Das sind die aktuellen Reisetrends: All-Inclusive weiterhin stark gefragt – Wellness-Kurzurlaub und Kreuzfahrten trendy

Nürnberg, 13. September 2017 – Am 5. Juli 1841 war es so weit: 570 englische Arbeiter reisten für einen Schilling pro Person mit der Bahn von Leicester ins etwa zehn Meilen entfernte Loughborough. Im Reisepreis enthalten war nicht nur der Transport, sondern auch die Verpflegung für die Ausflügler. Anbieter und Organisator war Thomas Cook, einer der Pioniere der Pauschalreise. Seine Idee, Fahrt und Verköstigung zu einem Fixpreis anzubieten, setzte sich in den folgenden Jahren in England und international durch und brachte – getreu dem Cook’schen Motto „Railways for the Millions“ – zahlreiche Menschen in nahe und ferne Gefilde. Auch heute noch gilt die Pauschalreise als bewährtes Urlaubsmodell: Etwa jeder zweite deutsche Reisende hat in den vergangenen Jahren ein entsprechendes Angebot gebucht. Daneben träumen die Deutschen aber verstärkt von anderen Reisevarianten. Und attestieren vor allem All-Inclusive-Paketen und Wellnessurlauben hohe Trendqualitäten.

Nächster Tourismusrekord in Aussicht – Reisen bleibt eine Erfolgsstory in ganz Europa

Strandkorb im Ozeaneum Stralsund

Berlin, 11. Juli 2017 – Deutschland steuert auf den nächsten Übernachtungsrekord zu: Von Januar bis Mai stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 159,4 Millionen. Davon entfielen 29,3 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+4%) und 130,1 Millionen auf inländische Gäste (+1%). Hält sich dieses (schmale Wachstum bis zum Jahresende, wird zum achten Mal in Folge eine neue Rekordmarke im Tourismus erreicht.

Gute Zeiten für Hotels: Internationaler Tourismus wächst zweistellig – Chinesen sind Reise-Weltmeister

Hamburg, 13. April 2017 – Die Hotellerie sieht weiterhin steigender Nachfrage entgegen: Weltweit steigen die Reisen ins Ausland zweistellig, so zuletzt in China um zwölf Prozent. In Deutschland wuchsen das sog. Outboud-Reisesegment um fünf Prozent auf ein Volumen von 81 Millionen US-Dollar. Dies geht aus dem aktuellen Welt-Tourismus-Barometer der UNWTO hervor.

Pauschalreiserichtlinie führt zu Einbußen in der Touristik – Existenzangst bei Reisebüros – Entwarnung für Hotels: Hotelübernachtung wird nicht zur Pauschalreise

Reisebüros

Berlin, 23. Januar 2017 – Wegen eines Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften, über den der Bundestag derzeit berät, geht in deutschen Reisebüros die Existenzangst um. Das wurde bei einer öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses deutlich. Mit dem Gesetz soll das deutsche Recht einer neuen EU-Richtlinie (2015/2302) angepasst werden. Ziel dieser Richtlinie ist, wie die Ausschussvorsitzende Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) einführend darlegte, „die rechtliche Regelung den Entwicklungen im Reisemarkt anzupassen“, namentlich der zunehmenden Buchung über das Internet.

So leben, arbeiten und reisen wir in Zukunft – Mobility Trends von morgen

München, 14. Januar 2017 – Bereits im Jahr 2025 werden die sogenannten Millenials 75 Prozent der arbeitenden Bevölkerung ausmachen. Diese zwischen 1980 und 1999 Geborenen sind die erste Generation der Digital Natives, die sich durch einen technologie-affinen Lebensstil auszeichnet. Besitz ist für sie nicht mehr vorrangig, die Sharing Economy eine Selbstverständlichkeit.

Deutsche bevorzugen Urlaub in der Heimat

Reiselust ungebrochen: Erste regionale repräsentative Reiseumfrage von Post Reisen zeigt, dass die Deutschen 2017 mehr verreisen wollen als im Vorjahr - Reiseetat ist stabil bis leicht steigend: Bayern verfügen über das höchste, Ostdeutsche über das niedrigste Budget - Angst vor Terror und politischen Krisen bremst Lust aufs Ausland - Top-Reiseziel ist Deutschland, es folgen Spanien und Italien (Infografik: Post Reisen)

Bonn, 10. Januar 2017 – Die Deutschen bleiben auch im neuen Jahr reisefreudig – daran ändern auch politische Unsicherheit und Terrorgefahr nichts. Zu diesem Ergebnis kommt die erste regionale repräsentative Umfrage, die Post Reisen im November 2016 bundesweit zum Thema „Reisen 2017“ durchgeführt hat.

Reise-Apps längst nicht nur zum Buchen genutzt – Jeder Zweite Nutzer stellt sich einmal im Monat eine Tour zusammen

Achtung, permanentes Starren auf Ihr Smartphone macht Sie zum "Smomby" (Foto: Real)

Menlo Park/Kalifornien, 13. Dezember 2016 – Gut jeder zweite Smartphone-Besitzer nutzt Reise-Apps nicht mehr nur allein zum Buchen, sondern mindestens einmal im Monat zum Planen, Träumen und Informieren, wie Internetriese Google in Zusammenarbeit mit Ipsos in einer aktuellen Erhebung herausgefunden hat.

Machen Sie Marketing mit VR-Brillen – Erlebnisse im Winterurlaub mit 360-Grad-Ansichten

Oberkochen, 22. November 2016 – Der nahende Winter bekommt neue Perspektiven: Ob Skipiste oder Hüttenzauber, mit Bildern im 360-Grad-Format wird der Urlaub auch nach der Heimreise wieder real.

Mit diesen Apps sind Sie in ganz Deutschland mobil

Mit diesen Apps sind Sie in ganz Deutschland mobil

Berlin, 21. November 2016 – Diese Situationen hat wohl jeder schon einmal erlebt: man ist auf Dienstreise oder im Urlaub und kennt die Zeiten der öffentlichen Verkehrsmittel und die Nummer der besten Taxizentrale nicht und in welcher Straße man sich gerade befindet weiß man sowieso nicht. Mit diesen sieben Apps können Sie sich auf Ihren Reisen wie zuhause fühlen.

Ni Hao! Immer mehr Gäste aus China kommen nach Europa – So bereiten Sie sich auf die Touristen aus dem Reich der Mitte vor

Brüssel, 20. November 2016 – Trotz der Unsicherheiten und Ängste im Bereich Sicherheit, die Chinesen davon abhalten, nach Europa zu reisen, stellt China nach wie vor eine riesige Wachstumsquelle für viele europäische Reiseziele dar, teils aufgrund der expandierenden Mittelschicht des Landes. Dies geht aus dem aktuellen Tourismusbericht der Europäischen Kommission hervor.

Städtereisen sind in – Europäer gehen auf Nummer sicher – Angst vor Terror beeinflusst Terrorismus stark

Check-in im Hotel

Niedriges Wachstum bei Auslandsreisen der Europäer – Die Zahl der Strandurlaube stagniert, während Städtereisen zunehmen – Große Verschiebungen bei europäischen Destinationen – ITB Berlin veröffentlicht exklusiv aktuelle Ergebnisse aus dem World Travel Monitor

So verreist die Generation Y: Mehr Kurztrips, mehr Fernreisen, mehr Geld für Mietwagen

So verreist die Generation Y: Mehr Kurztrips, mehr Fernreisen, mehr Geld für Mietwagen (Info: Happycar)

Hamburg, 10. November 2016 – Mietwagen sind ein wichtiger Indikator für das Reiseverhalten Ihrer Nutzer. Dabei zeigen sich auch altersspezifische Besonderheiten. Vor allem die Angehörigen der sogenannten Generation Y, geboren zwischen 1980 und 1999, grenzen sich in ihrer Art zu reisen deutlich von älteren Reisenden ab. Ihr Motto könnte lauten: „schneller, höher, weiter“ – denn sie buchen kurzentschlossener, investieren mehr Geld und reisen deutlich öfter ins außereuropäische Ausland. Zu diesem Ergebnis kommt happycar.de in seiner aktuellen Studie.

Vom Sucher zum Bucher – So buchen die Deutschen online ihre Reisen

München, 08. November 2016 – Vom Sucher zum Bucher – wie gelingt das? Eine aktuelle Studie von tripadvisor.com zeigt auf, wie die Urlaubsrecherche abläuft, was Reisende motiviert und wie sie buchen. „All diese Erkenntnisse sind für Tourismusunternehmen ausschlagegebend, um sich besser positionieren und behaupten zu können“, meint Pressesprecherin Pia Schratzenstaller.

Reiseveranstalter müssen soziale Verantwortung erlebbar machen – Corporate Social Responsibility unverzichtbar für Geschäftserfolg

Der Travel Industry Club Austria lud zu einer Diskussion über die Vor- und Nachteile ökologischen und sozialen Handels (CSR) ins Hotel Le Meridien. V.l.n.r. Stephanie Blutaumüller (Ecpat), Cornelia Kühhas (Naturfreunde Internationale), Marion Stemmler (Accor Hotels), Kerstin Dohnal (Destination: Development), Karin Huber-Heim (csr and communication) , Harald Hafner (TIC Austria), Eva Buzzi (Rail Tours Touristik) und Astrid Winkler (Ecpat). (Foto: TIC Austria/Christian Mikes)

Wien, 27. September 2016 – Corporate Social Responsibility (CSR) ist kein Selbstzweck, sondern richtig umgesetzt eine große Chance, die Profitabilität eines Unternehmens zu verbessern. Die Ergebnisse sind messbar in Kennzahlen und damit eine Voraussetzung für die zukunftsorientierte strategische Unternehmensplanung. Welchen Beitrag CSR zum Geschäftserfolg leistet und wie man damit Kunden begeistern kann, haben CSR-Experten und Branchenkenner im Rahmen einer Veranstaltung des Travel Industry Club Austria im Wiener Hotel Le Meridien diskutiert.

Welttourismustag 2016: So reisen die Deutschen: Pro Jahr wird zweimal verreist – Jeder Zehnte will auch noch mit 80 Jahren ins Ausland reisen

München, 26. September 2016 – Inland oder Ausland, alleine, zu zweit oder in großer Gruppe, Luxus oder für lau? Wenn Deutsche reisen, wissen Sie anscheinend genau wohin, wie oft und mit wem sie das am liebsten tun. Welche Vorstellungen Urlauber hierzulande vom perfekten Urlaub haben, das zeigt – pünktlich zum Welttourismustag 2016 am 27. September – eine Umfrage von lastminute.de, dem Experten für Online Reise und Freizeit.

Koffer weg – was nun? Ratgeber zu Gepäckverlust auf Reisen

Koffer weg - was nun? Ratgeber zu Gepäckverlust auf Reisen (Foto: Arag)

Düsseldorf, 19. September 2016 – Am 22. September ist Herbstanfang! Bald starten die Herbstferien. Dann heißt es in vielen Familien wieder „Koffer packen und ab in den Flieger!“. Leider bleiben immer mal wieder Gepäckstücke auf der Strecke. Für den Fall der Fälle gibt es aber zum Glück das Montrealer Übereinkommen, beruhigt der Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Hotel- und Reisebuchungen werden nun per VR-Brille verkauft

Virtual Reality soll Reisen besser verkaufen - das ist auszuprobieren im DER Concept Store in Berlin (Foto: DER Touristik)

Frankfurt/Main, 12. September 2016 – DER Touristik prescht vor: Hotel- und Reisebuchungen werden nun per Virtual-Reality-Brillen verkauft. Urlauber können so einen ersten, virtuellen Rundgang in 360-Grad-Optik durch Hotels, Kreuzfahrtschiffe und andere Reiseziele unternehmen.

Grüner reisen – Worauf deutsche Urlauber Wert legen sollten

Berlin, 06. Juli 2016 – Der Appell ist deutlich: Wer etwas gegen den Klimawandel tun möchte, sollte auf Flugreisen verzichten. Das Umweltbundesamt mischt sich in den Tourismus ein. „Die umweltfreundlichste Urlaubsvariante ist der Urlaub auf Balkonien oder im Schrebergarten“, lehrt die Bundesbehörde. Angeraten werden Radtouren und Wanderurlaube. Wer es wirklich „grün“ möchte, sollte also auch auf Autos und E-Bikes (brauchen stinkendes Benzin oder Atomstrom) verzichten. Reine Muskelkraft ist gefragt – oder eben noch die Bahn, die mit angeblich 100 Prozent Ökostrom fährt.

Wo der Urlaub am schönsten ist: Deutschland unangefochten auf Platz 1

Darum war es der schöne Urlaub (Grafik: Stiftung für Zukunftsfragen)

Hamburg, 05. Juni 2016 – Die Sommerferien stehen vor der Tür und für die Mehrheit der Bundesbürger steht bereits seit Monaten fest, wohin sie dieses Jahr in den Urlaub fahren werden. Doch auch wenn sie in der Minderheit sind, viele Deutsche wissen noch nicht, wo sie ihren Sommerurlaub verbringen sollen. Die Gründe für diese Unentschlossenheit sind vielfältig: Einige wollen aufgrund von Krisenmeldungen, Terroranschlägen und Reisewarnungen ihr Urlaubsziel noch nicht festlegen, andere warten auf das richtige Angebot und wiederrum andere können sich einfach nicht entscheiden. Doch eines haben alle Urlauber gemein: hohe Erwartungen. So soll die Reise Erholung und Erlebnisse bieten, sich durch ein hohes Maß an Gastfreundschaft und natürlicher Schönheit vor Ort auszeichnen und insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis garantieren.

Reisepreisminderung: Beschwerden richtig anbringen – Rechtsexperte über Reisemängel und Reisepreisminderung

Tobias Klingelhöfer

Düsseldorf, 01. Juli 2016 – Die Ferienzeit bringt manchmal nicht nur Urlaubsfreuden, sondern auch Frust mit sich. In Zeiten, in denen Billigflieger, Last-Minute-Angebote und „Superschnäppchen“ Hochkonjunktur haben, sehen sich Urlauber häufig mit erheblichen Reisemängeln konfrontiert. Die wichtigsten Fragen zum Thema „Beschwerden richtig anbringen“ und „Reisepreisminderung“ beantwortet Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.