Oktober 2016 – Der Fachkräftemangel setzt den Hotels auf Sylt besonders hart zu. Nun starten Sylter Hoteliers mit Dehoga, IHK und anderen Partnern das Ausbildungsprogramm „Festmachen auf Sylt“. Ziel ist es, rund 30 geflohene Menschen mit Praktika und Sprachkursen auf eine reguläre Ausbildung im Gastgewerbe vorzubereiten.

Frist zur Umstellung aller Kassensysteme läuft ab – ETL startet Informationsportal und Telefonhotline

Bettensteuer-Formel

Berlin/Essen, 30. September 2016 – In drei Monaten endet die Frist zur Umstellung aller Kassensysteme in Deutschland. Danach dürfen nur noch Kassen eingesetzt werden, die jeden Vorgang einzeln und unveränderbar aufzeichnen und im Originalformat zehn Jahre speichern. Viele Unternehmen haben ihre Kassensysteme noch nicht umgestellt. ETL startet daher ein Informationsportal und eine Telefonhotline, über die sich Unternehmer kurzfristig informieren können.

So tickt die Generation 50+

Konsumbarometer 2016 - Generation 50+ kauft ein: Gut informiert, aber nicht impulsiv

München, 29. September 2016 – Die Generation 50+ kauft gut informiert und überlegt ein. Zu diesem Ergebnis kommt das „Konsumbarometer 2016 – Europa“, eine repräsentative Verbraucherbefragung im Auftrag der Commerz Finanz. Werbung für Hotels und Restaurants sowie Reisen sollten warmherzig, humorvoll und persönlich sein.

Neue Arbeitsstättenverordnung: Keine Arbeitsräume ohne Fenster – Welche Auswirkungen hat das auf Hotellerie und Gastronomie?

Ist künftig nicht mehr erlaubt: Fensterlose Büros in Hotels und Restaurants - Die neue Arbeitsstättenverordnung schreibt "Sichtverbindungen nach außen" für jeden Arbeitsraum vor. (Foto: Cordula Giese/Dehoga)

Berlin, 19. September 2016 – Am Freitag soll es der Bundesrat beschließen: Nach der neuen Arbeitsstättenverordnung darf es keine Arbeitsräume mehr ohne Fenster – im Amtsdeutsch: „Sichtverbindung nach außen“ – geben. Dies gilt auch für Betriebe in Gastronomie und Hotellerie, etwa kleinen Büros für Küchenchefs.

Wlan in Hotellerie und Gastronomie: EuGH bestätigt Verpflichtung zum Passwortschutz

Brüssel/Berlin, 15. September 2016 – Wlan-Hotspots in Hotels und Restaurants müssen auch weiterhin mit einem Passwort geschützt werden oder erst durch Klick auf die Nutzungsbedingungen freigeschaltet werden. Erst damit sind die Anbieter von der sog. Störerhaftung befreit, wie heute der Europäische Gerichtshof entschied. Das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofs in der Rechtssache C-484/14 (Tobias McFadden / […]

Wo.de: Neues Portal zur Umgebungssuche lässt Direktbuchung noch nicht zu

Hotelsuche bei wo.de - Buchungen sind bislang nur über OTA möglich

Frankfurt/Main, 15. September 2016 – Neues Portal, neues Buchungsglück: Der Trifels Verlag aus Frankfurt/Main startete nun die Umgebungssuche unter http://www.wo.de. Darüber sind auch Hotels und Restaurants buchbar, allerdings bislang nur über „teure“ OTA.

Exklusivitätsklauseln schaden Gastronomie – Bernd Fritzges startet Beschwerde beim Bundeskartellamt

Bernd Fritzges

Berlin/Bonn, 10. September 2016 – Bookatable, OpenTable und Quandoo engen die Gastronomen in ihrer unternehmerischen Freiheit ein, durch Exklusivitätsklauseln. Das deckte nun Bernd Fritzges von tabledennis.de auf. Er startete eine offizielle Beschwerde beim Bundeskartellamt. Im Interview mit HOTELIER TV erläutert er den Hintergrund.

Bezahlen per Fingerabdruck trifft auf großes Interesse – Auch biometrische Autorisierungsverfahren wie Iris-Scan und Stimmprofil sind im Kommen

Fingerabdruck (Foto: The Digital Way/Pixabay)

Berlin, 08. September 2016 – Kurz den Daumen auf den Scanner gelegt, schon ist die Freigabe erteilt: Was heute zum Entsperren von Smartphones oder Tablets üblich ist, wird künftig auch beim Bezahlen verbreitet sein. 8 von 10 Deutschen (81%) wollen in Zukunft den Fingerabdruck nutzen, um bargeldlose Bezahlvorgänge abzusichern. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

TV-Bericht über Abzocke und Betrug in der Gastronomie auf Sylt schlägt hohe Wellen

Carsten Hennig beim Gastrotest auf Sylt (Screenshot: Kabeleins)

Westerland/Sylt, 02. August 2016 – Das schlägt ein wie eine Bombe: Eine Enthüllungsreportage über Abzocke und Betrug in der Gastronomie auf Sylt sorgt für Kontroversen im Social Web.