Stargaze Hospitality: Razzia durch Zoll „nicht gesetzeskonform“

Polizeisprecher - Foto: Newsaktuell

Hilden, 11. Dezember 2016 – Razzia in ganz Deutschland: Die davon betroffene Hotelgruppe ist Stargaze Hospitality; wir berichteten. Nun will sich die Hotelgruppe zur Wehr setzen: In einer heute Abend versendeten Presseerklärung wird die Zollrazia – übrigens per offizieller Pressemitteilung publik gemacht – als „nicht gesetzeskonform“ bezeichnet.

Betrug in Hotels: Razzien in elf Hotels in ganz Deutschland – Zwei Millionen Euro Schaden – Haftstrafen für Hoteliers?

Krefeld, 07. Dezember 2016 – Mindestens zwei Millionen Euro an hinterzogenen Sozialabgaben sowie Verstöße gegen den gesetzlichen Mindestlohn – dieser Verdacht rief die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Hauptzollamt Krefeld auf den Plan. Daher durchsuchten heute rund 150 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit unter anderem in Düsseldorf, Neuss, Hilden, Haan, Mönchengladbach, Willich und Dresden insgesamt elf Hotels und sechs weitere Objekte, darunter auch die Privatwohnungen der Beschuldigten. Ein Teil der betroffenen Hotelgruppe war im Herbst von einer namhaften Hotelkette übernommen worden. Jedoch: Der neue Betreiber hat nichts mit den erhobenen Vorwürfen zu tun. 

„Stern“: Islamistischer Gefährder machte Zugangskontrolle auf BER-Baustelle

(Hamburg, 14. August 2012) Auf dem Gelände des künftigen Berliner Großflughafens BER waren Anfang August illegale Beschäftigte ausgerechnet mit der Aufgabe der Zugangskontrolle beschäftigt, darunter ein als islamistischer Gefährder eingestufter junger Mann aus Berlin. Wie das Hamburger Magazin „Stern“ in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, griffen Beamte des Hauptzollamtes Potsdam am 2. August insgesamt […]

Hamburg: Gastronomen erpressen Gäste – Razzia im Rotlichtviertel

Großrazzia auf der Reeperbahn: In der Nacht zum Samstag wurden drei Gastronomiebetriebe in Hamburgs berühmten Rotlichtviertel von Polizei und Staatsanwaltschaft durchsucht. Den Kriminalbeamten lagen diverse Strafanzeigen von Geschädigten vor, denen nach Besuchen dieser Lokale unstimmige bzw. überhöhte Rechnungen zur Begleichung vorgelegt worden waren. Die Geschädigten wurden teilweise unter massivem Druck genötigt, die Rechnungen zu bezahlen.

Hotel Bayerischer Hof München: Gemeiner Vorwurf: „Lohndumping“ – Zollrazzia hat gerichtliches Nachspiel

Leading Hotel Bayerischer Hof München: Bussgeld wegen Lohndumping bei Reinigungsdienstleister rechtens?

Faustdicke Überraschung vor zwei Jahren: 13 Top-Hotels in München, darunter der Bayerische Hof und das Mandarin Oriental, waren Schauplatz einer groß angelegten Razzia. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit ging dem Vorwurf des Lohndumping nach. Im Visier der Fahnder standen allerdings nicht die Hotels selbst, sondern eine von diesen Häusern beauftragte Reinigungsfirma. Nun hat dies ein gerichtliches Nachspiel. Der Bayerische Hof geht gegen einen Bussgeldbescheid vor Gericht.