Close

Reservieren

Für Hotels gilt: Neben Lage und Preis ist die einfache Buchung von unterwegs entscheidend

Achtung, permanentes Starren auf Ihr Smartphone macht Sie zum "Smomby" (Foto: Real)

Berlin, 02. Februar 2017 – Selbst Möbel werden heute verstärkt online gekauft: Traditionelle Einzelhändler wie Butler’s gehen deswegen pleite. Die Hälfte des Einzelhandelsumsatzes in Deutschland ist Onlinegeschäft. Die breite Akzeptanz von E-Commerce in der Bevölkerung setzt die Hotellerie jedoch erneut unter Druck: Neben Lage und Preis ist ein drittes Kriterium entscheidend: Wie schnell und einfach lässt sich von unterwegs mit dem Smartphone ein Zimmer buchen?

Read More

Klares Nein zur Manipulation von Hotelrankings – Interview mit Fritz Zerweck von ehotel.de

Fritz Zerweck

Berlin, 10. Oktober 2016 – OTAs und Hotels sollten eine symbiotische Beziehung haben, meint Fritz Zerweck, Chef von ehotel.de. Er setzt auf eine ausdrücklich faire Partnerschaft, mit lediglich zwölf Prozent Provision und möglichst ganz viel Service. Im Hintergrundgespräch mit HOTELIER TV & RADIO redet er Klartext.

Read More

Wie sich Hotels bei den Zimmerpreisen leicht austricksen lassen

Berlin/Bern, 07. Oktober 2016 – Unternehmerische Freiheit ist nötig, aber Schlupflöcher für Preistricksereien sind kontraproduktiv: Bei den volatilen Raten können Hoteliers zwar zu mehr Direktbuchungen kommen, aber um welchen Preis? Moderne Preisbots wie von triprebel.com und dreamcheaper.com nutzen Schlupflöcher in den AGB aus, um bereits gebuchte Zimmer günstiger neu zu reservieren. Und bei telefonischer Anfrage unterbieten etliche Häuser gern die genannten OTA-Rate, um sofort eine kurzfristige Buchung zu generieren.

Read More

Tripbakery.com bringt Buchungsanfragen bei Gruppenreisen – Zehn Prozent Provision wird verlangt

Wien, 23. Juni 2016 – Irgendwie soll das alles ganz einfach sein: Tripbakery.com versucht Gruppenreisen zu vermitteln und verlangt dafür nur zehn Prozent Provision, zahlbar nach Abreise per digitaler Rechnung. Das neue Buchungsportal schreibt mögliche Hotels an, wenn es eine Nachfrage zu der Destination gibt. Dazu habe man eine Datenbank mit knapp 100.000 Unterkünften in Europa aufgebaut.

Read More

So bekommt man Direktbuchungen: Schenken Sie Ihren Gästen Bonuspunkte

Nun auch für iPad optimiert: Hotels wie das IFA Hafendorf Rheinsberg gewinnen mit hotelkatalog-online.de mehr Gäste und Direktbuchungen

London, 03. Mai 2016 – IHG zeigt, wie man Direktbuchungen schafft: 92 Millionen Mitglieder des eigenen Kundenbindungsprogrammes “IHG Rewards” erhalten Extra-Preisvorteile, wenn sie direkt in der Konzern-IBE ein Hotelzimmer reservieren. Weitere Vorteile seien uneingeschränkte Verfügbarkeiten (ohne sog. No-Blackout-Datumswahl), mobiler Check-in (ohne Schlangestehen an der Rezeption) und verlängerte Check-out-Fristen. Das sind Paradebeispiele, wie man zu mehr Direktbuchungen kommt.

Read More

So stärkt man den Direktvertrieb im Hotel – Accor weitet Loyalty-Programm aus

Foto: Accor Hotels

Paris – 23 Millionen Mitglieder weltweit: Accor Hotels generiert aus dem eigenen Loyalty-Programm “Le Club” immer mehr Direktbuchungen. Offenbar mit Erfolg: Im Nahen Osten verzeichnete man zuletzt 40 Prozent mehr Mitglieder. Nun wird das Angebot an Buchungsvorteilen ausgebaut.

Read More

Zukunft im Onlinevertrieb – Wie Accor gegen und mit OTA arbeitet – Interview mit Michael Hucho

Michael Hucho - Foto: privat

München – Es geht nicht gegen die OTA, sondern mit ihnen: Michael Hucho, Vice President Distribution Central Europe bei Accor, erklärt im Interview mit HOTELIER TV & RADIO, wie “Coopetition” funktionieren soll, keine grenzenlose Zusammenarbeit, aber maßvoller Wettbewerb im Channel Management. Die Stärkung des Direktvertriebs auch mit dem eigenen “Marketplace” accorhotels.com, mit dem Accor selbst als Distributor für konzernfremde Hotels auftritt, ist ein wichtiges Unternehmensziel.

Read More

Social Bookings: Hotels über Instagram buchen – Conrad startet Pilotprojekt

Conrad Hotels on Instagram

(McLean/Virgina/USA, 16. Februar 2015) Der Siegeszug der neuen Medien geht weiter: Die Social Media bescheren jeden Tag eine neue, kleine Revolution in der Travel Technology. Jetzt startet Hilton’s Luxus-Hotelmarke Conrad einen Pilotversuch: Über Instagram-Fotos können die jeweiligen Hotels und Resorts gebucht werden. Etwas ähnliche hatte die US-Kette Loews Hotels vor eineinhalb Jahren gestartet, allerdings mit Twitter.

Read More

Mobile Booking Studie: 21 Prozent aller Hotelbuchungen per Smartphones und Tablets

(New York City, 18. September 2014) Die Gäste buchen von unterwegs, nutzen dazu mehrere Geräte und brauchen keine Apps dazu: Der Trend zu mobilen Reisebuchungen verstärkt sich weltweit. In den ersten sechs Monaten des Jahres stiegen die mobilen Buchungen um zwei Prozent auf 21 Prozent aller Reisebuchungen. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung von Travel-Tech-Anbieter Criteo hervor. Einer Google-Studie zufolge werden dafür seltener spezielle Buchungs-Apps genutzt. Die Suche beginne meist per Suchmaschine, natürlich.

Read More

Tipps für mehr Online-Direktbuchungen für Hotels

Libotel - Infografik - Studie zum Hotel-Webmarketing 2013

Von Bastian Sens/Libotel – August 2014

Eins ist allen klar: Online-Buchungsportale werden immer mächtiger und in den Medien präsenter. Man sieht sie online und im Fernsehen. Sie schleichen sich in unseren Alltag ein, sodass es vertraut wird bei HRS & Co. nach Hotels zu recherchieren und letztlich zu buchen. Wie sollen nur die „kleinen“ Hotels dagegen ankommen?

Read More